Der faszinierende Alltag im Römischen Reich: Kaiser, Huren, Legionäre

Buch von Alberto Angela, Elisabeth Liebl

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Der faszinierende Alltag im Römischen Reich: Kaiser, Huren, Legionäre

Eine spannende Reise durch das Römische Reich – hier wird die Antike lebendig. Wir begeben uns auf einen faszinierenden Streifzug durch die Weiten des Römischen Reiches zur Zeit seiner größten Ausdehnung. Auf der Reise durch dieses antike Weltreich blicken wir auf die farbenprächtigen Schilde der Legionäre in Germanien und bewundern die kunstvollen Körperbemalungen der Barbaren in Schottland. Wir riechen das Parfum feiner Bürgerinnen in Mailand, in unseren Ohren erklingt das Schleifgeräusch der Athener Steinmetze ... ein unscheinbarer Sesterz ist dabei das Bindeglied, das alle diese Orte und Menschen und ihre Schicksale miteinander verbindet. Die kleine Münze geht von Hand zu Hand, und jedes Mal lässt Alberto Angela den Leser wieder eintauchen in eine neue fremde Welt, die unserer Gegenwart oft ähnlicher ist, als man denkt. Bereits erschienen unter dem Titel »Vom Gladiator zur Hure. Die Reise einer Münze durch das Römische Reich« im Riemann Verlag.
Weiterlesen

Serieninfos zu Der faszinierende Alltag im Römischen Reich: Kaiser, Huren, Legionäre

Der faszinierende Alltag im Römischen Reich: Kaiser, Huren, Legionäre ist der 2. Band der Viaggio nella storia Reihe. Diese umfasst 15 Teile und startete im Jahr 2007. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2021.

Bewertungen

Der faszinierende Alltag im Römischen Reich: Kaiser, Huren, Legionäre wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,1 Sternen.

(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Meinungen

  • Eine faszinierende Reise durch die Antike. Toller Einblick in die römische Welt. Spannend erzählt.

    Emili

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Der faszinierende Alltag im Römischen Reich: Kaiser, Huren, Legionäre

    Über den Autor:
    Alberto Angela wurde 1962 in Paris geboren. In Rom studierte er Naturwissenschaften. Als Paläontologe nahm er an zahlreichen Ausgrabungsprojekten in Afrika und Asien teil und ist heute ein populärer Fernsehmoderator für naturwissenschaftliche Sendungen in Italien. Angela ist Mitglied des Istituto Italiano di Paleontologia in Rom sowie am Centro Studi e Ricerche Ligabue in Venedig. Gemeinsam mit seinem Vater Piero, einem bekannten Archäologen, Journalisten und Autor, hat er mehrere Bücher veröffentlicht.
    Kurzbeschreibung:
    Eine spannende Reise durch das Römische Reich – hier wird die Antike lebendig.
    Wir begeben uns auf einen faszinierenden Streifzug durch die Weiten des Römischen Reiches zur Zeit seiner größten Ausdehnung. Auf der Reise durch dieses antike Weltreich blicken wir auf die farbenprächtigen Schilde der Legionäre in Germanien und bewundern die kunstvollen Körperbemalungen der Barbaren in Schottland. Wir riechen das Parfum feiner Bürgerinnen in Mailand, in unseren Ohren erklingt das Schleifgeräusch der Athener Steinmetze ... ein unscheinbarer Sesterz ist dabei das Bindeglied, das alle diese Orte und Menschen und ihre Schicksale miteinander verbindet. Die kleine Münze geht von Hand zu Hand, und jedes Mal lässt Alberto Angela den Leser wieder eintauchen in eine neue fremde Welt, die unserer Gegenwart oft ähnlicher ist, als man denkt.
    Anmerkung:
    Das Buch bereits erschienen unter dem Titel »Vom Gladiator zur Hure. Die Reise einer Münze durch das Römische Reich« im Riemann Verlag.
    Aufbau:
    Das Buch ist in 22 große Kapiteln unterteilt, dabei werden die wichtigsten und interessanteste Orte im Römischen Reich angesprochen. Auch die Provinzen kommen zur Sprache. Jeder Kapitel ist noch in kleinere Themen unterteilt, sodass man als Leser einen guten Überblick hat, um was es geht und wo man sich gerade befindet. Am Ende des Buchs ist Schlusswort, Literaturverzeichnis, Karte und Danksagung zu finden.
    Meine Meinung:
    Die Idee zu diesem Buch fand ich genial. Der Autor begibt sich auf die Reise durch die Antike, Ziel des Interesses ist das ganze Römische Reich zum Beginn des 2. Jahrhunderts. Doch auf diese Zeit beschränkt sich der Autor nicht, denn im Laufe der Geschichte werden auch Ausblicke in die Zeiten vor Christus gewährt wie auch Vergleich zwischen den Städten und Ländern zwischen Antike und der modernen Zeit. Also langweilig ist anders.
    Als roter Faden hat sich der Autor eine ausgefallene Idee ausgedacht: Er lässt ein Geldstück der Antike, ein Sesterz, von Mensch zu Mensch, von Ort zu Ort wandern. Durch diese Reise des Sesterz, bekommt der Leser einen Einblick in das Leben von Menschen dieser Zeit, in deren Schicksale, deren Alltag und auch in die Ortschaften und deren Besonderheiten. Wir erfahren, wie es den Frauen zu der Zeit geht, wie gestalten die Soldaten ihren Alltag, was beschäftigt die Kaufleute und vieles mehr.
    Was mir besonders gut gefallen hat: Alberto Angela legt Wert auf das Leben ganz gewöhnlicher Menschen, es werden zwar auch die Führungspersönlichkeiten erwähnt, doch im Großen und Ganzen geht es eher um die Vertreter unterschiedlicher und verbreiteter Bevölkerungsgruppen.
    Ganz viele Bereiche kommen in dem Buch zur Sprache: Politik, Philosophie, Medizin, Technik, Gesellschaft, Religion und Organisation des Reiches. In seiner Geschichte stützt der Autor sich auf historische Belege und reale archäologische Funde. Dabei erzählt er die Geschichte sehr fließend in einer verständlichen Sprache. Mit einer bildhaften, plastischen Sprache gelingt es Alberto Angelo eine dichte Atmosphäre zu schaffen und ein Kopfkino bei dem Leser entstehen zu lassen. Ein intensives und breites Bild des alten Roms entsteht dank der Fähigkeit des Autors bildhaft zu erzählen.
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Würde ich auch für die Nichtleser von Sachbüchern empfehlen, denn die Geschichte des Römischen Reiches wurde in diesem Buch sehr lebhaft und flüssig erzählt. Von mir gibt es   Sterne und eine klare Empfehlung für jeden, der an dem Thema interessiert ist.
    Weiterlesen

Ausgaben von Der faszinierende Alltag im Römischen Reich: Kaiser, Huren, Legionäre

E-Book

Seitenzahl: 607

Taschenbuch

Seitenzahl: 608

Hardcover

Seitenzahl: 608

Ähnliche Bücher wie Der faszinierende Alltag im Römischen Reich: Kaiser, Huren, Legionäre

Besitzer des Buches 8

  • Mitglied seit 26. Mai 2009
  • Mitglied seit 12. Oktober 2011
  • Mitglied seit 25. Mai 2006
  • Mitglied seit 10. Juli 2018
  • Mitglied seit 31. August 2007
  • Mitglied seit 15. Februar 2015
  • Mitglied seit 19. Januar 2011
  • Mitglied seit 5. Oktober 2008
Update: