Save You

Buch von Mona Kasten

  • Kurzmeinung

    Nicole Miedl
    Der 2. Band hat sich schon ziemlich gezogen, dennoch lese ich noch den 3. Teil

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Save You

'Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür. Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.' Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen - 'Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!' Anna Todd über Begin Again Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!
Weiterlesen

Serieninfos zu Save You

Save You ist der 2. Band der Maxton Hall Reihe. Sie umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2018. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2018.

Über Mona Kasten

Die 1992 in Hamburg geborene Autorin studierte nach dem Abitur zunächst Bibliotheks- und Informationsmanagement, ehe sie sich komplett auf das Schreiben konzentrierte. Mehr zu Mona Kasten

Bewertungen

Save You wurde insgesamt 51 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,1 Sternen.

(23)
(23)
(5)
(0)
(0)

Meinungen

  • Der 2. Band hat sich schon ziemlich gezogen, dennoch lese ich noch den 3. Teil

    Nicole Miedl

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Save You

    Inhalt 'Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
    Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.'
    Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen. Meinung Der zweite Teil der Maxton-Hall-Reihe bleibt ein bisschen hinter dem ersten Teil zurück.
    Nachdem James Ruby enttäuscht hat, zieht sich diese enttäuscht und verletzt zurück und will ihn am liebsten nur noch vergessen. Sie meidet ihn und will mit der Angelegenheit abschließen, wohingegen er alles tun will, um sie zurück zu gewinnen.
    Die Situation zwischen den beiden zieht sich zu Beginn/in der Mitte des Buches etwas. Das habe ich für unnötig erachtet, die Geschichte wäre auch gut ohne diese Konstruktion ausgekommen.
    Allerdings finde ich, dass das Buch nichtsdestotrotz eine gelungene Fortsetzung darstellt.
    Der Leser lernt in diesem Teil auch einige neue Charaktere kennen, so beispielsweise Lydia und Ember, die wiederum selbst eine eigene Geschichte mitbringen. Es handelt sich bei den beiden um sehr angenehme Charaktere die nochmal Abwechslung und frischen Wind in die Sache bringen.
    Fazit
    Der zweite Teil kann nicht ganz mit dem ersten Teil mithalten. Das liegt m.E. daran, dass die Geschichte sich ein kleines bisschen in die Länge zieht, aber auch, weil dem zweiten Teil ein wenig von dem "Zauber" des ersten Teils fehlt. Die Dialoge sind (situationsbedingt) nicht mehr ganz das was sie in dem ersten Teil waren.
    Nichtsdestotrotz freue ich mich auf den dritten Teil dieser Serie!
    Weiterlesen
  • Rezension zu Save You

    Inhalt:
    Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …
    Rezension:
    James hat Ruby das Herz gebrochen und am liebsten würde sie ihn nie wieder sehen. Doch James setzt alles daran sie zurückzugewinnen und bald spüren beide, dass ihre Geschichte noch lange nicht vorbei ist.
    "Save You" ist der zweite Band von Mona Kastens Maxton Hall Trilogie, der nicht nur aus den Ich-Perspektiven von Ruby Bell und James Beaufort erzählt wird, sondern auch aus den Sichten von James Schwester Lydia und Rubys Schwester Ember. Der Fokus lag aber eindeutig auf Ruby und James.
    Die beiden haben mir auch in diesem zweiten Band wieder richtig gut gefallen und ich konnte absolut mit ihnen mitfiebern!
    James hat Ruby am Ende des letzten Bandes mit einer einzigen Handlung das Herz gebrochen, woran Ruby natürlich schwer zu knabbern hat. Doch als die den Grund für sein Verhalten erfährt, zögert sie nicht und steht ihm bei, was ich sehr bewundert habe! Ruby hasst James irgendwo für sein Verhalten, doch sie liebt ihn auch und es fällt ihr nicht leicht ihn zu vergessen, denn James kämpft um Ruby! Ich fand das Tempo ihrer Beziehung wirklich gut, auch weil die beiden es sich nicht zu einfach gemacht haben.
    Ich war erst skeptisch, als ich erfahren habe, dass in diesem Band zwei neue Erzählstimmen dazu kommen würden. Aber besonders Lydia ist dann zu meinem kleinen Highlight geworden, auch weil ihre Geschichte mich fast noch mehr fesseln konnte, als die von James und Ruby!
    Von Ember lesen wir noch nicht ganz so viel, aber auch ihre Geschichte verspricht, spannend zu werden!
    Ich fand es sehr schön, dass wir die Charaktere in diesem Band viel besser kennenlernen durften! Neben Ruby, James, Lydia und Ember haben wir auch mehr über Rubys beste Freundin Lin erfahren, aber auch über Wren, Cyril, Alistair und Keshav! Ich freue mich schon riesig auf "Save Us", denn ich mag die Charaktere total gerne und freue mich schon sehr darauf, zu erfahren, wie ihre Geschichten weitergehen werden!
    Mona Kasten besitzt einen großartigen Schreibstil, der dafür gesorgt hat, dass sich die Geschichte richtig gut lesen ließ! Für mich wurde die Geschichte niemals langweilig und der böse Cliffhanger am Ende sorgt dafür, dass ich sofort mit dem dritten Band weitermachen möchte!
    Fazit:
    "Save You" von Mona Kasten ist ein toller zweiter Band ihrer Maxton Hall Trilogie!
    Besonders gut haben mir die Charaktere gefallen und ich fand es klasse, dass wir auch aus den Perspektiven von Lydia und Ember lesen durften! James und Ruby haben mir aber auch wieder richtig gut gefallen!
    Ich vergebe sehr gute vier Kleeblätter und freue mich schon jetzt auf den finalen Band!
    Weiterlesen
  • Rezension zu Save You

    » Da dieser Beitrag einen Reihenteil rezensiert, können Spoiler zu vorherigen Bänden nicht ausgeschlossen werden! «
    Genau wie bei vielen anderen Bücher-Liebhabern und Bloggern zählt Mona Kasten mittlerweile zu einer meiner liebsten Autorinnen. Die sehr liebenswürdigen Charaktere und die süßen Liebesgeschichten haben es mir einfach angetan – und gerade James und Ruby habe ich sehr in mein Herz geschlossen. Ruby ist so goldig und unschuldig, aber doch knallhart bei ihren Plänen und Zukunftsvorstellungen, so dass es mich ausgesprochen interessiert hat, wie James es schaffen wird, seinen Fehltritt bei Ruby wieder gut zu machen. Und genau damit beschäftigt sich "Save you", der zweite Band der "Maxton-Hall"-Trilogie.
    Ehrlich gesagt hatte ich anfangs sehr große Zweifel, wie sich die Geschichte zwischen Ruby und James wieder einrenken lassen würde. Mir schien das nach seinem Patzer eigentlich so gut wie unmöglich. Desto mehr hat es mich überrascht, dass ich James im Laufe der Geschichte wirklich verzeihen konnte. Ich konnte nicht unbedingt verstehen, warum er so gehandelt hat, wie er es am Ende des ersten Bandes "Save me" getan hat, aber ich wäre an Rubys Stelle vermutlich auch schwach geworden und hätte ihm eine zweite Chance gegeben. Allerdings hätte ich mir dennoch vom Plot gewünscht, dass Ruby nicht so leicht nachgibt. Man merkt zwar, dass sie es sich wirklich nicht einfach macht, dass sie tief verletzt ist und James auch nicht von jetzt auf gleich alles vergibt, aber ich hätte ihn gerne länger zappeln und sich mehr anstrengen sehen.
    Ansonsten hat mir die Entwicklung der Handlung gut gefallen, auch wenn ich zugeben muss, dass in diesem Buch nicht allzu viel passiert. Lydia und James versuchen noch immer mit dem Verlust in ihrer Familie umzugehen und Lydia quält sich zusätzlich mit ihrer Schwangerschaft und ihrem Liebeskummer. Sie bekommt in "Save you" ihre eigene Perspektive, weswegen der Leser auch mehr aus ihrem Leben, mehr von ihren Gefühlen und mehr von ihrem Charakter erfährt. Lydia nimmt daher einen Teil der Nebengeschichte ein, die zwar weiterhin hinter der Hauptgeschichte zurückbleibt, diese aber dadurch auch ein Stück weit interessanter macht und bereichert.
    Auch Ember, Rubys kleine Schwester, bringt durch ihre eigene Perspektive Abwechslung in den Plot. Wenn auch nicht so stark, wie ich es mir gewünscht hätte. Das Ende macht auf jeden Fall deutlich, dass da im dritten Band noch einiges auf Ember und einen von James' Freunden zukommt – und somit auch auf den Leser. Ich bin gespannt, wie Mona Kasten dies umsetzen wird, wohlbemerkt, ohne die Hauptgeschichte aus dem Fokus zu verlieren und ein Chaos entstehen zu lassen, dass sich nachher nur unglaubwürdig wieder entwirren lässt. Allerdings vertraue ich der Autorin da hundertprozentig und freue mich auf die Auflösung all der Probleme und des Dramas.
    Das Ende lässt mich ein bisschen zwiegespalten zurück. Ich hatte die Entwicklungen zu diesem Zeitpunkt ehrlich gesagt gar nicht kommen sehen, denn ich dachte, die Sache wäre mittlerweile gegessen und würde keinen Platz mehr im Plot einnehmen – tja, falsch gedacht. Und zwar so falsch gedacht, dass mich das Ende wirklich absolut schockiert hat. Ich fand den Schluss wirklich absolut genial mit diesem Cliffhanger umgesetzt (hätte man doch nur Embers Kapitel danach weggelassen, dann wäre es noch besser gewesen!). Das ändert allerdings nichts daran, dass ich doch ein bisschen enttäuscht war von Rubys letzter Szene. Was zur Hölle war da mit den Charakteren los?! Bis jetzt kann ich mir leider nicht erklären, was in Rubys Mum gefahren ist, wieso sie so reagiert hat und wieso sie Ruby so im Regen stehen lässt. Ich konnte das leider nicht wirklich mit der Ausgestaltung ihres Charakters aus den vorherigen Szenen und aus dem Vorgängerbuch vereinen. Ich frage mich an dieser Stelle noch immer, ob es eine Vor-Szene gibt, die wir als Leser (noch) nicht kennen. Mona Kasten hat diese Frage ja ansatzweise in der Lesejury beantworten können, ganz überzeugt hat mich ihr Statement dazu leider trotzdem nicht.
    Fazit
    "Save you" knüpft in all den positiven Punkten an den Vorgängerband "Save me" an und konnte mich daher fast mühelos überzeugen. Die neuen Perspektiven empfand ich als erfrischend und auflockernd und auch der Cliffhanger hat mich mitgenommen. Bis auf das "Aus-Der-Rolle-Fallen" eines Charakters habe ich also so gut wie nichts zu meckern. Ich freue mich auf den Abschlussband!
    Weiterlesen
  • Rezension zu Save You

    Nach dem Beenden von „Save you“ heißt es nun warten auf „Save us“. Und nach dem Ende würde ich am liebsten gleich weiterlesen.
    „Save you“ kann für mich allerdings nicht ganz mit „Save me“ mithalten. Ich denke, der Grund ist beim Anfang der Geschichte zu suchen. Dieser zieht sich etwas hin. Dennoch kann die Geschichte unterhalten und man kann mit den Charakteren mitfühlen und sich mit ihnen freuen.
    Neben Ruby und James widmet sich Mona Kasten aber auch ihren Nebencharakteren. Diese Nebengeschichten fügen sich gut in die Geschichte ein und vor allem konnte mich hier Lydia und Ember überzeugen. Sie tragen einen wesentlichen Teil dazu bei, immer weiterlesen zu wollen. Einen weiteren Pluspunkt gibt es dafür, dass neben Ruby und James eben auch die beiden die Geschichte erzählen.
    Ruby hat nach wie vor meinen Respekt. Sie hat ihre Prinzipien und arbeitet hart, um ihre Ziele zu verwirklichen. Die Zwillinge haben mir hier sehr gut gefallen und auch Embers Rolle fand ich interessant. Cyril war mir hier allerdings etwas zu blass. Und zu Alistair und Kesh hoffe ich, dass sie in „Save us“ eine größere Rolle spielen werden.
    Weiterhin gut dargestellt sind die beiden Welten, aus denen Ruby und James kommen. Die Unterschiede sind gut dargestellt, insbesondere auch, wenn ich da an Rubys Bemerkung am Ende denke.
    Je näher übrigens das Ende von „Save you“ rückte, desto mehr habe ich geahnt, dass da noch was kommen wird. Was, wusste ich nicht. Ich wäre abgesehen davon auch nicht darauf gekommen.
    Allerdings fand ich, dass Rubys Mutter gibt es hier von mir.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Save You

    In Maxton Hall haben Ruby und James ihre erste ernste Krise, denn nach einem Zwischenfall auf einer Party hat Ruby all ihr Vertrauen in James verloren und hält ihn auf Abstand. Doch James ist momentan nicht er selbst, er geht durch schlimme Zeiten und ausgerechnet an Ruby lässt er es aus. Als Ruby immer mehr Distanz zwischen ihnen schafft und sich mehr darauf konzentriert, einen Studienplatz in Oxford zu ergattern, setzt James alles daran, sie wieder zurückzugewinnen und ihr klarzumachen, dass sie zusammengehören. Aber das ist schwieriger als gedacht, denn Ruby ist sehr verletzt. Allerdings kann auch sie ihre Gefühle für ihn nicht einfach so abstellen. Werden sich die beiden noch einmal zusammenraufen können?
    Mona Kasten hat mit „Save You“ nach „Save me“ den zweiten Teil ihrer Save-Trilogie vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig und saugt den Leser wieder einmal regelrecht an das Setting von Maxton Hall, um neben Ruby und James auch Lydia und Ember zu begleiten und aus deren Perspektiven einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt aller Beteiligten zu erhalten. Die Autorin ist geschickt darin, dem Leser das Gefühl zu geben, Teil der Handlung zu sein. Durch die wechselnden Sichtweisen bekommt der Leser einen guten Rundumblick über die Geschehnisse und kann mit den Charakteren mitleiden und –fiebern und eine Achterbahn der Gefühle erleben. Gleichzeitig wird dadurch eine Spannung aufgebaut, die den Leser an den Seiten kleben lässt. In diesem Band jedoch plätschert die Geschichte von Ruby und James ein wenig vor sich hin, was ein Gefühl von Langatmigkeit hervorruft. Bei Lydia und Ember dagegen war wesentlich mehr los und vor allem auch viel interessanter.
    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und vermitteln dem Leser den Eindruck, sie schon eine Weile gut zu kennen. Aufgrund ihrer individuellen Eigenheiten wirken sie sehr authentisch. Ruby ist eine sympathische junge Frau, die absolut loyal und vertrauenswürdig ist. Sie arbeitet hart für den Traum von einem Studienplatz an einer Eliteuniversität und will sich diesen auf jeden Fall erfüllen. Sie ist hilfsbereit und lässt niemanden im Stich. Aber sie ist auch eine sensible Person, deren Vertrauen verletzt wurde, was es ihr schwer macht, darüber hinwegzusehen. Sie zieht sich lieber zurück und leidet im Stillen. James ist ein junger Mann, der einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hat und dies eher in sich hineinfrisst, als sich anderen anzuvertrauen. Ganz im Gegenteil verletzt er auch noch die, die ihn lieben. Aber langsam lernt er, sich zu öffnen, seine Gefühle zu zeigen und sich auch mal Hilfe bei anderen zu suchen. Lydia ist James Schwester und hat selbst ein großes Geheimnis, was ihr schwer zu schaffen macht und sie dringend eine Freundin und Unterstützung braucht. Ember ist ebenfalls ein angenehmer Charakter, die einige Träume hat und darauf hofft, dass sich diese realisieren lassen. Auch die weiteren Protagonisten stützen die Handlung und geben ihr weiteren Pep.
    „Save You“ ist ebenso ein Pageturner wie der Vorgängerband, den man besser zuerst gelesen haben sollte, sonst kommt man in der Handlung nicht so mit. Allerdings kann dieser Band nicht so überzeugen wie der erste Teil, was an den langatmigen Strecken zwischen Ruby und James liegt. Deshalb gibt es hier einen Punktabzug. Doch Band 3 wird weiterhin mit Spannung erwartet!
    Unterhaltsame
    Weiterlesen

Ausgaben von Save You

Taschenbuch

Seitenzahl: 384

E-Book

Seitenzahl: 367

Hörbuch

Laufzeit: 00:07:31h

Besitzer des Buches 103

Update:

Anzeige