Totentrank

Buch von Günter Neuwirth

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Totentrank

Nach dem Tod ihres Ehemannes quittiert Christina Kayserling den Polizeidienst und wagt im steirischen Weinland einen Neuanfang. Dort trifft sie Edgar, einen jungen Mann, der sich trotz des Altersunterschieds für sie zu interessieren scheint. Als in der Gegend mehrere Giftmorde geschehen, kann sich Christina der dunklen Faszination nicht entziehen. Sie beginnt auf eigene Faust zu recherchieren und ist sich schnell sicher: Hier will jemand Rache nehmen. Eine aufwühlende Mörderjagd beginnt.
Weiterlesen

Serieninfos zu Totentrank

Totentrank ist der 4. Band der Polizistin Christina Kayserling Reihe. Diese umfasst 4 Teile und startete im Jahr 2012. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2017.

Bewertungen

Totentrank wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,3 Sternen.

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Totentrank

    Ein komplexer und facettenreicher Krimi mit zahlreichen spannenden Wendungen Nach dem Tod ihres Mannes quittiert Kriminalbeamtin Christina Kayserling ihren Dienst und wagt in der Steiermark einen Neuanfang. Dort trifft sie nicht nur auf den charmanten Edgar, der an ihr interessiert zu sein scheint, sondern auch eine Witwe, die aufgrund ihrer MS-Erkrankung auf einem Rollstuhl angewiesen ist.
    Obwohl Christina sich nie wieder mit Mord und Totschlag beschäftigen wollte, taucht sie in eine komplexe Reihe von nicht natürlichen Todesfällen ein, die sich bald als geschickte getarnte Giftmorde herausstellen.
    Neugierig geworden, beginnt sie auf eigene Faust zu recherchieren und recht bald ist klar, dass hier jemand auf Rachefeldzug ist und das Motiv in der Vergangenheit der Männer zu suchen ist, die mehr Täter als wahre Opfer zu sein scheinen. Als sie dann noch auf einen mysteriösen Selbstmord stößt, erschließt sich für Christina Kayserling das gesamte Ausmaß der Tragödie.
    Meine Meinung:
    Dieser vierte Krimi rund um die Kriminalbeamtin Christina Kayserling ist meisterhaft ausgeführt. Günter Neuwirth versteht es, seine Leser in die Intrigen der unterschiedlichen Charaktere einzubeziehen. Zahlreiche falsche Fährten, Verästelungen, scheinbare Nebensächlichkeiten und Andeutungen sowie Abgründe machen diesen Krimi zu einem komplexen Fall, der seinesgleichen nicht scheuen braucht.
    Die unterschiedlichen Ansichten von Investoren, Baufirmen und Umweltschützern sowie Grundeigentümern, die ihr Land gerne an den Meistbietenden verkaufen wollen oder eben nicht birgt jede Menge Konflilkte, für die der eine oder andere Beteiligte auch über Leichen geht.
    Ich mag Günter Neuwirths Krimis. Aus dieser Reihe habe ich bereits „Erdenkinder-1“ gelesen und „Neumondnacht-2“ ist als Nächstes dran.
    Fazit:
    Gerne gebe ich diesem komplexen und facettenreichen Krimi, der mit zahlreichen Wendungen für exzellente Krimispannung sorgt, 5 Sterne.
    Weiterlesen

Ausgaben von Totentrank

Taschenbuch

Seitenzahl: 288

E-Book

Seitenzahl: 280

Besitzer des Buches 5

Update: