Wie man 13 wird und überlebt

Buch von Pete Johnson

Anzeige

Zusammenfassung

Serieninfos zu Wie man 13 wird und überlebt

Wie man 13 wird und überlebt ist der 1. Band der Halbvampir Markus / Wie man 13 wird Reihe. Sie umfasst 6 Teile und startete im Jahr 2010. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Bewertungen

Wie man 13 wird und überlebt wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 5 Sternen.

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Wie man 13 wird und überlebt

    Die Verwandlung in einen Halbvampir ist humorvoll und spannend erzählt, außergewöhnliche Charaktere und skurrile Situationen!
    Inhalt:
    Markus wird 13 Jahre alt und steckt mitten in der Pubertät.
    Als seine Eltern mit den Worten "Markus, wir müssen reden ..." beginnen, fürchtet er das übliche und oberpeinliche Aufklärungsgespräch. Doch es kommt noch schlimmer.
    Markus' Eltern sind Halbvampire und ihr Sohn steht kurz vor seiner wundersamen Verwandlung.
    Als wäre Erwachsenwerden noch nicht verrückt genug, muss sich Markus plötzlich mit Mundgeruch, wachsenden Eckzähnen, plötzlichem Blutdurst, einem verschwundenen Spiegelbild und einer fiesen Knoblauchallergie herumschlagen.
    Und all das ist erst der Anfang ...
    Altersempfehlung:
    ab 10 Jahre (normale Schriftgröße, Blocksatz, kurze Blogeinträge und Kapitel)
    Mein Eindruck:
    Da Markus zum 13. Geburtstag sein erstes Smartphone bekommen hat, erzählt er von seiner Verwandlung in Blogform.
    Sein Schreibstil ist lässig und cool, ein wenig rebellisch und absolut passend für Pupertiere. Markus hat immer einen frechen Spruch parat, sarkastisch und ironisch scheint er damit jeder Situation gewachsen.
    Humorvoll und spannend erlebt man seine Verwandlung hautnah mit: der Kampf der menschlichen Seite und der Vampir-Seite im Körper, ein neuer Name, wachsende Eckzähne, vergessene Ratschläge der Eltern und vieles andere führen immer wieder zu Missverständnissen und witzigen Situation.
    Auch die Nebencharaktere, Markus bester Freund und die Außenseiterin Tallulah mit ihrem Faible für Monster, Werwölfe und Vampire werden mit viel Liebe zum Detail geschildert und sind sofort sympathisch.
    Der erste Band der Reihe "Wie man 13 wird" macht Lust auf mehr, denn nach dem abschließenden Showdown und der Verwandlung geht es (wahrscheinlich) erst richtig los!
    Fazit:
    Eine außergewöhnliche Geschichte über die Verwandlung eines pubertierenden Jugendlichen zum Halbvampir.
    Witzig, schräg und spannend erzählt.
    Ein großartiges Lesevergnügen - nicht nur für 13 Jährige -sowie für Jungen und Mädchen.
    Wir sind gespannt auf weitere Abenteuer des Halbvampirs und freuen uns bereits auf Band 2.
    ...
    Rezensiertes Buch "Wie man 13 wird und überlebt" aus dem Jahr 2019
    Weiterlesen
  • Rezension zu Wie man 13 wird und überlebt

    Witzig und spannend.
    Inhalt (Auszug aus dem Umschlagtext):
    Schlimm genug, wenn deine Eltern mit dir ein Gespräch über das Erwachsenwerden führen wollen – das kann nur peinlich werden! Aber bei Markus kommt es richtig dick: Ausgerechnet an seinem 13 Geburtstag eröffnen ihm seine Eltern, dass er etwas „ganz Besonderes“ ist. Sie behaupten ernsthaft, er sei ein Halbvampir!
    Markus macht seine Verwandlung (Pubertät) vom Kind in einen Halbvampir durch.
    Das Vampir-Thema wird hier weniger gruselig, dafür eher vermenschlicht dargestellt. Es wird aufgezeigt was sich daraus für lustige Begebenheiten entstehen können.
    Die teils sehr witzigen Szenenbeschreibungen, so dass man sie sich gut vor seinem inneren Auge vorstellen kann, haben mir besonders gut gefallen.
    Das Lesealter für Jugendliche würde ich auf ca. 11 bis 13 Jahren einschätzen.
    Fazit: Wirklich spannend!
    Da macht das Lesen echt Spaß.
    5 Sterne (von max. 5 Sternen)
    Empfohlenes Lesealter: 10 - 12 Jahre
    Weiterlesen

Ausgaben von Wie man 13 wird und überlebt

Taschenbuch

Seitenzahl: 192

E-Book

Seitenzahl: 193

Besitzer des Buches 6

Update:

Anzeige