Honigsommer

Buch von Diana Wintermeer

Anzeige

Bewertungen

Honigsommer wurde insgesamt 7 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 5 Sternen.

(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Tatsächlich süß wie Honig, diese Geschichte...

    xxmarie91xx

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Honigsommer

    Klappentext
    Sam zieht mit seiner Familie aufs Land, doch sein Unmut darüber schwindet, als er den gleichaltrigen Sohn der Nachbarn kennenlernt. Schnell verliert er sein Herz an die sommerliche Natur, die Freiheit und Alex, seinen neuen besten Freund. Aber nicht nur ihm geht es so. Es scheint, als hätte auch Alex nur auf jemanden wie Sam gewartet. Vom ersten Augenblick an fesselt die beiden Jungen ein unerklärliches Band aneinander und erst als sie ihren Kinderschuhen entwachsen und zu Männern heranreifen, beginnen sie zu ahnen, dass ihre Herzen weit mehr verbindet als eine schwurbrüderliche Freundschaft …
    AutorIn
    Die Autorin lebt heute fernab der Hektik der Städte inmitten der wunderschönen Natur Brandenburgs. Sie liebt ausgedehnte Waldspaziergänge, Radtouren zum nahegelegenen See und verregnete Abende vor dem Kamin. Dies spiegeln auch ihre Romane wider, die mit leisen Tönen von großen Gefühlen erzählen. Fast kann man beim Lesen den Regen auf der eigenen Haut spüren, die salzige Note des Meeres auf der Zunge schmecken. Sie erzählt Geschichten nicht nur, sie macht sie lebendig und begeistert damit Leser von jung bis alt gleichermaßen.
    Ihre Veröffentlichungen wurden mittlerweile 8x mit dem begehrten Amazon Kindle-All Star ausgezeichnet, u.a. für die Platzierung als Schriftstellerin in den Top 100 Autoren auf Amazon.de. Und noch heute fällt es ihr schwer zu begreifen, wie sehr sich ihr Leben seit der Veröffentlichung ihres Erstlingswerkes »Die Farbe des Lichts« 2014 verändert hat.
    Meine Meinung
    Eine Geschichte, süß wie Honig. Das war mein Eindruck, nachdem ich die ersten Seiten dieses Buchs verschlungen hatte. Und dieser Eindruck blieb, bis ich es nach den letzten Seiten zugeklappt habe (also theoretisch – ich habe es als eBook gelesen).
    Es handelt sich dabei um eine wunderbar ruhige Erzählung über das Erwachsenwerden und sich entdecken. Der zu Beginn neunjährige Protagonist, Sam, zieht mit seinen Eltern aus der Stadt in eine ländliche Gegend, wo er kurz nach dem Einzug bereits auf Alex trifft, den Nachbarsjungen. Dieser zeigt ihm die Bienenzucht seiner Eltern und das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, die man als Lesender über die Jahre hinweg wachsen sehen kann. Beide Charaktere entwickeln sich zusammen weiter, werden gemeinsam älter und erwachsener, erleben verschiedene Abenteuer und erkunden sich und ihre Welt.
    Dabei verschwimmt die Grenze der Freundschaft zwischen Sam und Alex allmählich und die beiden kommen sich irgendwann näher als normale Freunde das eigentlich tun.
    Für beide erscheint das aber weiterhin ganz natürlich. Sie fangen erst an, darüber nachzudenken, was das zwischen ihnen in Wirklichkeit ist, als sich jemand versucht, zwischen die beiden und ihre Freundschaft – die schon längst keine mehr ist – zu drängen.
    Wie schon bei meiner ersten Begegnung mit dieser Autorin (die inzwischen unter dem Namen Diana Weiss schreibt), war ich auch hier wieder von ihrem wunderschönen Schreibstil gefangen. Wie beim letzten Mal, hatte ich wirklich das Gefühl, die Sommer Jahr für Jahr mit Sam, Alex und ihren Freunden am sandigen Strand des nahen Sees zu verbringen oder mit den beiden Jungs zusammen auf den Liegestühlen im Garten zu liegen. Ich habe mit ihnen gefeiert, gelacht und geweint.
    Fazit
    So eine wunderschöne Geschichte, die mir selbst jetzt noch das Herz höher schlagen lässt. Ein absolutes Wohlfühlbuch.
    Weiterlesen

Ausgaben von Honigsommer

E-Book

Seitenzahl: 411

Taschenbuch

Seitenzahl: 409

Besitzer des Buches 12

Update:

Anzeige