Zwei fürs Leben

Buch von Julia Hanel

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Zwei fürs Leben

„Du musst es ihnen sagen!“ „ Was soll ich ihnen denn sagen? ‚Ich höre Stimmen‘? Dann komme ich hier nie wieder raus.“ „Eine Stimme.“ „Was?“ „Du hörst nur eine Stimme. Meine.“ „Klar, das ändert natürlich alles. ‚Herr Doktor, ich höre eine Stimme seit dem Unfall‘, ‚Ach, nur eine? Na dann …‘ „Das ist nicht witzig.“ Nein, dachte ich, es ist nicht witzig, plötzlich aufzuwachen und eine Stimme in seinem Kopf zu hören, die einem fremden Mann gehört. Als Anni nach einem schweren Unfall im Krankenhaus erwacht, hört sie eine fremde Stimme in ihrem Kopf. Sie gehört zu Ben, einem jungen Architekten, der behauptet, im Koma zu liegen und ihre Gedanken zu hören. Anni ist skeptisch. Doch am nächsten Tag ist Bens Stimme wieder in ihrem Kopf. Und am übernächsten auch. Schon bald werden die Gespräche mit Ben, die mal witzig und mal nachdenklich sind, zum Höhepunkt ihres Tages. Obwohl sie einander noch nie gesehen haben, kommen sich Anni und Ben immer näher. Zu nah, denn beide sind in festen Beziehungen. Trotzdem lässt sie die Stimme des anderen nicht mehr los, und Anni beginnt sich zu fragen, ob man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben kann ...
Weiterlesen

Bewertungen

Zwei fürs Leben wurde insgesamt 28 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4 Sternen.

(10)
(12)
(6)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Zwei fürs Leben

    Über das Buch:
    Verlag: ullstein
    ISBN: 9783548286723
    Preis: 8,99 Euro
    Seiten: 292
    Erschien: Juni 2015
    Inhalt:
    Als Anni nach einem schweren Unfall im Krankenhaus erwacht, hört sie eine fremde Stimme in ihrem Kopf. Sie gehört zu Ben, einem jungen Architekten, der behauptet, im Koma zu liegen und ihre Gedanken zu hören. Anni ist anfangs skeptisch und versucht, Ben mit allen Mitteln loszuwerden. Doch schon bald werden die Gespräche mit Ben zum Höhepunkt ihres Tages. Die fremde Stimme lässt sie nicht mehr los, und Anni fragt sich, ob man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben kann ...
    Das Cover:
    Das Cover finde ich richtig schön. Es hat was richtig schön romantisches.
    Die ersten 3 Sätze:
    "Hast du es ihnen jetzt endlich gesagt?" "Du schon wieder." "Hast du?"
    Aufbau und Schreibstil:
    Das Buch ist in 44 Kapiteln aufgeteilt und wechselt immer zwischen Anni und Ben hin und her. Ich habe das Buch an einem Abend durch gehabt, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. Die Gespräche von Ben und Anni sind in einer anderen Schrift geschrieben, wie das andere erzählte. Das Buch ist in der Ich Form von Anni und mal von Ben geschrieben.
    Meine Meinung:
    Ich habe das Buch verschlungen. Es ist so eine tolle Geschichte um Anni und Ben, das man immer mehr erfahren möchte, Die Dialoge zwischen den beiden waren so lustig und liebevoll geschrieben, das ich mir oft ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte. Außerdem sind die Dialoge das, was dieses Buch ausmacht. Man hat das Gefühl, man wäre mittendrin und würde alles mitbekommen. Ich habe immer so schnell weitergelesen, weil ich immer zu den nächsten Dialogen wollte und wissen wollte, wie es weitergeht. Natürlich habe ich auch gehofft, das sie sich mal treffen. Aber ob sie das getan haben oder nicht, wird hier nicht verraten. Ben und Anni sind zwei Charaktere die man gerne mal treffen würde. Jeder hat etwas an sich, was ihn sympathisch macht.
    Was mich an den Buch gestört hat, war die Auflösung am Ende des Buches. Sie war mir doch etwas zu weit hergeholt. Das ist auch der einzige Minuspunkt an dem Roman.
    Fazit:
    Ein richtig schön romantisches Buch für jeden Romantiker!
    Über die Autorin:
    Julia Hanel, geboren 1987, studierte Literaturwissenschaft in Bamberg und arbeitete danach als Redakteurin für ein Lokalmagazin in Fulda. Heute lebt und arbeitet sie in Würzburg.
    Wie viele Sterne?
    Weiterlesen
  • Rezension zu Zwei fürs Leben

    Also so ganz kann ich mich den Bewertungen meiner Vorgänger nicht anschließen. Ich hatte damals, als es das Buch bei vorablesen.de zu verlosen gab, ganz begeistert die Leseprobe gelesen. Es fängt mit den Dialogen zwischen Anni und Ben an und das ist auch das, was das Ganze Buch über den Unterhaltungsfaktor hält. Man kommt ans Schmunzeln, muss grübeln und bekommt die Gefühle und die Verwirrung der beiden hautnah mit. Was mich allerdings störte, war die „Auflösung“ des Ganzen und ich fand die Begründung auch irgendwie weit hergeholt, warum sich die beiden nicht treffen konnten… Das war mir etwas zu aufgesetzt und hätte nicht sein müssen.
    Ben hatte im zweiten Teil meiner Meinung nach eine veränderte Persönlichkeit, ich weiß nicht, wie ich es sonst erklären kann. Für mich machte er den Eindruck einer anderen Person, da er für mich irgendwie anders redete und sich auch anders verhielt.
    Nichtsdestotrotz liest sich das Buch sehr schön weg und unterhält gut. Durch die Dialoge bekommt man schnell einen schönen Lesefluss und auch die abwechselnden Perspektiven tragen dazu bei.
    Fazit: Nette Lektüre für zwischendurch, für mich allerdings teilweise zu weit hergeholt
    Weiterlesen
  • Rezension zu Zwei fürs Leben

    Zwei fürs Leben ist eine erfrischend andere Liebensgeschichte. Sie lässt sich leicht lesen und vor allem, sie macht Spaß. Von der ersten Seite an taucht man in die Geschichte ab und taucht erst wieder nach der letzten Seite auf – widerwillig.
    Die Dialoge, die Anni und Ben in ihren Köpfen wechseln, sind einfach herrlich. Ich war sehr häufig am schmunzeln. Sie waren aber ebenso auch ernst und traurig, wie romantisch, humorvoll und frech. Besonders haben es mir hier Annies Sprüche angetan. Diese hätten zum Teil auch von mir kommen können, so dass ich manchmal dachte „Mensch, das könntest du sein“.
    Anni und Ben werden sympathisch dargestellt und wirken natürlich. Manchmal wünschte ich mir zwar, mehr von ihnen zu erfahren. Aber wenn das auf Kosten ihrer Dialoge gegangen wäre, verzichte ich darauf gerne.
    Die Geschichte selbst verläuft anders als ich dachte. Sie hat Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Insbesondere die Lösung des Ganzen hat mir sehr gut gefallen, zumal ich darauf im Leben nicht gekommen wäre, so nahe liegend die Lösung auch sein mag. Der erste Gedanke war jedenfalls „genial“.
    Das Cover gefällt mir richtig gut und auch die Aufmachung auf der Buchrückseite. Das wurde wirklich gut umgesetzt.
    Julia Hanel schafft es, sich mit ihrem Debütroman von anderen Romanen abzuheben. Ich kann für Zwei fürs Leben eine klare Leseempfehlung aussprechen. Ich weiß jetzt schon, dass ich das Buch irgendwann noch einmal lesen werde. Und darauf freue ich mich schon heute.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Zwei fürs Leben

    Nach einen Unfall erwacht Anni mit einer Stimme im Kopf. Sie versucht Ben der meint im Koma zu liegen wieder los zu werden. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nach und nach entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden, bis Ben auf einmal nicht mehr in ihren Kopf ist. Was ist passiert, dass er auf einmal nicht mehr da ist. Und kann man sich in jemand verlieben den man nie gesehen sondern nur gehört hat ?
    Ben liegt nach einen Unfall im Koma. Als er erwacht, hört er eine Stimme, und zwar die von Anni. Sie meint ihn zu kennen und das sie sich schon öfters unterhalten haben. Doch wieso kann Ben sich nicht daran erinnern? Wieso ist Anni ihm so fremd?
    Werden die beiden die sich nur im Gedanken, hören jemals Treffen? Kann man sich in eine Stimme verlieben, ohne zu wissen, ob es die Person zur Stimme wirklich gibt?
    Fazit :
    Ich habe mir Tränen Gelacht und konnte das Buch nicht aus der Hand Legen. Es ist sowas von Lustig Geschrieben. Ich hab selten so ein gutes lustiges und vor allem leichtes Buch zu Lesen gehabt. Es wird einmal von Annis und einmal aus Bens sicht im Wechsel Erzählt. Es lässt sich so leicht und flüssig lesen das man es direkt in einen Rutsch durch Lesen kann. Ein Buch mit hoher lach gefahr. Ich kann es absolut jeden empfehlen der mal was zum lachen brauch. Ganz klar 5 Sterne und absolute leseempfehlung.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Zwei fürs Leben

    Beschreibung (Amazon):
    „Du musst es ihnen sagen!“ „ Was soll ich ihnen denn sagen? ‚Ich höre Stimmen‘? Dann komme ich hier nie wieder raus.“ „Eine Stimme.“ „Was?“ „Du hörst nur eine Stimme. Meine.“ „Klar, das ändert natürlich alles. ‚Herr Doktor, ich höre eine Stimme seit dem Unfall‘, ‚Ach, nur eine? Na dann …‘“ „Das ist nicht witzig.“ Nein, dachte ich, es ist nicht witzig, plötzlich aufzuwachen und eine Stimme in seinem Kopf zu hören, die einem fremden Mann gehört.
    Als Anni nach einem schweren Unfall im Krankenhaus erwacht, hört sie eine fremde Stimme in ihrem Kopf. Sie gehört zu Ben, einem jungen Architekten, der behauptet, im Koma zu liegen und ihre Gedanken zu hören. Anni ist skeptisch. Doch am nächsten Tag ist Bens Stimme wieder in ihrem Kopf. Und am übernächsten auch. Schon bald werden die Gespräche mit Ben, die mal witzig und mal nachdenklich sind, zum Höhepunkt ihres Tages. Obwohl sie einander noch nie gesehen haben, kommen sich Anni und Ben immer näher. Zu nah, denn beide sind in festen Beziehungen. Trotzdem lässt sie die Stimme des anderen nicht mehr los, und Anni beginnt sich zu fragen, ob man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben kann ...
    Meine Meinung:
    Wow. Ich bin absolut begeistert!
    In Julia Hanels Roman "Zwei fürs Leben" geht es um Anni und Ben. Das Buch ist aus aus beiden Perspektiven geschrieben und besteht hauptsächlich aus den Gesprächen zwischen diesen beiden Protagonisten, die mir von Beginn an super sympathisch waren. Dadurch lässt es sich sehr flüssig lesen. Und wenn man einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören.
    Anni ist Mitte Zwanzig, Lektorin, glücklich mit ihrem Freund und unglücklich mit ihrem Job. Nach einem Unfall und anschließendem Koma wacht sie im Krankenhaus auf und hört plötzlich eine Stimme - die Stimme von Ben. Ben ist Anfang Dreißig, Architekt und momentan ziemlich unglücklich. Jeden Tag kommt Ben für einige Minuten in Annis Kopf. Keiner von beiden kann sich dagegen wehren, sie bestimmen weder, wann es passiert, noch wie lange es dauert. Anfangs sind beide vom jeweils anderen genervt und verwirrt. Nach und nach arrangieren sie sich aber mit der Situation, beginnen sich kennen zulernen, fangen an sich zu mögen, und irgendwann vermissen sie den anderen sogar. Anni und Ben harmonieren auf eine ganz besondere Weise miteinander und lernen sich Schritt für Schritt besser kennen, bis eine tiefe Verbundenheit entsteht. Doch eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich - Anni liebt ihren Freund über alles, Ben hofft auf eine zweite Chance für seine Ehe, und eigentlich kennen die beiden sich ja gar nicht...
    Mich hat der Klappentext sofort angesprochen, und ich wurde positiv überrascht. Die mentalen Gespräche zwischen Anni und Ben sind wundervoll sarkastisch und witzig und sorgen für einen massiven Suchtfaktor. Während sie sich anfangs nicht ausstehen können und vor allem Anni sehr zickig reagiert (und es so zu sehr unterhaltsamen Auseinandersetzungen kommt ), entwickeln sie mit der Zeit eine sehr schlagfertige Gesprächsstruktur. Das Buch war voller unerwarteter Wendungen, und obwohl man inständig auf ein Happy-End hofft, fragt man sich, wie es bei dieser vollkommen vertrackten Situation dazu kommen sollte.
    Den beiden werden eine ganze Reihe von Hindernissen in den Weg gelegt, und man fiebert mit und leidet mit und möchte die beiden manchmal kräftig durchschütteln, um sie auf den richtigen Weg zu leiten. Ein wahres Lesevergnügen!
    Fazit:
    Ich bin - trotz hoher Erwartungen - positiv überrascht und habe mich bei dieser Lektüre köstlich amüsiert und unterhalten gefühlt. Das Buch ist wunderbar witzig geschrieben, spart aber zum Ende hin auch nicht an Herzschmerz. Für mich ein absolutes Highlight und daher absolut empfehlenswert!
    Sterne!
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Zwei fürs Leben

Taschenbuch

Seitenzahl: 304

E-Book

Seitenzahl: 305

Besitzer des Buches 44

Update: