Eine strahlende Zukunft

Buch von Richard Yates

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Eine strahlende Zukunft

Jung, frisch verheiratet und ehrgeizig, versucht Michael Davenport, als Schriftsteller sein Auskommen zu finden. Das große Privatvermögen seiner Ehefrau Lucy will er nicht angreifen, aus Angst, es würde ihn als Künstler korrumpieren. Lucy, unsicher, was von ihr erwartet wird, stürzt sich in die Schauspielerei, die Malerei, um ihrem Leben so einen Sinn zu geben. Doch die Jahre vergehen, die Misserfolge häufen sich, und hinter den hochtrabenden Erwartungen lauert ein Leben in Durchschnittlichkeit. Und dann setzen die Zweifel aneinander ein …
Weiterlesen

Bewertungen

Eine strahlende Zukunft wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,7 Sternen.

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Eine strahlende Zukunft

    Inhalt:
    Jung, frisch verheiratet und ehrgeizig, versucht Michael Davenport, als Schriftsteller sein Auskommen zu finden. Das große Privatvermögen seiner Ehefrau Lucy will er nicht angreifen, aus Angst, es würde ihn als Künstler korrumpieren. Lucy, unsicher, was von ihr erwartet wird, stürzt sich in die Schauspielerei, die Malerei, um ihrem Leben so einen Sinn zu geben. Doch die Jahre vergehen, die Misserfolge häufen sich, und hinter den hochtrabenden Erwartungen lauert ein Leben in Durchschnittlichkeit. Und dann setzen die Zweifel aneinander ein …
    In seiner Schilderung einer Ehe, die auf gegenseitigen Abhängigkeiten gründet und durch enttäuschte Hoffnungen und Ambitionen von innen zerfressen wird, begibt sich Richard Yates auf für ihn klassisches Terrain. Wie schon in seinem Meisterwerk "Zeiten des Aufruhrs" demonstriert er einmal mehr sein Können als Chronist des Scheiterns, für das er in die Annalen der amerikanischen Literaturgeschichte eingegangen ist.
    (Quelle: Verlagsseite)
    Der Autor:
    Richard Yates wurde 1926 in Yonkers, New York, geboren und lebte bis zu seinem Tod 1992 in Alabama. Obwohl seine Werke zu Lebzeiten kaum Beachtung fanden, gehören sie heute zum Wichtigsten, was die amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts zu bieten hat. Wie Ernest Hemingway prägte Richard Yates eine Generation von Schriftstellern. Die DVA publiziert Yates’ Gesamtwerk auf Deutsch, zuletzt erschien der Roman "Eine gute Schule". Das Debüt "Zeiten des Aufruhrs" wurde 2009 mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in den Hauptrollen von Regisseur Sam Mendes verfilmt.
    (Quelle: Verlagsseite)
    Originaltitel: Young Hearts Crying
    Aus dem Englischen von Thomas Gunkel
    Meine Meinung:
    "Mit dreiundzwanzig hatte Michael Davenport gelernt, seiner eigenen Skepsis zu trauen. Er hielt nichts von Mythen oder Legenden, nicht einmal in Gestalt allgemeiner Annahmen; er wollte stets zur wahren Geschichte vordringen."
    Auch in diesem Roman, wie so oft in Romanen von Richard Yates, geht es um Lebensträume und deren Zerbrechlichkeit, Ehe und Scheidung.
    Porträtiert wird das Leben einiger Vorstadt-Künstlern im Amerika der 50-er und 60-er Jahre.
    Zentrale Figur ist der Schriftsteller Michael Davenport, der Gedichte schreibt und es aus eigener Kraft schaffen möchte. Das Geld seiner aus wohlhabender Familie stammenden Ehefrau Lucy möchte er nicht anrühren und lehnt es daher ab. So leben sie in einfachen Verhältnissen, ziehen mit der mittlerweile geborenen Tochter Laura auf's Land, wo die Lebenshaltungskosten geringer sind, doch auch dort bleibt das Glück aus. Der Durchbruch als Schriftsteller gelingt Michael nicht, Lucy wird immer unzufriedener. Schließlich trennen sie sich.
    Im zweiten Teil wendet sich Richard Yates verstärkt Lucy zu, erzählt von ihrem Werdegang und Scheitern. Lucy versucht sich in verschiedenen Bereichen, wie z.B. der Malerei, der Schauspielerei und der Schriftstellerei. Zudem stürzt sie sich in wechselnde Partnerschaften.
    Im dritten und letzten Teil treffen sich Michael und Lucy wieder. Während Lucy am Ende ihren Weg gefunden hat und Michael ihre Einsichten mitteilt, verweigert sich Michael diesen und hofft weiterhin auf persönlichen und künstlerischen Erfolg.
    "Eine strahlende Zukunft" ist ein packender, lebendig geschriebener Roman, dessen Themen eigentlich auch heute noch aktuell sind.
    Richard Yates selbst blieb zu Lebzeiten der Erfolg verwehrt, geriet nach anfänglichem Erfolg zunehmend in Vergessenheit. Seit einigen Jahren werden er und seine lesenswerten Romane wiederentdeckt.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Eine strahlende Zukunft

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 496

Taschenbuch

Seitenzahl: 496

E-Book

Seitenzahl: 496

Besitzer des Buches 8

Update: