Das Mädchen, das aus dem Dschungel kam

Buch von Marina Chapman

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Das Mädchen, das aus dem Dschungel kam

Ein Leben, das für drei reicht: erschütternd, unfassbar, herzergreifend. Kurz vor ihrem fünften Geburtstag wird Marina aus ihrem Dorf in Kolumbien entführt und im Dschungel ausgesetzt. Ein kleines Mädchen, ganz auf sich gestellt, eigentlich chancenlos in der Wildnis. Völlig verängstigt irrt sie umher, bis sie auf ihre Retter trifft: Kapuzineraffen, die sie in ihren Clan aufnehmen und von denen sie schließlich alles lernt, was sie im Dschungel braucht. Je mehr Zeit sie mit den Affen verbringt, desto mehr vergisst Marina ihr Menschenleben. Doch dann, nach etwa fünf Jahren, wird sie von Wilderern entdeckt und an ein Bordell verkauft. Es gelingt ihr, den schrecklichen Verhältnissen dort zu entfliehen, und nach einer langen Odyssee findet sie schließlich Freunde, die ihr ein normales Leben in der Menschenwelt ermöglichen.
Weiterlesen

Bewertungen

Das Mädchen, das aus dem Dschungel kam wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das Mädchen, das aus dem Dschungel kam

    Eine Kindheit unter Affen
    ISBN: 9783499614590
    Erschienen bei: Rowohlt Verlag
    Seitenzahl: 317
    Autorenportrait:
    (Quelle: Buchcover/Verlag)
    Marina Chapman hat einen weiten Weg hinter sich: aus dem abgelegenen Regenwald Kolumbiens, wo sie fünf Jahre lang bei einer Horde Kapuzineraffen lebte, bis nach Bradford in Großbritannien. Heute ist sie mit einem Briten verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Töchtern, und arbeitet in einem städtischen Kindergarten. Dazwischen war sie die Anführerin einer Bande kolumbianischer Straßenkinder, arbeitete in einem Bordell und als Hausmädchen einer gewalttätigen, kriminellen Familie in einer der gefährlichsten Städte Kolumbiens.
    Vanessa James ist Marina Chapmans jüngere Tochter. 2006 begann sie damit, die Geschichte ihrer Mutter aufzuschreiben. Bis zu einer ersten Version des Buches brauchte Vanessa zwei Jahre, in denen sie Marinas Erinnerungen zu einem Gesamtbild zusammenfügte. Vanessa lebt und arbeitet als Filmkomponistin in London.
    Kurzbeschreibung:
    (Quelle: Buchcover/Verlag)
    Ein Leben, das für drei reicht: erschütternd, unfassbar, herzergreifend.
    Kurz vor ihrem fünften Geburtstag wird Marina aus ihrem Dorf in Kolumbien entführt und im Dschungel ausgesetzt. Ein kleines Mädchen, ganz auf sich gestellt, eigentlich chancenlos in der Wildnis. Völlig verängstigt irrt sie umher, bis sie auf ihre Retter trifft: Kapuzineraffen, die sie in ihren Clan aufnehmen und von denen sie schließlich alles lernt, was sie im Dschungel braucht. Je mehr Zeit sie mit den Affen verbringt, desto mehr vergisst Marina ihr Menschenleben. Doch dann, nach etwa fünf Jahren, wird sie von Wilderern entdeckt und an ein Bordell verkauft. Es gelingt ihr, den schrecklichen Verhältnissen dort zu entfliehen, und nach einer langen Odyssee findet sie schließlich Freunde, die ihr ein normales Leben in der Menschenwelt ermöglichen.
    Meine Meinung:
    Der Roman "Das Mädchen, das aus dem Dschungel kam" ist eine biographische Geschichte, die von einer Ghostwriterin Lynne Barrett-Lee verfasst worden ist. Die Tochter der Hauptdarstellerin des Romans, Vanessa James hat zwei Jahre damit zugebracht, die Geschichten ihrer Mutter Marina Chapman, die Erinnerungen an die Zeit ihrer Kindheit in Dschungel und die folgende Jahre zusammen zu tragen, sortieren und eine erste Version des Romans zu erstellen.
    Daraus ist ein packender, emotionaler und bewegender Roman entstanden.
    Die Geschichte fängt tragisch an, Marina wurde im Alter von etwa 5 Jahren verschleppt. Wie es dazu kam, wer diese Männer waren, weiß man nicht, doch als sie das Kind fallen gelassen haben, passiert es Mitten in Dschungel. Das Mädchen findet sich in der Nähe von einer Affen Horde wieder, es ist hungrig, durstig, traurig und allein. Drei Tage lang braucht es um überhaupt zu realisieren, was passiert ist. Eine Zeitlang beobachtet es ihre Umgebung und das Leben der Affen, schaut sich ihr Verhalten an, und nach und nach in einem Lernprozess macht sie ihr Verhalten zu ihrem eigenen. Die Affen greifen das Mädchen nicht an, doch zu der Horde gehört es noch nicht. Erst nach längere Zeit wird sie aufgenommen. Etwa zehn Jahre vergehen, bis Marina sich unter Menschen wieder findet, doch das, was danach kommt, kann man wohl kaum als glückliche Fügung bezeichnet. Viele Stationen muss Marina durchgehen, bis sie zu einem normalen Leben findet. Dramatische, tragische Wendungen begleiten sie, sie erlebt Misshandlungen, Bosheit, Kriminalität, sie lernt das Leben als Straßenkind kennen. Doch eines Tages wendet sich ihr Schicksal.
    Eine sehr interessante, authentische und ungewöhnliche Geschichte, die den Leser nicht kalt lässt. Mit großem Interesse und Spannung habe ich den Weg des kleinen Mädchen aus dem Dschungel verfolgt. Die Geschichte ist lebhaft erzählt, flüssig geschrieben und lässt einen nicht los. Sehr schön fand ich, dass in dem Buch auch einige Bilder von der Protagonistin, ihrer Familie, von den Orten und Personen, die Marina wichtig sind, abgebildet sind.
    Eine lesenswerte biographische Geschichte, die ich gerne weiter empfehlen würde.
    Von mir
    Weiterlesen

Ausgaben von Das Mädchen, das aus dem Dschungel kam

Taschenbuch

Seitenzahl: 288

E-Book

Seitenzahl: 288

Besitzer des Buches 4

Update:

Anzeige