Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

Buch von Jennifer Ashley

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

Skandale begleiten den gut aussehenden und reichen Daniel MacKenzie auf Schritt und Tritt. Überall liegen ihm die Frauen zu Füßen. Doch erst als er dem berühmten Medium Violet Bastien begegnet, fühlt er sich zu einer Frau wirklich hingezogen. Aber Violet wird von ihrer Vergangenheit verfolgt und muss heimlich das Land verlassen. Daniel macht sich auf die Suche nach ihr, um sie vor ihren Verfolgern zu beschützen.
Weiterlesen

Serieninfos zu Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie ist der 6. Band der MacKenzie Reihe. Sie umfasst 20 Teile und startete im Jahr 2009. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2021.

Bewertungen

Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie wurde insgesamt 6 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,3 Sternen.

(2)
(4)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

    Daniel MacKenzie ist wahrlich kein Kind von Traurigkeit. Glückspiel und wenn er wollte könnte er jede Nacht eine andere Frau sein eigen nennen. Doch in einer schicksalhaften Nacht begegnet er der einen Frau, von der Daniel genau weiß das es die eine Frau ist, nach dem sich jeder Mann in seinem Leben sehnt. Das Violet eine Hochstaplerin ist, scheint ihn nur noch mehr zu faszinieren. Kurzum beschließt er das Geheimnis der jungen Frau zu ergründen. Denn auch wenn sie ihn zunächst, mehr als „resolut“ zurückweißt, er ahnt das Violet alles andere ist, nur nicht eiskalt.
    Violet hat nur ein Ziel, unerkannt ihren Geschäften nachgehen, da bist es ihr also gar nicht als plötzlich ein Schotte vor ihr steht und es auch noch wagt sie ungefragt zu küssen. In ihrer Panik zieht sie ihm ein Vase über den Kopf und flieht. Doch mit einem hat sie nicht gerechnet, den Schotten können wirklich stur sein. Doch während sich Daniel immer mehr in ihr Herz stiehlt, je schneller hohlen Violet ihre Schatten der Vergangenheit ein, die für alle das Ende bedeuten könnten....
    Im 6. Buch der „Highland Pleasure – Reihe“ von Jennifer Ashley, machen wir sozusagen einen kleinen Sprung in die Zukunft, den aus dem zu Beginn der Reihe 12 Jährigen Daniel ist mittlerweile ein Mann geworden. Ein Mann der weiß was er will und wie er es bekommen kann. Ich weiß auch nicht, aber gerade das Setting zur Jahrhundertwende, zur Zeit der Industrialisierung, hat es mir in letzter Zeit, wirklich angetan. Es verleiht dem „Historical“ eine gewisse Modernität und frische, ohne dabei den Charme klassischer Bücher zu verlieren. Besonders bei diesem Buch hat es mir sehr gut gefallen.
    Beide Protagonisten, sei es Daniel oder Violet, sie passen perfekt in diese Zeit, sie genießen ihr Leben, planen für die Zukunft und gehen ihren eigenen Weg. Daniel indem er sich sehr für neue technische Errungenschaften interessiert, wie den Automobilen oder aber auch so mach anderer außergewöhnlicher Erfindung. Und Violet die sich auf ganz eigene Weise emanzipiert hat, und trotz einen schweren Schicksal, an ihre eigenen Fähigkeiten glaubt. Meiner Meinung nach passen beide perfekt zusammen und ergänzen sich in jeder Hinsicht.
    Was mir ebenfalls sehr gut an diesem Buch gefallen hat, war die Tatsache, das die Romantik hier einen großen Stellenwert hat und die restliche Handlung trotzdem nicht untergeht. Auch das es in der Hinsicht weniger erotische Szenen gibt ist definitiv ein Pluspunkt. Die Handlung selbst war kontinuierlich spannend und konnte mich des Öfteren wirklich überraschen.
    Natürlich darf auch dieses Mal der Rest der MacKenzie Familie nicht fehlen und so freute es mich besonders wieder von Ian zu lesen, der merklich älter und weiser gewordene Onkel von Daniel, steht ihm nicht nur einmal mit Rat und Tat zur Seite. Auch seinen Humor fand ich dieses Mal sehr erfrischend. Aber natürlich waren auch wieder die anderen dabei, wenn auch nicht so häufig, aber an wichtigen Stellen, das rundete für mich das Buch perfekt ab.
    Fazit: Wer die „Highland Pleasure – Reihe“ von Jennifer Ashley“ bisher mochte wird auch an dem sechsten Buch seinen gefallen finden. Ein wenig moderner zwar, aber doch wieder typisch Ashley, bietet er wieder schöne Lesestunden. Hoffen wir mal das auch die anderen Bände schnellstmöglich übersetzt werden. Von mir gibt es ganz klar wieder die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!
    Weiterlesen

Ausgaben von Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

Taschenbuch

Seitenzahl: 512

E-Book

Seitenzahl: 512

Besitzer des Buches 9

Update:

Anzeige