Korridorwelt

Buch von Hans Platzgumer

  • Kurzmeinung

    drawe
    Ein Roadmovie: die Flucht eines Jungen vor einem traumatischen Ereignis, das er erst in völliger Einsamkeit überwindet.

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Korridorwelt

Julian Ogert verdient sein Geld in Münzen. Als Straßenmusiker schlägt er sich in Los Angeles durch, spielt Gitarre auf dem Ocean Front und lebt am Eingang des berüchtigten Yucca Corridor, einem der gefährlichsten Viertel der kalifornischen Metropole. Als Sechzehnjähriger hat er seine Heimat Österreich überstürzt verlassen und ist seitdem immer weiter nach Westen geflohen, über die Schweiz und Paris nach New York und quer durch die Vereinigten Staaten. Das Leben im Korridor ist alles, was ihm geblieben ist; er ist ein Gewinner, weil er nichts zu verlieren hat. Doch 1994 erschüttert das Northridge-Erdbeben Los Angeles und die fragile Welt, in der Julian sich eingerichtet hat. Wer kann, verlässt die von Nachbeben bedrohte Stadt. Die illegalen Einwanderer bleiben – so wie Julian. Korridorwelt ist teils Roadmovie, teils Musikroman. Es ist die Geschichte eines jungen Mannes, dessen Jugend explodiert und der auf dieser Schockwelle bis ans andere Ende der Welt getragen wird, wo er beschließt, sich nicht seinem Schicksal zu ergeben.
Weiterlesen

Bewertungen

Korridorwelt wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Ein Roadmovie: die Flucht eines Jungen vor einem traumatischen Ereignis, das er erst in völliger Einsamkeit überwindet.

    drawe

Rezensionen zu Korridorwelt

Leider sind noch keine Rezensionen vorhanden. Schreibe gerne die erste Rezension!

Ausgaben von Korridorwelt

Hardcover

Seitenzahl: 224

E-Book

Seitenzahl: 224

Besitzer des Buches 2

  • Mitglied seit 30. November 2017
  • Mitglied seit 21. September 2013
Update: