Bloodlines: Feuriges Herz

Buch von Richelle Mead

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Bloodlines: Feuriges Herz

Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je.
Weiterlesen

Serieninfos zu Bloodlines: Feuriges Herz

Bloodlines: Feuriges Herz ist der 4. Band der Bloodlines Reihe. Sie umfasst 6 Teile und startete im Jahr 2011. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2015.

Über Richelle Mead

Die US-amerikanische Autorin Richelle Mead wurde durch ihre zahlreichen Bücher aus dem Vampire-Genre bekannt. Die Schriftstellerin wurde 1976 in Boston in Massachusetts geboren und lebte danach in Kirkland. Mehr zu Richelle Mead

Bewertungen

Bloodlines: Feuriges Herz wurde insgesamt 17 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,6 Sternen.

(12)
(5)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Bloodlines: Feuriges Herz

    Inhalt:
    Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je.
    Rezension:
    "Feuriges Herz" ist der vierte Band von Richelle Meads Bloodlines Reihe, der mich schon auf der ersten Seite überraschen konnte! Das Buch wird nämlich nicht, wie die vorherigen Bände, nur aus der Sicht von Sydney Sage erzählt, sondern wechselt nach jedem Kapitel, sodass die Geschichte abwechselnd aus Sydneys und Adrian Ivashkovs Sicht erzählt wird.
    Ich mag es eigentlich nicht so gerne, wenn mitten in einer Reihe mit den Sichten gespielt wird und auch bei "Feuriges Herz" musste ich mich erst daran gewöhnen. Einerseits hat es mir gut gefallen, dass man einen Einblick in Adrians Gefühlwelt bekam und man ihn einfach besser kennenlernen durfte, aber andererseits fand ich es schade, dass man viel weniger von Sydney hatte, die mir von Band zu Band besser gefällt!
    Die veränderte Erzählperspektive hat allerdings auch dazu beigetragen, dass die Handlung interessanter wurde, weil man natürlich viel mehr erfahren hat und nicht nur auf Sydney angewiesen war. Allerdings fand ich auch, dass in diesem vierten Band nicht viel passiert ist. Die Geschichte ließ sich zwar gut lesen, aber mir war die Handlung eindeutig zu dünn. Die Geschichte kommt zwar nicht zum Stillstand, dafür hat man doch noch viel neues erfahren, aber ich finde es gab zu wenig Action, wenn man diesen Band mit den vorherigen vergleicht.
    Den Großteil der Handlung hat die Liebesgeschichte zwischen Sydney und Adrian ausgemacht, die mir richtig gut gefallen hat. Die beiden sind ein tolles Paar und ich mag ihre Dynamik sehr gerne! Doch dadurch, dass Sydneys Schwester Zoe nun bei ihnen in Palm Springs ist, müssen Sydney und Adrian noch vorsichtiger sein und ihren Treffen haftet stets eine gefährliche Note an, denn die Beziehung zwischen einem Menschen und einem Moroi ist ein großes Tabu und wenn die Alchemisten es erfahren, würde Sydney in großer Gefahr schweben. Langweilig wurde es deshalb nicht und besonders das Ende konnte mich wieder mitreißen!
    Fazit:
    Mir fällt es etwas schwer den vierten Band der Bloodlines Reihe zu bewerten. "Feuriges Herz" ließ sich richtig gut lesen und Adrians und Sydneys Liebesgeschichte hat mir richtig gut gefallen! Allerdings fand ich, dass einfach zu wenig passiert ist, auch wenn es nicht langweilig wurde. Erst das Ende konnte mich wieder richtig mitreißen, sodass ich mich doch sehr auf den fünften Band freue!
    Weiterlesen
  • Rezension zu Bloodlines: Feuriges Herz

    Kurzbeschreibung
    Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je.
    Meine Meinung
    Gleich vorweg, mir hat dieser vierte Band nicht ganz so gut gefallen wie die bisherigen Bände. Auch hier ist die Geschichte, wie im letzten Teil, sehr stark auf Sydney und Adrian fokussiert. Da sich die beiden nun "haben" fand ich das nicht mehr so spannend/lustig, wie vorher und ich hätte mir mehr auch von den anderen gewünscht. Auch fängt die Spannung erst ziemlich weit hinten im Buch an. Trotzdem hat es natürlich wieder viel Spaß gemacht in diese Welt abzutauchen, und gerade der Ausflug an den Königshof hat mir sehr gefallen. Das Ende war dann sehr spannend, auch wenn ich mir so etwas schon gedacht habe, und ich bin sehr gespannt wie es nun weitergeht. Zoe hat sich wie erwartet noch weiter zum Kotzbrocken gemausert, ich hoffe sie ändert auch noch ihre Einstellung.
    Fazit
    Da dieser Band, wie gesagt, nicht so stark wie seine Vorgänger war, ziehe ich einen Stern ab und vergebe noch sehr gute von 5 Sternen. Wer die Serie kennt, sollte natürlich auf jeden Fall weiterlesen Der fünfte Band erscheint übrigens am 05.03.2015, noch so lange hin .
    Weiterlesen

Ausgaben von Bloodlines: Feuriges Herz

Taschenbuch

Seitenzahl: 416

E-Book

Seitenzahl: 416

Besitzer des Buches 43

Update:

Anzeige