Der Hauch des Bösen

Buch von J. D. Robb

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Der Hauch des Bösen

Unsterblichkeit heißt Sterben ... für immer! Eve Dallas erhält von einem Reporter den Hinweis auf eine Leiche in einem Müllcontainer. Stunden zuvor ist bei einem Nachrichtensender ein mysteriöser Umschlag mit Fotos eingegangen. Aufnahmen von Frauen, die offenbar von einem Profi stammen. Auf den ersten Blick scheint es sich um Porträts angehender Models zu handeln. Doch die hübschen Frauen strebten keine neue Karriere an - zum Zeitpunkt der Aufnahmen waren sie schon tot ... Eve Dallas muss einen Mann finden, der Serienkiller, Perfektionist und 'Künstler' zugleich ist. Er beobachtet jedes Detail und macht niemals einen Fehler. Denn er hat eine Mission: die Unschuld der jungen Schönheiten einzufangen, ihre Jugend und Lebenskraft - mit einem einzigen Schuss ...
Weiterlesen

Serieninfos zu Der Hauch des Bösen

Der Hauch des Bösen ist der 16. Band der Eve Dallas Reihe. Sie umfasst 67 Teile und startete im Jahr 1995. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2023.

Über J. D. Robb

Hinter dem Pseudonym J. D. Robb verbirgt sich die weltweit erfolgreiche Autorin von Liebesromanen Nora Roberts. Unter J. D. Robb erschienen seit 1995 Bücher aus der Spannungsliteratur, die sich deutlich von ihren übrigen Romanen unterscheiden. Mehr zu J. D. Robb

Bewertungen

Der Hauch des Bösen wurde insgesamt 29 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,6 Sternen.

(22)
(5)
(2)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Der Hauch des Bösen

    Klappentext:
    Unsterblichkeit heißt Sterben ... für immer!
    Eve Dallas erhält von einem Reporter den Hinweis auf eine Leiche in einem Müllcontainer. Stunden zuvor ist bei einem Nachrichtensender ein mysteriöser Umschlag mit Fotos eingegangen. Aufnahmen von Frauen, die offenbar von einem Profi stammen. Auf den ersten Blick scheint es sich um Porträts angehender Models zu handeln. Doch die hübschen Frauen strebten keine neue Karriere an - zum Zeitpunkt der Aufnahmen waren sie schon tot ...
    Eve Dallas muss einen Mann finden, der Serienkiller, Perfektionist und 'Künstler' zugleich ist. Er beobachtet jedes Detail und macht niemals einen Fehler. Denn er hat eine Mission: die Unschuld der jungen Schönheiten einzufangen, ihre Jugend und Lebenskraft - mit einem einzigen Schuss ...
    Inhalt:
    Eve Dallas erhält von ihrer Freundin, der Reporterin Nadine Furst, einen Hinweis auf einen Leichenfundort in einem Müllcontainer. Ihr waren anonym Bilder der jungen Frau zugespielt worden. Der Auftakt zu einer Serie gleichartiger Morde: Immer wurde das Opfer direkt nach seinem Tod perfekt in Szene gesetzt und abgelichtet, um danach wie Müll entsorgt zu werden. Gleichzeitig fällt Eves Erzfeind, der Butler Summerset, die Treppe hinunter und bricht sich ein Bein. Sein Urlaub ist damit geplatzt. Statt der freien Wochen muss er versorgt werden, und ist ein noch schlechterer Patient als Eve, was deren Mann Roarke fast zur Verzweiflung treibt. Und als ob das noch nicht genug wäre, bekommt Roarke Informationen über seine Ursprungsfamilie, die ihn völlig aus dem Gleichgewicht bringen. Überstürzt reist er nach Irland. Eve befindet sich in einem Ambivalenzkonflikt zwischen ihren laufenden Ermittlungen und dem Gefühl, dass ihr Mann sie an seiner Seite braucht. Erst ein Gespräch mit einem alten Freund bringt ihr Klarheit über die Prioritäten.
    Meine Meinung:
    Eins der besten Bücher der bisherigen Serie!
    Der Plot ist ebenso genial einfach wie spannend! Die Figuren aus den früheren Bänden bleiben authentisch in ihren Rollen, entwickeln sich weiter, und werden als bekannt voraus gesetzt, so dass man manche Anspielung nicht versteht, wenn man die Serie nicht in der richtigen Reihenfolge liest. Auch die Rahmengeschichte bekommt in diesem Band neuen Schwung. Roarke muss sich einer persönlichen Herausforderung stellen, und mit Eve an seiner Seite gelingt das perfekt. Ich bin gespannt, wann die neu eingeführten Charaktere in der Reihe wieder eine Rolle spielen werden. Wie immer ist das Buch flüssig geschrieben, leicht lesbar, der Spannungsbogen wächst in beiden Handlungssträngen stetig, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann.
    Fazit:
    Ein Muss für Fans der Serie um Eve-Dallas und Roarke! Aber auch für alle Fans eines wirklich guten Thrillers empfehlenswert. Mein bisheriges Jahreshighlight! Es gibt
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Der Hauch des Bösen

Taschenbuch

Seitenzahl: 576

E-Book

Seitenzahl: 577

Hörbuch

Laufzeit: 00:14:22h

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 368

Der Hauch des Bösen in anderen Sprachen

  • Deutsch: Der Hauch des Bösen (Details)
  • Englisch: Portrait in Death (Details)

Besitzer des Buches 107

  • Mitglied seit 5. Dezember 2012
  • Mitglied seit 31. Januar 2019
  • Mitglied seit 2. Februar 2022
  • Mitglied seit 29. Mai 2020
  • Mitglied seit 22. November 2021
  • Mitglied seit 8. September 2018
  • Mitglied seit 16. September 2019
  • Mitglied seit 12. Januar 2009
Update: