Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

Buch von Monika Peetz

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

Landlust bei den Dienstagsfrauen Eine für alle, alle für eine: Genervt von schlechter Luft, ewiger Parkplatzsuche und Baulärm vor ihrer Kölner Wohnung beschließt Kiki, mit ihrer zweijährigen Tochter Greta aufs Land zu ziehen. Nicht irgendwohin, nein, Kiki hat natürlich einen Plan: Auf einer Reise durch Mecklenburg-Vorpommern hat sie sich in ein leerstehendes Schulgebäude mit Türmchen verliebt. Und sofort ist ihr klar: 'Hier will ich hin, hier eröffne ich mein Bed & Breakfast für gestresste Stadtleute wie mich und meine Freundinnen.' Auf halber Strecke zwischen Berlin und Hamburg gelegen, entpuppt sich das Haus als eine komplette Bauruine. Drei Wochen vor der Eröffnung muss Kiki einsehen: Sie schafft es nicht alleine. In den Gästezimmern sieht es aus wie Kraut und Rüben, dafür herrscht auf den Beeten, in denen Bio-Gemüse für die Gäste wachsen soll, noch gähnende Leere. Da hilft nur eines: die Dienstagsfrauen-Clique. Statt zur feierlichen Eröffnung reisen sie nun an, um tatkräftig anzupacken. Jede schleppt natürlich ein Stück von ihrem Alltag mit. Außer Caroline, die hat gleich einen Mann im Schlepptau, der ihr allerdings gar nicht geheuer ist.
Weiterlesen

Serieninfos zu Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben ist der 3. Band der Dienstagsfrauen Reihe. Sie umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2010. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2013.

Bewertungen

Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben wurde insgesamt 20 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,1 Sternen.

(6)
(13)
(1)
(0)
(0)

Meinungen

  • Geschichte war mir oft zu sprunghaft von einem Thema ins nächste rein.

    ManuH

Rezensionen zum Hörbuch

  • Rezension zu Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

    Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben" von Monika Peetz, ist ein wirklich gutes Hörbuch. Die Autorin lässt die Protagonisten von der Stadt auf das Land Reisen und hier jede für sich ein neues Ich entdecken. Die Autorin zieht mit dem Ziel der Eröffnung des Bed & Breakfast einen sehr deutlichen Roten Faden durch das Buch. Durch verschiedene Unstimmigkeiten und mysteriösen Besuch bleibt es von der ersten Minute bis zur letzten durchaus spannend. Denn im verlauf der Geschichte darf man als Zuhörer nicht nur neue Geheimnisse der Dienstagsfrauen erfahren, auch neue Pläne für die Zukunft entwickeln.
    Das Geschehen an sich ist turbulent, mit vielen Überraschungen und wirklich tollen Veränderungen. Solche Freundinnen kann man sich im Leben nur wünschen, wie die Autorin sie hier darstellt. Der Titel verspricht Kraut und Rüben, genau das bekommt man auch, denn es wird nicht nur die Gartenarbeit beschrieben, auch die Arbeiten und mühen die die Pension sonst noch kostet, ein großes Thema und immer wieder ein Punkt zur Diskussion ist das Geld.
    Auf jeden Fall kann ich sagen, dass es mir Spaß gemacht hat die Dienstagsfrauen nach Mecklenburg zu begleiten und zu hören was und wie sie diesmal anstellen.
    Zum Inhalt:
    Kiki geht mit Max nach Mecklenburg, die kleine Greta soll nicht in der Stadt aufwachsen. Verliebt hat sie sich in eine alte Schule, welche sie zu einem Bed & Breakfast umwandeln und als Urlaubsdomizil für Kinder aus Sozialschwachen Verhältnissen herrichten will. Kurz vor der Eröffnung liegt allerdings nicht nur die Selbstversorgung aus dem eigenen Gemüsegarten noch in weiter ferne, auch sonst häufen sich die Probleme. Kurzerhand beschließen die Dienstagsfrauen zu helfen. Nach dem ersten Schock, wird angepackt und spekuliert den Judith bringt immer wieder Wirrungen und Irrungen mit ihren Karten ins Spiel.
    Weiterlesen

Ausgaben von Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

Taschenbuch

Seitenzahl: 343

Hörbuch

Laufzeit: 00:05:14h

E-Book

Seitenzahl: 392

Besitzer des Buches 37

Update:

Anzeige