Dirty English: Verboten Heiß

Buch von Ilsa Madden-Mills, Ivonne Senn

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Dirty English: Verboten Heiß

Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tür; Schweißperlen glitzern auf seinen tätowierten Muskeln. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern. Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß. Aber seit dem Alptraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt, nach denen Declan für sie strikt tabu ist. Doch der raue Sex-Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln über Bord zu werfen … Fesselnd; intensiv, sexy: das Debüt von New York Times-Bestsellerautorin Ilsa Madden-Mills!
Weiterlesen

Serieninfos zu Dirty English: Verboten Heiß

Dirty English: Verboten Heiß ist der 1. Band der English Reihe. Diese umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2015. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2017.

Bewertungen

Dirty English: Verboten Heiß wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,6 Sternen.

(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Dirty English: Verboten Heiß

    Rezension:
    » Große Momente passieren durch kleine Taten, und manchmal können wir die Punkte erst später miteinander verbinden.«
    Dieses Buch klang einfach zu gut, um es an mir vorüberziehen zu lassen. Und ich kann jetzt schon sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Dieses Buch verbirgt lauter kleine Weisheiten, die man für sich mitnehmen kann, wie man oben schon anhand des Zitats vielleicht erahnt. Ich bin super schnell in dieses Buch rein gekommen und war bis zu letzten Seite einfach nur gefesselt. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, der einen die Bilder nur so vor Augen zaubert. Besonders Declan war eins meiner Lieblingsbilder und er ist auch mein liebster Charakter in diesem Buch. Er ist so gar nicht der steife Brite, sondern wirklich tiefgründig und sympathisch. Man könnte sich glatt in ihn verlieben, mein Herz hat er auf jeden Fall erobert und das lag nicht nur daran, dass er zum Anbeißen aussieht. Er hat Charisma und auch viel im Köpfchen, er ist nicht der typische Bad Boy, der uns sonst in diesen Büchern begegnet. Elizabeth erkennt das wohl auch, auch wenn ihr ihre Vergangenheit im Wege steht. Ich durfte beide auf ihrem Weg begleiten und für mich hätte dieses Buch ruhig noch mehr Seiten haben können. Aber nicht weil mir etwas fehlte, sondern weil ich die beiden so sehr mochte, dass ich sie gerne noch ein wenig begleitet hätte. Es gibt einige erotische Stellen, die mir wirklich gut gefallen haben. Ich spreche über sanfte Annährung und prickelnde Erotik, nichts wirkt hier plump oder schnell daher geschrieben. Aber auch die Nebencharakter sind wunderbar beschrieben und runden das Bild perfekt ab. Wir haben Humor, Intrigen, Sehnsucht, Schrecken und Spannung. Ich fand in diesem Buch nichts kitschiges und der Handlungsverlauf wirkte schlüssig und abgerundet. Dieser Roman steckt voller Gefühl und Leidenschaft, aber auch voller Unsicherheiten und Ängste. Ich fand es einfach wunderbar und hoffe auch "Filthy English" wird übersetzt. Denn den ein oder anderen Charakter würde ich gerne wiedersehen und besser kennen lernen.
    Bewertung:
    Weiterlesen
  • Rezension zu Dirty English: Verboten Heiß

    Elizabeth Bennett weiß, dass ihr neuer Nachbar Declan Blay Ärger bedeutet. Das Knistern zwischen ihnen ist unübersehbar. Doch nach den Erlebnissen vor zwei Jahren hat sie feste Mauern um ihr Herz gebaut. Sich wieder zu verlieben versagt sie sich. Mehr als eine Nacht ist nicht drin. Doch Declan kämpft um sie und um ihr Herz. Ihre Mauer bekommt Risse, aber wird es ihm auch gelingen, sie ganz einzureißen?
    Bereits im Prolog erfährt man, was Elizabeth passiert ist. Das hat der Spannung jedoch nicht geschadet. Ab einem bestimmten Punkt habe ich die Gefahr hinter jeder Ecke gesehen, im Hintergrund, aber nicht greifbar.
    Nicht ganz nachvollziehen, aber doch irgendwie verstehen konnte ich, wie Elizabeth mit ihren Erlebnissen umging und wie sie es zu verarbeiten versuchte. Aber ich bin auch nicht in so einer Situation und werde es hoffentlich auch nie sein, weshalb ich mir hier kein Urteil anmaße.
    Elizabeth versteckt ihre Verletzungen hinter einer harten Schale, um ihr Herz hat sie eine Mauer gebaut. Ihr Schicksal hat mich nicht kalt gelassen. Ich litt mit ihr, insbesondere als ihre Mutter mit dieser haarsträubenden Idee daherkam. Da konnte ich nur den Kopf schütteln
    Über Declan und seinen Zwillingsbruder Dax war ich positiv und vollkommen überrascht. Nach dem ersten Blick habe ich hier zwei völlig andere Charaktertypen erwartet. Dabei gefielen mir die beiden, so wie sie waren. Declan schlich sich dabei gleich in mein Herz, Dax musste einen Umweg über eine zweite Chance nehmen, aber die nutzte er. Ich mochte hier vor allem den Umgang der beiden miteinander. Im Hinblick auf die Umstände sind die beiden Familie. Sie schätzen sich und sorgen umeinander.
    Neben Dax konnte mich aber auch Shelley, Elizabeths beste Freundin überzeugen. Als die Handlung eine Weile ohne sie auskam, fing ich irgendwann an, sie zu vermissen. Und Blake? Ja, Blake … mit ihm wurde ich, auch wenn er eng mit Elizabeth befreundet ist, nicht so ganz warm. Und das schlimmste ist, er kann noch nicht mal was dafür.
    Es gab natürlich auch Charaktere, die mich genervt haben. Aber das ist ok, denn es können nicht überall nur sympathische Menschen herumlaufen.
    Nachdem die weibliche Heldin Elizabeth Bennett heißt, ist es ja beinahe unumgänglich, dass auch Jane Austens Stolz und Vorurteil behandelt wird. Die Behandlung des Buches wird dabei geschickt in die Handlung eingewoben und taucht immer wieder auf.
    Die einzelnen Kapitel empfand ich als kurz, aber das störte beim Lesen nicht. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und war angenehm zu lesen. Die Erzählung wechselte zwischen Elizabeth und Declan, die jeweils in der Ich-Form erzählten. Das Knistern zwischen Elizabeth und Declan sorgte für eine erotische Atmosphäre und die Liebesszenen rundeten dies ab.
    Das Ende passt und ist in sich abgeschlossen. Allerdings bin ich gespannt, wie es mit Dax weitergeht.
    Von mir gibt es hier .
    Weiterlesen

Ausgaben von Dirty English: Verboten Heiß

Taschenbuch

Seitenzahl: 304

E-Book

Seitenzahl: 265

Besitzer des Buches 7

Update: