Mimic Royal Princess 1

Buch von Utako Yukihiro, Zenko Musashino

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Mimic Royal Princess 1

Es war einmal vor langer Zeit… … in einem Königinnenreich, in dem Frauen geehrt und Männer verachtet werden. Dort lebt der Waisenjunge Albert in einem armen Fischerdorf, bis er eines Tages in der Stadt von Sklavenhändlern entführt und an einen Adeligen verkauft wird. Nachdem er in eine Villa gebracht, gewaschen und herausgeputzt wurde, sieht er sich unerwartet der Thronfolgerin des Landes gegenüber, der er wie aus dem Gesicht geschnitten ist!!
Weiterlesen

Bewertungen

Mimic Royal Princess 1 wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Mimic Royal Princess 1

    Zum Inhalt (Booklet):
    Es war einmal vor langer Zeit… … in einem Königinnenreich, in dem Frauen geehrt und Männer verachtet werden. Dort lebt der Waisenjunge Albert in einem armen Fischerdorf, bis er eines Tages in der Stadt von Sklavenhändlern entführt und an einen Adeligen verkauft wird. Nachdem er in eine Villa gebracht, gewaschen und herausgeputzt wurde, sieht er sich unerwartet der Thronfolgerin des Landes gegenüber, der er wie aus dem Gesicht geschnitten ist!!
    Cover:
    Das Cover fand ich persönlich ja richtig ansprechend! Mir gefällt der Zeichenstil und vor allem auch die Art des Designs. Das hat so etwas romantisches mit den Rosen und den scheinbar älteren Kleidern. Fraglich ist aber, warum die Dame den Herren bedroht... oder auch nicht ;-)
    Eigener Eindruck:
    In einem Königreich, in dem die Frauen das Sagen haben und Männer lediglich als Sklaven gehalten werden, wächst der junge Albert mit seinem Freund Theodore als Waisenkind in einem armen Fischerdorf auf. Als er eines Tages gegen den Rat seiner Ziehmutter allein mit Theodore in die Stadt geht, werden sie dort von Sklavenhändlern aufgegriffen und zum Verkauf angeboten. Schnell werden sie gekauft und landen im Haushalt von Prinzessin Alexia. Doch diese will Alfred nicht als Sklaven, sondern als Doppelgänger, denn er sieht ihr sehr ähnlich. Alexia lebt gefährlich, denn sie ist die einzige Erbin des Thron und man trachtet ihr nach dem Leben. Für Alfred beginnt eine turbulente Zeit zwischen Mädchenkleidern und Mordversuchen.
    Als ich den Manga gelesen habe, war ich zu Beginn skeptisch, ob das mein Genre wird, aber ich muss jetzt sagen, es gefällt mir sehr gut. Es war spannend, hatte Witz, aber auch ernste Themen. Einzig der Punkt, dass der Mann in dieser Geschichte rein gar nichts wert ist, finde ich etwas übertrieben. Da es sich aber um einen Fantasymanga handelt, akzeptiere ich diese künstlerische Freiheit. Lustig ist auch, dass der Diener Guy selbst auch nicht davor zurück schreckt sich Frauenkleider anzuziehen, um seine Herrin in die Stadt zu begleiten. Verwirrend war jedoch, wer denn nun die Prinzessin und wer Alfred. Die Zeichnungen sind liebevoll gestaltet und sind ein Augenschmaus für jeden Mangaliebhaber. Der Autor hat sich hier richtig viel Mühe gegeben. Sehr schön.
    Fazit:
    Absolut lesenswert, wenn auch an einigen Stellen etwas verwirrend. aber definitiv ein Augenschmaus.
    4 von 5 Sterne
    Daten:
    Taschenbuch: 194 Seiten
    Verlag: Carlsen (25. Februar 2014)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 9783551740625
    ISBN-13: 978-3551740625
    ASIN: 3551740623
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
    Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 2 x 17,5 cm
    Weiterlesen

Ausgaben von Mimic Royal Princess 1

Taschenbuch

Seitenzahl: 194

Besitzer des Buches 2

  • Mitglied seit 18. April 2023
  • Mitglied seit 24. Februar 2008
Update: