Ich warte auf dich, jeden Tag

Buch von Christiane Lind

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Ich warte auf dich, jeden Tag

Darf man nach Liebe, nach individuellem persönlichem Glück fragen, in einer Zeit, die Millionen Menschen das Leben gekostet hat? Oder ist gerade in so einer furchtbaren Zeit die Liebe zweier Menschen das einzige Licht im Dunkeln? Berkeley 1999. Erin steht vor den Scherben ihres Lebens: Ihr Mann hat sie nach zwanzig Jahren Ehe verlassen, und ihr Job in der Buchhandlung ihrer Freundin ist gefährdet. Da findet sie auf dem Speicher ihres Elternhauses unter den Hinterlassenschaften ihres Großvaters ein Flugticket nach Deutschland und einen Liebesbrief aus dem Jahr 1993, unterschrieben von einer Lily. Erin kann es nicht glauben, denn sie hat ihren Großvater als kalten und unnahbaren Menschen kennengelernt. Und ausgerechnet er soll eine heimliche Liebe gehabt haben? Auf der Suche nach dem Familiengeheimnis reist Erin nach Deutschland und begibt sich auf die Spur der mutigen Lily, die in den dreißiger Jahren eine leidenschaftliche Gegnerin der Nazis war … Eine emotionale Geschichte über die große Liebe und das Schicksal, das sich ihr in den Weg stellt.
Weiterlesen

Serieninfos zu Ich warte auf dich, jeden Tag

Ich warte auf dich, jeden Tag ist der 1. Band der Auf zwei Ebenen Reihe. Sie umfasst 2 Teile und startete im Jahr 2015. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2017.

Bewertungen

Ich warte auf dich, jeden Tag wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 5 Sternen.

(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Ein emotionaler und gefühlvoller Liebesroman

    Bookdragon

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Ich warte auf dich, jeden Tag

    Erin muss in ihrem Elternhaus den Speicher leerräumen weil ihre Eltern das Haus verkauft haben.Sie findet neben all dem Gerümpel ein altes Flugticket nach Deutschland.Auch ein Liebesbrief der mit Lily unterschrieben ist darunter.Erin beschließt nach Frankfurt zu fliegen um Lily zu suchen.
    Der Schreibstil ist leicht,ruhig und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Roman hinein.Die Spannung steigert sich kontinuierlich.
    Fazit:Dieser Familienroman mit seinen 44 Kapiteln geht immer wieder zurück nach Frankfurt in die dreißiger Jahre.In der heutigen Zeit spielt sich die Geschichte 1999 in Berkley,Amerika,und in Europa ab.Es sind zwei Handlungsstränge die sich langsam miteinander verbinden und verknüpfen.Es wird aus Sichtweise von Erin erzählt.So wirkt der Roman komplex und ist trotz seiner Länge zum Teil aufregend zu lesen.Dieser Roman ist detailliert geschrieben außerdem finde ich dass die Geschichte atmosphärisch etwas dichter ist.Der Roman handelt von den Wirren des zwei Weltkrieges,um die Liebe des Lebens,Freundschaft und Fehlern.Meiner Meinung nach hat die Autorin sehr viel Gefühl und Tiefgründigkeit in diesen Roman gelegt.Der Familienroman enthält die ganze Bandbreite der Gefühle-von Glück bis hin zur Trauer.Diese (Liebes)Geschichte hat mich sehr berührt zum Teil war sie auch aufwühlend gerade bei denjenigen Kapiteln die in die Vergangenheit führen.Ich finde dass die Geschichte jetzt nicht ganz so leicht zu lesen ist da es auch mal die eine oder andere Länge für mich gab.Trotzdem vergebe ich gerne fünf Sterne weil der Roman mit sehr viel Gefühl aufwartet und ins Detail geht.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Ich warte auf dich, jeden Tag

    Kurz zur Geschichte:
    Erin findet auf dem Dachboden einen alten Brief, aus dem Jahr 1933, an ihrem verstorbenen Großvater Alexander, unterschrieben mit dem Namen „Lily“ und ein Flugticket nach Deutschland. Doch wer war Lily? Erin´s Großmutter hieß anders. Da Erin selbst im Moment einige persönliche Probleme zu verarbeiten hat, die Trennung von ihrem Mann und der Job in der Buchhandlung ihrer Freundin steht auf der Kippe, stürzt sie sich in die Vergangenheit ihres Großvaters und macht sich auf die Reise nach Deutschland um herauszufinden, wer Lily war und warum sie und ihr Großvater sich 60 Jahre nicht vergessen konnten.
    Wird es Erin gelingen, dem Geheimnis ihres Großvaters auf die Spur zu kommen?
    Meine Meinung:
    Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen, einmal im Jahr 1999 mit Erin und einmal im Jahr 1933 mit Lily. Doch zum Ende hin verknüpfen sich diese beiden Erzählstränge sehr harmonisch und logisch.
    Clarissa Linden hat es sofort geschafft, mir ihre beiden Hauptpersonen, Erin und Lily, sehr nahe zu bringen. Zwei Frauen die zwar zu unterschiedlichen Zeiten lebten, aber doch einiges gemeinsam haben. Sie müssen mit ihren eigenen und den Entscheidungen von Anderen klar kommen und ihr Leben neu ordnen.
    Der wundervolle Schreibstil der Autorin beschreibt selbst alltägliche Situationen so, dass man als Leserin sich alles sehr genau vorstellen kann. Das kommt vor allem sehr gut rüber, wenn es um Lily und Erin´s Opa Alexander geht und die schwere Nazizeit in Frankfurt.
    Wie stark und groß, muss diese Liebe zwischen Lily und Alexander gewesen sein? 60 Jahre in denen sie einander nie vergessen haben.
    Auch die Gedanken und Gefühle von Erin werden sehr gut ausgedrückt. Man erhält tiefe Einblicke in Erin´s Seelenleben man fühlt und leidet richtig mit ihr.
    Wer eine Geschichte sucht mit Geheimnissen, Sehnsucht, Entscheidungen, Wendungen, Annäherungen, Entfremdungen und dem Glauben an die einzige wahre große Liebe des Lebens, der kann es sich mit diesem Roman gemütlich machen und einfach in die Story versinken.
    Von mir gibt es dafür volle Sterne
    Weiterlesen
  • Rezension zu Ich warte auf dich, jeden Tag

    Klappentext Amazon :
    Die Amerikanerin Erin steht vor den Scherben ihres Lebens: Ihr Mann hat sie verlassen, und ihr Job in der Buchhandlung ihrer Freundin ist gefährdet. Da findet sie auf dem Speicher ihres Elternhauses unter den Hinterlassenschaften ihres Großvaters ein Flugticket nach Deutschland und einen Liebesbrief aus dem Jahr 1993, unterschrieben von einer Lily. Erin ist wie vom Donner gerührt, denn sie hat ihren Großvater stets als kalten und unnahbaren Menschen kennengelernt. Und ausgerechnet er soll eine heimliche Liebe gehabt haben? Erin reist nach Deutschland und begibt sich auf die Spur der geheimnisvollen Lily, die in den dreißiger Jahren eine leidenschaftliche Gegnerin der Nazis war …
    Meine Meinung :
    Eine Liebe fürs Leben
    Erin im Jahre 1998 / 1999
    Erin´s Leben steht Kopf. Ihr Mann Jeffrey hat sie verlassen. Ihre beste Freundin und gleichzeitig Chefin Charlotte berichtet ihr das sie mit ihren Buchladen kurz vor dem Bankrott steht. Und nun kommt auch noch das ihre Eltern den 2 Herzinfakt des Vaters Verschwiegen haben. Das Eltern Haus ist Verkauft und sie soll die lange Reise auf sich nehmen um ihre letzten Erinnerungsstücke noch zu Retten. Kann es den noch Schlimmer kommen ?
    Als Erin dann noch einen Brief einer Lily findet in dem Steht ,,Ich warte auf dich, jeden Tag. Lily“ ist für Erin nichts mehr wie vorher. Wer ist Lily und was hat ihr Großvater der Deutscher war für ein Geheimniss ? Erin begibt sich auf die Reise nach Deutschland um mehr über ihren Großvater und die Geheimnissvolle Lily zu Erfahren. Doch wird sie das Familien Geheimniss aufdecken, und wen ist es wirklich das was sie sich dachte oder doch ganz anders ? Wird sie Lily überhaupt noch Lebend finden oder ist es längst zu spät ?
    Lily im Jahre 1933
    Lily und ihre Familie Leben in der Zeit wo Hitler an die macht kommt. In Frankfurt Lebt und Studiert sie. Das Geld reicht kaum aus das ihre Familie überleben kann. Die Straßen sind Gefährlich den überall begegnet man Braunhemden. Doch als Lily eines Abends von einer Versammlung nach Hause geht trifft sie auf 3 Jungen die eine Katze mit einen Messer Erstechen wollen. Als Lily eingreift wird sie selbst von den 3 Jungen in die Mangel genommen. Da kommt ihr Alexander Kirchener zu Hilfe. Die beiden kommen sich auch nach und nach näher doch ist Alexander aus Reicher Familie und sie aus Armen Verhältnissen. Dazu kommt auch das Georg interesse an Lily hat und Alexander nicht Traut. Wird Georg mit seinen Misstrauen Alexander gegen über Recht behalten ? Werden Alexander und Lily je zusammen Glücklich werden wen die Lebens Verhältnisse so unterschiedlich sind ?
    Fazit :
    Also mal ganz ehrlich. Ich konnte dieses Buch wirklich nur sehr sehr Schwer aus der Hand Legen. Ich weiß gar nicht wie ich es am besten rüber bringen soll. Diese Geschichte die im Jahre 1933 zur Zeit von Hitler und 1998/1999 Spielt. Eine Junge Frau auf der Spur ihrer Vergangenheit. Die Große Liebe ihres Verstorbenen Opas zu finden und zu Erfahren was damals im Jahre 1933 wirklich passiert ist.
    Da das Buch in damals und heute Spielt kann man sich nicht nur in Erin ( die auf der Suche ist ) sondern auch in Lily ( um die es geht ) rein versetzten. Teilweiße hätte ich gerne bestimmte Personen Angeschrien und ihnen gesagt sie sollen auf hören. Stellen weiße ist man Erschüttert und und merkt erst mal wie die Realität damals so war in gegensatz zu heute. Obwohl sich da nicht viel verändert hat. Das Verhältniss zu Arm und Reich das es damals gab und heute noch gibt wird hier sehr gut wieder gegeben. Auch die vorurteile, wen du nichts hast das du nichts bist.
    Ich kenne die andern Bücher der Autorin und kann Sagen das ich nun wieder ein Lieblingsbuch von ihr mehr habe. Dieser Schreibstill, direkt in der Geschichte zu sein direkt mit Fühlen zu können und sich in die Personen rein zu versetzen als wäre man es selbst. Einfach nur Klasse. Von mir ganz klar 5 Sterne und Absolute Leseempfehlung für ein Buch das mich Sprachlos macht.
    Zur Anmerkung :
    Vorsicht dieses Buch wird dich Erschüttern, dich Schockieren, dich zu Tränen Rühren und auch mal die Hoffnung aufgeben lassen. Ein Buch das man so schnell nicht aus der Handlegt und auch nicht so schnell vergessen wird. Doch eins Verspreche ich euch : Dieses Buch hat Spannung ohne Ende und für eine Liebes Geschichte die in der Zeit von Hitler 1933 anfängt und bis 1998 / 1999 geht, die geht auch über den Tod hinaus.
    Weiterlesen

Ausgaben von Ich warte auf dich, jeden Tag

Taschenbuch

Seitenzahl: 520

E-Book

Seitenzahl: 440

Besitzer des Buches 14

Update:

Anzeige