Im Reich der Löwin

Buch von Silvia Stolzenburg

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Im Reich der Löwin

England 1194: Nach langjähriger Geiselhaft kehrt Richard Löwenherz in die Heimat zurück. Doch eine Verschwörung überschattet seine Rückkehr. Als wäre dies nicht genug, muss er schon bald nach Frankreich aufbrechen. Sein Erzfeind Philipp II. hat sich englische Gebiete angeeignet. Im Heer des ungestümen englischen Königs kämpft auch sein Halbbruder, der junge Roland Plantagenet. Als Knappe des Königs ist er dem feurigen Temperament des Löwen schutzlos ausgeliefert. Noch dazu verliebt er sich unsterblich in die willensstarke Jeanne de Maine, die Tochter eines abtrünnigen französischen Adeligen. Doch diese wird zum Spielball machtpolitischer Interessen und rückt für Roland damit in unerreichbare Ferne …
Weiterlesen

Serieninfos zu Im Reich der Löwin

Im Reich der Löwin ist der 2. Band der Richard Löwenherz Reihe. Diese umfasst 2 Teile und startete im Jahr 2012. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2012.

Über Silvia Stolzenburg

Die deutsche Autorin Silvia Stolzenburg wurde 1974 geboren. Ihre frühe Liebe als Kind zu Büchern spiegelt sich auch in ihrer Dissertation wieder, in der die erfolgreiche Bestsellerautorin sich 2006 in englischer Sprache mit der Welt der englischen Bestseller und dem Buchmarkt der 1990er Jahre auseinandersetzte. Mehr zu Silvia Stolzenburg

Bewertungen

Im Reich der Löwin wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Im Reich der Löwin

    Inhalt
    „Im Reich der Löwin“ schließt in seiner Handlung an „Schwerter und Rosen“ an und erzählt die Geschichte von Richard Löwenherz zwischen 1194 und 1199. Nach jahrelanger deutscher Haft kommt er gegen ein hohes Lösegeld frei und hat gleich an mehreren Seiten zu kämpfen. Auf der einen Seite wird er von seinem Bruder John Lackland, will als Richards Erbfolger auf die Krone eingesetzt werden. Auf der anderen Seite steht Richard Löwenherz seit dem 3. Kreuzzug mit Philipp II in Konflikt. Es gelingt ihm weite Teile Frankreichs von Philipp zurück zu erobern.
    Dieser Roman spielt, wie es der Titel sagt größtenteils in Frankreich, im Reich Aliénor von Aquitanien, die die Fäden der Macht im Hintergrund in der Hand hält. Die Zeit von 1194 bis zur Richards Tod 1199 ist geprägt von zahllosen kriegerischen Auseinandersetzungen in Frankreich, politischen Unruhen in England und Intrigen bei Hofe. Vor diesem Hintergrund begleitet der Leser Roland Plantagenet, den fiktiven Halbbruder Richards, der sich in die junge Jeanne de Maine verliebt. Richard hat allerdings mit Jeanne andere Pläne, er möchte durch sie eigene Beziehungen verbessern. Roland entwickelt sich vom unerfahrenen Knappen zum tapferen und erfolgreichen Ritter bis er eines Tages vor dem wichtigsten Tournier seines Lebens steht.
    Meine Meinung
    Bei „Im Reich der Löwin“ handelt es sich um einen historischen Roman, der sich deutlich unterscheidet vom Typ „Liebesgeschichte vor historischer Kulisse“. Das Buch ist ein Füllhorn an historischen Informationen und ich bin sicher, dass man beim wiederholten Lesen immer wieder neue Details findet an geschichtlichen Verflechtungen, die manchmal im Vorbeigehen erwähnt sind.
    Die Handlung des Romans wird aus verschiedenen Perspektiven in chronologischer Reihenfolge erzählt. Die meisten handelnden Figuren sind historisch belegt und glaubhaft charakterisiert. So sind der aufbrausende Charakter und seine bisweilen leichtsinnige Verhaltensweise von Richard Löwenherz sehr gut vorstellbar. Die fiktiven Personen sind geschickt eingewoben in das Beziehungsgefüge der historisch verbürgten Figuren. Eine Personenübersicht und eine Karte von Frankreich erleichtern einem das Verständnis.
    Die Liebesgeschichte, die sich zwischen zwei Figuren anbahnt ist sehr behutsam eingefügt, man erlebt, wie ungewiss das Leben von jungen, an sich privilegierten Frauen war, weil sie, oft als Spielball für Machtintrigen dienten.
    Ich habe dieses Buch ohne Kenntnis des ersten Bandes gelesen und habe nach kleineren Anfangsschwierigkeiten gut in die Geschichte hinein gefunden. Die schnell aufeinander abfolgenden Szenenwechsel fand ich manchmal etwas anstrengend. Kaum hatte ich mich in eine Handlungsumgebung eingelesen, wurde ich wieder durch einen Wechsel des Schauplatzes herausgerissen. Aus diesem Grund empfehle ich das Buch so zu lesen, dass man ausreichend Zeit am Stück damit verbringen kann.
    Der Schreibstil von Silvia Stolzenburg sagt mir sehr zu, weil sie es förmlich versteht, mit Worten zu malen. Ich konnte mir die Burgen und Heereslager immer sehr gut vorstellen. Man spürt, dass die Autorin auch bei Kleinigkeiten wie architektonischen Besonderheiten oder der Kleidung sehr genau recherchiert hat.
    Aufgrund des Titels hätte ich erwartet, dass Aliénor von Aquitanien eine etwas wichtigere Rolle spielt. Wichtig ist sie natürlich schon, da sie im Hintergrund die Fäden in der Hand hat und auf ihre beiden Söhne Richard und John einwirkt. Aber im Gegensatz zu Richard Löwenherz sie ist mir hier doch recht fremd geblieben.
    Mein Fazit
    „Im Reich der Löwin“ ist ein sehr reichhaltiger historischer Schmöker, der dem Leser die Geschichte von Richard Löwenherz nach seiner Rückkehr ins Reich bis zu seinem Tod näher bringt. Das Buch ist der zweite Teil von „Schwerter und Rosen“ und kann eigenständig gelesen werden. für den optimalen Lesegenuss empfiehlt sich aber die Einhaltung der Reihenfolge.
    Ich vergebe diesem Buch eine Lesempfehlung für Liebhaber guter historischer Mittelalter-Romane. Allerdings ist es keine leichte Lektüre und erfordert die Bereitschaft, sich etwas intensiver mit der Lektüre zu beschäftigen als es beim üblichen Unterhaltungsroman der Fall ist.
    Ich vergebe
    Weiterlesen
  • Rezension zu Im Reich der Löwin

    Englang im Jahre 1194. Nachdem Richard Löwenherz aus der Geiselhaft in die Heimat zurückkehrt, muss er sich dort zuerst der Intrige seines Bruders John Lackland stellen und diese niederkämpfen. Löwenherz setzt Hubert Walter als seinen Stellvertreter ein und macht sich auf den Weg nach Frankreich, um die verlorenen Gebiete zurück zu erobern.
    Während der Abwesenheit von Richard gibt der angeschlagene Lackland keine Ruhe und intrigiert weiter, wodurch sich in London Aufstände erheben, die Richards Kreuzzüge nicht weiter finanzieren wollen.
    Neben den politischen und kämpferischen Darstellungen spielt auch eine andere Geschichte in diesem Buch eine Rolle. Jeanne de Maine, zwangsverheiratet mit Arnauld de Touraine, flüchtet vor ihrem Ehemann in ein Kloster. Derweil verdingen sich die zwei Halbbrüder Roland und Humphrey als Knappen ihr Geld. Roland trifft auf Jeanne und verliebt sich in sie, doch müssen sie warten, bis Jeannes Ehe durch den Papst annuliert wird. Während Roland an der Seite des Königs kämpft und dafür sogar zum Ritter geschlagen wird, versucht die Mutter des Königs, Jeanne für ihre Zwecke einzuspannen. Ob Roland und Jeanne am Ende doch noch ihr Glück finden und welche Intrigen auch nebenher gesponnen werden, werde ich hier nicht erwähnen.
    Nach „Schwerter und Rosen“ ist dies der zweite Teil von Silvia Stolzenburg über die Zeit von Richard Löwenherz. Die Autorin hat wieder einmal hervorragend recherchiert und die belegten Geschichtsdaten in ihrem Roman hinterlegt und in ihre fiktive Handlung einfließen lassen. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, man taucht regelrecht in die Geschichte ein und freut sich, auch „alte Bekannte“ aus dem ersten Roman wiederzufinden und von ihrem weiteren Leben zu lesen. Für mich war Silvia Stolzenburg schon durch „Schwerter und Rosen“ eine echte Entdeckung, die sich für mich durch diesen zweiten Roman nur noch mehr gefestigt hat. Es ist Geschichte zum Miterleben und wird nicht eine Minute langweilig. Wieder ein Buch der Extraklasse, und Liebhaber von gut recherchierten historischen Romanen kommen hier voll auf ihre Kosten. Für dieses Buch kann ich nichts anderes als eine absolute Leseempfehlung geben!!!
    Von mir gibt es volle !!
    Weiterlesen

Ausgaben von Im Reich der Löwin

Hardcover

Seitenzahl: 360

E-Book

Seitenzahl: 360

Besitzer des Buches 5

Update: