Im Land der Bücher

Buch von Quint Buchholz

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Im Land der Bücher

Bücher sind treue Begleiter und Retter in der Not. Sie öffnen uns die Augen, regen unsere Fantasie an und halten uns den Spiegel vor. Sie bringen uns zum Lachen und Weinen, sie fordern und fesseln, ermutigen und befreien. Wen sie einmal für sich gewonnen haben, den lassen sie nicht mehr los. Quint Buchholz ist ein solch beseelter Büchermensch, ein leidenschaftlicher Buchliebhaber. In 30 magischen, hintergründig komischen Bildern und Texten stimmt er einen Lobgesang auf die Schönheit und Vielseitigkeit der Bücher an. Eine Liebeserklärung an das gedruckte Buch und eine Anstiftung zum Lesen für Groß und Klein.
Weiterlesen

Bewertungen

Im Land der Bücher wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,8 Sternen.

(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Im Land der Bücher

    Zum Autor:
    Quint Buchholz, geboren 1957 in Stolberg, studierte Malerei und Grafik an der Akademie für Bildende Künste in München. Seit 1979 arbeitet er als Maler und Illustrator, seit 1993 illustriert er Kinder- und Jugendbücher und schreibt eigene Geschichten. Er gehört zu den renommiertesten deutschen Buchillustratoren. Seine Motive sind auf Plakaten, Postkarten und CD-Covern ebenso zu finden wie in Kalendern und auf inzwischen mehreren hundert Buchumschlägen. Für Hanser hat er Bücher von Elke Heidenreich, Jostein Gaarder, David Grossman, Amos Oz, Roberto Piumini und Jutta Richter, aber auch zahlreiche eigene Texte illustriert. 1997 erschien Der Sammler der Augenblicke, das mit vielen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet wurde und auf der New-York-Times-Book-Review-Liste der 10 besten Bücher des Jahres stand, sowie 2012 eine Wiederauflage des Bilderbuchklassikers Schlaf gut, kleiner Bär. Quint Buchholz’ Bilder wurden bislang in über siebzig Einzelausstellungen gezeigt. Er lebt in München. Sein Buch Im Land der Bücher erschien 2013 im Hanser Kinderbuch.
    Persönliche Meinung:
    „Eine von uns springt ins Abenteuer“ – daneben das Bild einer Frau, die aus einem in der Luft wirbelnden Buch kopfüber ins Meer springt.
    „Einer schaut an unbekannte Orte“ – dazu ein Bild, in dem ein Junge sich ein Buch wie ein Fernglas vor die Augen hält.
    „Einer hört, was er noch nie gehört hat“ – das dazugehörige Bild zeigt einen Leser mit Mafiabrille und –hut, dem eine Hand, die aus dem Buch ragt, als hielte sie einen Revolver, das Ohr mit einem Taschentuch putzt.
    Ein Buch als Reittier, als Sarg, als Regenschirm, als Decke. Dazu die kleinen Sprüche, die in einem einzigen Satz umfassen, was man beim Lesen erleben kann.
    Manchmal sucht man das Buch im Bild. Manchmal liest man einen Satz mehrmals, bis er im Kopf zündet.
    Aber beides macht Spaß.
    Welch ein schönes Buch! Eins zum Besitzen und Immer-Wieder-Anschauen. Ausleihen befriedigt hier nicht.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Im Land der Bücher

    Mit einem Gedicht und wunderbaren, einfühlsamen und zarten Bildern besingt Quint Buchholz in diesem kleinen Büchlein die Vielfalt, Faszination und Einzigartigkeit von Büchern aller Art.
    Sie erzählen davon, mit knappen, wohl gewählten und poetischen Worten, was Bücher für uns sein können, welche Schätze sie bergen, welchen Trost sie spenden und welche Erregung sie hervorrufen können.
    Für Menschen, die gerne lesen, sind Bücher so etwas wie eine Heimat, in der sie zu Hause sind, sie sind ein Spiegel , in dem sie sich selbst und ihr Leben erkennen und reflektieren können und sie sind ein Schutz, in den man sich fliehen kann.
    Ein Glück, dass es Bücher gibt. Richtige Bücher, die man in den Händen halten kann, in denen man vor – und zurückblättert, die einen begleiten – oft ein Leben lang. Dieses kleine Büchlein von Quint Buchholz gehört dazu. Jeder Bücherfreund, jede Bücherfreundin wird sich als kleines Geschenk über dieses Schmuckstück freuen.
    Weiterlesen
Anzeige

Ähnliche Bücher wie Im Land der Bücher

Besitzer des Buches 5

  • Mitglied seit 16. September 2012
  • Mitglied seit 31. Dezember 2008
  • Mitglied seit 8. November 2011
  • Mitglied seit 8. Juni 2012
  • Mitglied seit 4. Juni 2004
Update: