Der Anschlag auf Dulgath

Buch von Michael J. Sullivan, Wolfram Ströle

Zusammenfassung

Serieninfos zu Der Anschlag auf Dulgath

Der Anschlag auf Dulgath ist der 3. Band der Riyria Reihe. Diese umfasst 14 Teile und startete im Jahr 2008. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2017.

Über Michael J. Sullivan

Der US-amerikanische Schriftsteller Michael J. Sullivan wurde 1961 in Detroit geboren. Im Alter von achtzehn Jahren fing er an zu schreiben. In den nächsten fünfzehn Jahren verfasste er ganze dreizehn Bücher, die alle von den Verlagen abgelehnt wurden. Mehr zu Michael J. Sullivan

Bewertungen

Der Anschlag auf Dulgath wurde insgesamt 5 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,3 Sternen.

(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Nicht ganz so gut, wie die Vorgänger, aber absolut lesenswert.

    El Novelero

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Der Anschlag auf Dulgath

    Absoluter Favorit
    Klappentext laut Hobbit presse:
    Dreimal hatten sie schon versucht, sie zu ermorden. Schließlich wurde ein Profikiller angeheuert. Die Zeit für Riyria einzugreifen ist gekommen. Im Zentrum des dritten Bandes der Riyria-Chroniken steht ein einzigartiges Mordkomplott. Als Nysa Dulgath, die letzte Nachkommin der ältesten Adelsfamilie Avryns, Ziel eines Attentats werden soll, bekommt Riyria den Auftrag, die Sache zu verhindern. Dafür reisen Hadrian und Royce in eine der entlegensten Ecken des Landes, an einen Ort, der sogar älter ist als das gesamte Reich. Und sie müssen, um die Gräfin schützen zu können, eine Antwort auf die Frage finden, wie hier wohl ein professioneller Mörder vorgehen würde. Aber das ist nicht die einzige Herausforderung, denn Lady Dulgath hat ein dunkles Geheimnis, das unbedingt gehütet werden muss. Womöglich hat es mit der Kirche Nyphrons zu tun, deren Macht immer obskurer wird ...
    Meine Meinung:
    Auch der 3. Band der Riyria – Chroniken hat mich, genau wie ihre Vorgänger, grandios unterhalten. Allergings war dieser Band nicht mehr so ruhig, wie ihre Vorgänger. Die Geschichte war rasanter, actiongeladener und geheimnisvoller als die Vorgängerbände. Der Schreibstil war genauso wie in den anderen beiden Bänden wieder flüssig und einwandfrei lesbar, ohne ins Stolpern zu geraten. Daher konnte ich wieder ohne Probleme in die Geschichte eintauchen.
    So langsam habe ich auch keine Probleme mehr mit Hadrian Blackwater, in diesem Band konnte er mich vollkommen von sich überzeugen. Inzwischen zeigen sich doch deutlich seine Kanten und Ecken. Royce Melborn hat mich in diesem Band wieder in seinen Bann gezogen. Ich kann das auch gar nicht erklären, es macht einfach klick bei Ihm. Und er hat mich gefangen genommen 🤷‍♀️.
    Royce und Hadrian haben mich aber im Zusammenspiel wieder grandios unterhalten. Es gab wieder Szenen, die mich echt zum Schmunzeln gebracht haben. Aber auch mit anderen Charakteren gab es Szenen, die mich sehr unterhalten.
    Mein Fazit:
    Der Anschlag von Dulgath konnte mich nicht nur überzeugen, von allen 3 Bänden ist dieser mein absoluter Favorit und vergebe .
    Weiterlesen

Ausgaben von Der Anschlag auf Dulgath

Taschenbuch

Seitenzahl: 448

E-Book

Seitenzahl: 420

Hardcover

Seitenzahl: 446

Der Anschlag auf Dulgath in anderen Sprachen

  • Deutsch: Der Anschlag auf Dulgath (Details)
  • Englisch: The Death of Dulgath (Details)

Besitzer des Buches 13

Update: