Drei Sommer wie ein Winter

Buch von Iris Muhl

Anzeige

Bewertungen

Drei Sommer wie ein Winter wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Drei Sommer wie ein Winter

    1913 ist Südafrika die Heimat des 15-jährigen Jimmy Green, seinem jüngeren Bruder Carl und seinen Eltern. Als durch einen Autounfall sein Vater tödlich verunglückt, steht die geschockte Familie vor dem Nichts. Gemeinsam mit seinem Bruder fährt Jimmy mit seiner Mutter per Schiff nach England, wo sie zukünftig bei der Schwester seiner Mutter leben werden. Die Eingewöhnung in London fällt Jimmy nicht leicht, ist es ihm doch in der neuen Heimat zu kalt. Dann lernt er Monica kennen und die beiden verlieben sich. Aber auch Monica hat ihr Päckchen zu tragen mit einer ignoranten Mutter und einem zugriffigen Stiefvater, den sie sich kaum vom Leibe halten kann. Als sie in ein katholische Internat muss, werden die beiden Liebenden getrennt, doch sie versuchen durch Briefe den Kontakt zu halten. Leider werden diese abgefangen, so dass beide denken, der jeweils andere hätte sie vergessen. Werden sie sich in einer ungewissen und kriegerischen Zukunft noch einmal wiedersehen?
    Iris Muhl hat mit ihrem Roman „Drei Sommer wie ein Winter“ einen sehr schönen Roman vorgelegt, der dem Leser mit seiner Geschichte ans Herz geht. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig zu lesen und bringt dem Leser die vergangenen Zeiten Anfang des letzten Jahrhunderts nahe. Die Liebesgeschichte zwischen Hauptprotagonist Jimmy und Monica ist bittersüß, beide Charaktere haben einiges an Leid zu verkraften und wachsen daran. Jimmy, zu Beginn ein gläubiger und eher zurückhaltender Charakter, der zu seinem Unglück auch noch stottert, verliert seinen Glauben an Gott, als sein Vater verunglückt. Auch die Tablettensucht der Mutter nagt an ihm und der herannahende Krieg. er Vater verunglückte, hat Jimmy das Beten verlernt. Doch er ist auch ein warmherziger und liebevoller junger Mann, der für seine Mitmenschen Mitgefühl aufbringt und immer hilfsbereit ist. Dabei hat er seine Mutter und seinen Bruder noch im Rücken, er ist also nicht allein. Monica hat nicht einmal das, ihre Familie lässt sie im Stich, ihr Lichtblick ist Jimmy, ansonsten ist sie allein auf sich gestellt. Als der erste Weltkrieg ausbricht, meldet sich Jimmy freiwillig als Soldat und Monica ist in einem Internat. Die beiden sind meilenweit voneinander entfernt und nur durch Jimmys Tagebucheinträge erfährt der Leser, wie es um ihn und seine Gefühls- und Gedankenwelt bestellt ist. Dabei spielt auch sein Glauben eine große Rolle.
    Die Geschichte hat Herz und Tiefgang und liest sich nochmal so schön, da die Ereignisse auf wahren Begebenheiten beruhen sollen. Dieser historische Roman der jüngeren Geschichte ist sehr lesenswert und für alle, die auch eine schöne Liebesgeschichte sehr zu schätzen wissen. Unbedingt lesen.
    Hierfür gebe ich sehr gern !
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Drei Sommer wie ein Winter

Taschenbuch

Seitenzahl: 256

Besitzer des Buches 1

Update: