Das Licht des Nordens

Buch von Jennifer Donnelly

Anzeige

Zusammenfassung

Über Jennifer Donnelly

Jennifer Donnelly wurde mit ihrem Werk "Das Licht des Nordens", einem historischen Roman, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts spielt, einer breiten Leserschaft bekannt. Mehr zu Jennifer Donnelly

Bewertungen

Das Licht des Nordens wurde insgesamt 8 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,7 Sternen.

(1)
(6)
(0)
(1)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das Licht des Nordens

    Zuerst einmal möchte ich kurz sagen, wie ich zu diesem Buch gekommen bin.
    Ich hatte Anfang des Jahres eine Leseprobe von "Das Blut der Lilie" gelesen und hatte dann das Glück, das Buch als Rezi-Exemplar zu bekommen. Vorher hatte ich noch nie etwas von Jennifer Donnelly gehört. Nun kam "Das Blut der Lilie" bei mir an und ich war schlicht weg begeistert. Der Schreibstil der Autorin hatte mich gleich gefangen genommen.
    Die beiden "Rosen-Romane" habe ich noch nicht gelesen (stehen aber auf meiner Liste), deshalb kann ich keine Vergleiche hierzu ziehen. Als ich dann in der Bücherei vor dem "D" Regal stand, habe ich mich bewusst erstmal gegen die "Rosen" und für "Das Licht das Nordens" entschieden, denn schon das "Lilienbuch" wurde oft mit den "Rosen" negativ verglichen.
    So, jetzt aber endlich zu meiner Meinung.
    Wie schon gesagt, finde ich den Schreibstil wahnsinnig klasse. Ich kann mich richtig drin verlieren. Ich würde ihn als leicht beschreiben, aber eben trotzdem intellektuell und berührend.
    Ich muss zugeben, ich hatte mir aufgrund des Klappentextes auch mehr eine Art Krimi als Gesellschaftroman drunter vorgestellt. Das mag auf jeden Fall ein Punkt sein, der einen Leser erstmal enttäuscht. Aber irgendwann fand ich die Geschichte des Mädels so spannend, dass ich die Tote in der Gegenwart schon fast vergessen hatte. Im Endeffekt hatte die Gegenswarts- Geschichte für mich dann eher eine untergeordnete Rolle. Im Grunde war mir die Tote egal und ich wollte wissen was aus der Hauptperson denn nun geworden ist bzw. noch wird.
    Hier muss ich auch zustimmen, denn die Story für sich allein ist wirklich nichts allzu Besonderes. Was dieses Buch für mich aber eben so besonders gemacht hat, war eben diese einfache Geschichte, welche die Autorin mit so wunderschönen Worten erzählt. Und die Spannung bliebt das ganze Buch über erhalten, weil immer wieder in die Gegenwart geswitcht wurde. Gut gefallen hat mir auch, dass Mattie so in Büchern aufleben konnte. Es wimmelt im Buch nur so von Zitaten und Vergleichen zu Klassikern der Weltliteratur. Und die "Nebengeschichte" der Lehrerin hat mir auch gefallen, da diese noch etwas mehr an Dramatik in das Buch brachte.
    Ich glaube, wer "Das Blut der Lilie" gelesen hat und sich somit in den Schreibstil von Donnelly verliebt hat, für den ist "Das Licht das Nordens" auf alle Fälle etwas!!! Es kommt nicht ganz daran, aber das mag auch an der Story liegen.
    Es gibt in diesem Buch mehr, als eben nur die "Landei-Geschichte", es ist auch ein klein wenig mysteriös. Ich hab es an zwei Tagen so weggeschmökert!
    Es bekommt von mir
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Das Licht des Nordens

Taschenbuch

Seitenzahl: 432

E-Book

Seitenzahl: 323

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 383

Hörbuch

Laufzeit: 00:09:00h

Das Licht des Nordens in anderen Sprachen

  • Deutsch: Das Licht des Nordens (Details)
  • Englisch: A Northern Light (Details)

Besitzer des Buches 43

Update: