Die Krone

Buch von Kiera Cass

  • Kurzmeinung

    Scalymausi
    Hat mich gut unterhalten, aber das Ende lässt mich mit dem Gedanken zurück, als fehlt da noch einiges
  • Kurzmeinung

    Lunara
    Etwas besser als der 4. Band und trotzdem schlechter als die ersten drei Bände
Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Die Krone

Die große Liebe, das große Finale – darauf haben alle »Selection«-Fans gewartet! Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt. Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen? Der 5. Band des internationalen Weltbestsellers – wunderbar romantisch und ein krönender Abschluss!
Weiterlesen

Serieninfos zu Die Krone

Die Krone ist der 5. Band der Selection Reihe. Sie umfasst 10 Teile und startete im Jahr 2012. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2016.

Über Kiera Cass

Die US-amerikanische Schriftstellerin Kiera Cass wurde 1981 in Myrtle Beach, South Carolina geboren. Nach ihrem Schulabschluss studierte sie zunächst an der Coastal Carolina University, bevor sie an die Radford University wechselte, an der sie ihren Abschluss in Geschichte erwarb. Mehr zu Kiera Cass

Bewertungen

Die Krone wurde insgesamt 58 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,9 Sternen.

(18)
(27)
(13)
(0)
(0)

Meinungen

  • Hat mich gut unterhalten, aber das Ende lässt mich mit dem Gedanken zurück, als fehlt da noch einiges

    Scalymausi

  • Etwas besser als der 4. Band und trotzdem schlechter als die ersten drei Bände

    Lunara

  • WOW! Einfach ein Klasse Abschluss der Reihe!

    Clary-Jocelyn

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Die Krone

    Lange hat man auf den endgültigen Abschluss der „Selection“-Reihe gewartet. Und vielleicht war die Wartezeit für mich persönlich zu lange, denn ich wusste am Anfang von „Selection - Die Krone“ gar nicht mehr genau, wer nochmal genau wer war. Und wie die ganzen Entwicklungen nochmal zusammen hingen. Diese Schwierigkeiten hatte ich bei den ersten drei Bänden nicht. Und muss auch ehrlich sagen, dass mir die die Teile um America und Maxon besser gefallen haben.
    Auch „Selection - Die Krone“ war wie seine Vorgänger ein kurzweiliges Lesevergnügen, dass ich innerhalb weniger Stunden gelesen hatte. Der Schreibstil ist so, wie man es von Kiera Cass gewohnt ist. Locker und leicht sind die Seiten nur so verfolgen. Leider muss ich auch sagen, dass es für mich der schwächste Band der Reihe war. Eadlyn ist nach wie vor kein einfacher Charakter. Zwar macht sie natürlich eine Entwicklung durch, zum Guten. Aber es war doch nie so, wie es mit America war.
    Ein Pluspunkt war allerdings, dass man sich wirklich sicher sein konnte, wen Eadlyn nun erwählen wird am Ende. Natürlich hatte man seinen Favoriten und ich muss sagen, dass mein Favorit am Ende von „Selection - Die Kronprinzessin“ es nicht geworden ist. Aber Kiera Cass hat es schon nachvollziehbar dargestellt, auch wenn es zum Schluss dann doch recht flott ging. Spoilern werde ich hier allerdings nicht.
    Fazit
    Auch wenn „Selection - Die Krone“ von Kiera Cass für mich der schwächste Band der Reihe war, ist es dennoch ein guter Abschluss einer besonderen Reihe, die ich sehr gerne gelesen habe.
    3,5/5
    Weiterlesen
  • Rezension zu Die Krone

    Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 bis 4 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Selection", "Die Elite", "Der Erwählte" und "Die Kronprinzessin" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.
    Die Kronprinzessin Eadlyn befindet sich in der heißen Phase ihres Castings. Sechs junge Männer sind noch im Rennen um den Platz an ihrer Seite, aber wer vermag es tatsächlich ihr Herz zu berühren? Eigentlich hat Eadlyn nach dem Herzinfarkt ihrer Mutter auch andere Sorgen, aber um das Volk ruhig zu stimmen, muss das Casting möglichst zügig weitergeführt werden. Alle Männer haben etwas Besonderes, würden sie auf ihre jeweilige Art ergänzen, aber Eadlyn würde am liebsten ihre Entscheidung nicht aufgrund von rationalen Gründen treffen, sondern ihr Herz sprechen lassen, welches bisher jedoch nicht weiß, was bzw. wen es will.
    „Die Krone“ ist der fünfte und letzte Band und damit das Finale der Selection-Reihe. Leider konnte der Roman meine Erwartungen nicht erfüllen. Kiera Cass ist es gelungen ein gutes Ende zu finden. Ich bin mit Eadlyns Entwicklung zufrieden, auch mit der Entwicklung was die Monarchie betrifft. Außerdem hat Kronprinzessin sich für meinen Favoriten entschieden. Alles gut - könnte man denken.
    Leider war der Inhalt jedoch recht langweilig. Es gab nur zwei, vielleicht drei unvorhergesehene Wendungen, die aber auch innerhalb weniger Seiten wieder in Ordnung gebracht wurden, ansonsten war alles irgendwie weichgespült. Die Männer, die ja eigentlich um Eadlyns Liebe kämpfen sollten, haben nicht gekämpft, auch untereinander gab es keine Konflikte. Alle waren lieb, verständnisvoll und haben sich in ihrer Art kaum unterschieden. Es gab keine Highlights, keinen Spannungsbogen, kaum romantische Szenen und es war absolut vorhersehbar, für wen Eadlyn sich entscheiden würde.
    Fazit: Fans der Selection Reihe müssen natürlich diesen Band lesen, denn man möchte einfach wissen, wie es ausgeht. Das Ende ist auch rund und schön, aber der Weg dorthin zu langweilig und ohne Highlights.
    Gebundene Ausgabe: 352 Seiten Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren Übersetzer: Susann Friedrich
    Weiterlesen

Rezensionen zum Hörbuch

  • Rezension zu Die Krone

    Klappentext:
    Noch 19 Kandidaten werben in dem großen Casting um das Herz der schönen Eadlyn. Und obwohl die Thronfolgerin Illeás dem Wettbewerb anfangs skeptisch gegenüberstand, hat der eine oder andere ihre Gefühle bereits gehörig durcheinandergewirbelt. Als Eadlyns Mutter bewusstlos zusammenbricht und ihr Volk immer unruhiger wird, ändert sich das Leben der Kronprinzessin auf einen Schlag. Eadlyn muss schneller Verantwortung übernehmen, als ihr lieb ist. Die Entscheidung, welcher junge Mann zukünftig an ihrer Seite stehen soll, rückt immer näher. Wem kann sie trauen? Und für wen wird Eadlyns Herz am Ende der „Selection“ schlagen?
    Meine Meinung:
    Es endet, wie es angefangen hat. Eine Reihe, die ein bisschen wie ein Unfall daher kommt. Fremdschämen ist an der Tagesordnung, aber man kann nicht wegschauen. Ich muss gestehen, dass es mir sehr schwer fällt zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben. Ich musste immer weiter hören, weil mich die Geschichte in ihren Bann gezogen hat und ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte enden wird, aber sie hat mir insgesamt dennoch leider nicht wirklich gefallen. Es wirkte, als müsste die Autorin die Geschichte krampfhaft zum Ende bringen und versuchen, einen halbwegs runden Abschluss zu finden. Das Casting und die letzten Bewerber rücken leider stark in den Hintergrund. Fast schon sang- und klanglos treten die meisten der Bewerber ab und bleiben leider in ihrem Handeln sehr blass. Einzig Hale bringt für mich etwas Würze in die Geschichte und hat sich mir wirklich ins Herz geschlichen.
    Eadlyn hat sich leider so gar nicht weiterentwickelt. Sie handelt oft wie ein kleines Mädchen und ich muss sagen, dass ihr kindisches Verhalten durch die Stimme und Art der Sprecherin noch verstärkt wurde. Viele Sätzen werden mit einem Hang zum leidenden gesprochen. Ich fand das sehr schade. Geplant war durch die Autorin, denke ich, Eadlyn weiter zu entwickeln, und sie nun als selbstlos, beschützend, liebevoll darzustellen. Leider ist ihr das, in meinen Augen, nicht gelungen. Die Übernahme der Krone wirkt auf mich weniger unterstützend, als mehr fordernd. Eadlyns Verhalten macht sie dabei eher noch unsympathischer und mir geht das auch alles viel zu schnell. Mit einem Fingerschnippen wird die Macht im Land übergeben und in diesen Zeiten, in denen sowieso große Probleme bestehen, wandeln wir auch nochmal alles schnell um, ohne, dass es negative Konsequenzen hat.
    Auch das Verhalten von Maxon und America, die mir bisher wirklich gut gefallen haben, konnte ich nicht mehr ganz nachvollziehen. Sie übergebe die Krone an ihre Tochter, soweit, so gut, und als es dann massive Probleme gibt, da sind sie scheinbar nicht mehr da. Wie kann das sein? In solchen Zeiten müsste man doch meinen, dass der ehemalige König und Vater sofort an Eadlyns Seite eilt und sie mit Rat und Tat unterstützt. Tja… hier nicht. Erst zum Ende des Buches hin, als es um die Wahl des richtigen Ehemannes geht, wird Maxon wieder präsent und zeigt sich als liebevoller, unterstützender Vater.
    Von mir gibt es 3 Sterne für den Abschluss der Selection-Reihe, der leider etwas lieblos daher kam, aber die Reihe immerhin zu einem halbwegs befriedigenden Abschluss gebracht hat.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Die Krone

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 352

Taschenbuch

Seitenzahl: 352

E-Book

Seitenzahl: 352

Hörbuch

Laufzeit: 00:05:00h

Die Krone in anderen Sprachen

Besitzer des Buches 113

Update: