Elsässer Versuchungen

Buch von Jean Jacques Laurent

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Elsässer Versuchungen

Seit einem Jahr leitet Major Jules Gabin die Gendarmerie in dem beschaulichen Städtchen Rebenheim mit Erfolg. Als ein Toter am Ufer des Rheins angeschwemmt wird, stellt sich schnell heraus, dass das Opfer zuletzt Gast in der hiesigen Pension Auberge de la Cigogne gewesen war. Und damit nicht genug: Der Deutsche, ein Geologe, verfolgte eine heikle Mission – er suchte im Elsass, in dem sich eigentlich alles nur um Kulinarisches dreht, nach Goldvorkommen. Wurde das Opfer aus schnöder Habgier umgebracht? Major Gabin hat da so seine Zweifel ...
Weiterlesen

Serieninfos zu Elsässer Versuchungen

Elsässer Versuchungen ist der 3. Band der Major Jules Gabin Reihe. Diese umfasst 8 Teile und startete im Jahr 2015. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2024.

Bewertungen

Elsässer Versuchungen wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,9 Sternen.

(0)
(4)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Elsässer Versuchungen

    Endlich im Elsass angekommen ...
    Major Jules Gabin, der sich von der Atlantikküste ins Elsass versetzen lassen hat, ist nun wirklich in seiner neuen Elsässer Heimatstadt Rebenheim angekommen. Nach einigem Ringen hat er sich von Lilou getrennt und lebt nun mit der Untersuchungsrichterin Joanna in einer eigenen Wohnung zusammen.
    Als man eine Leiche aus dem Rhein fischt, ist Jules Gabin als Angehöriger der Gendarmerie gar nicht zuständig. Da die beiden Dienststellen der Police Nationale in Colmar und Strassburg uneins über die Ermittlungen sind und ein diplomatischer Konflikt mit den Deutschen befürchtet wird, soll Jules Gabin auf Befehl seines Vorgesetzten heimlich ermitteln. Nun, nichts ist ihm lieber als das!
    Recht bald stellt sich heraus, dass der Tote ein deutscher Geologe ist, der sich für die längst aufgelassenen Goldminen interessiert hat.
    Gleichzeitig muss sich Gabin als Leiter des örtlichen Gendarmeriepostens um die Sicherheit von Frédéric Rocca, eines alternden Schauspielers, kümmern, der sich in Rebenheim angeblich niederlassen will.
    Meine Meinung:
    Wieder steht das Gerangel um Kompetenzen in diesem Krimi im Mittelpunkt. Inzwischen weiß jeder Liebhaber von französischen Krimis darüber Bescheid und daher nervt das Thema ein wenig. Aber, dramaturgisch natürlich notwendig, weil wie könnte sonst der Leiter eines kleinen Gendarmeriepostens sein kriminalistisches Gespür ausleben.
    Der dritte Fall ist wieder eine gute Mischung aus Spannung, Beschreibung der Landschaft, der lukullischen Genüsse sowie des nicht ganz friktionsfreien Privatlebens, das ihm auf den letzten Seiten eine wütende Untersuchungsrichterin einträgt. Madame le Juge ist ein wenig impulsiv und schlägt zu, bevor Jules Gabin noch zu Wort kommt. Auch nicht die feine englische Art, aber wir sind ja in Frankreich.
    Das Cover ist wieder gelungen. Neben den stilisierten Fachwerkshäusern mit Zunftzeichen ist auch wieder die bekannteste Attraktion von Rebenheim zu sehen: der Storch.
    Fazit:
    Wegen des ewigen Komptenzgerangels zwischen den Ermittlungsbehörden muss ich einen Stern abziehen, daher diesmal nur 3 Sterne .
    Weiterlesen

Ausgaben von Elsässer Versuchungen

Taschenbuch

Seitenzahl: 288

E-Book

Seitenzahl: 286

Besitzer des Buches 9

Update: