Demonica: Tödliche Verlockung

Buch von Larissa Ione, Bettina Oder

Zusammenfassung

Serieninfos zu Demonica: Tödliche Verlockung

Demonica: Tödliche Verlockung ist der 5. Band der Demonica Reihe. Diese umfasst 23 Teile und startete im Jahr 2008. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2019.

Bewertungen

Demonica: Tödliche Verlockung wurde insgesamt 10 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Demonica: Tödliche Verlockung

    Sin einzigste Seminus Dämonin, hat von ihrem Vater die wohl mit schlimmste Gabe geerbt die es gibt, sie tötet indem sie ihre Gegner mit tödlichen Krankheiten infiziert. Keine schlechte Gabe wenn man bedenkt, dass sie bis vor kurzem (zusammen mit ihrem Bruder Lore), Profikillerin war. Das Blöde ist nur sie ist keine Profikillerin mehr. Seit sie und Lore ihre Brüder Shade, Eidolon und Wrath kennen gelernt haben, seht vor allem Sins Welt mächtig auf dem Kopf. Eidolon möchte nicht nur herausfinden warum sie existiert, nein auch möchte er "Famile" spielen was ihr gar nicht in den Kram passt. Ja und ihre "Gabe"? Die bringt ihr übriges. Seit Sin einen Virus freigesetzt hat, der die Warge auszurotten droht, steht sie selbst auf der Abschussliste. Und Con der sexy Halbwarg? Den kann sie erst recht nicht gebrauchen...
    Der letzte Teil der Demonica Reihe schliesst direkt an den Vorgänger an. Eidalon möchte mit Hilfe von Sin ein Heilmittel finden, nur ist sie nicht wirklich begeistert davon noch mehr Test zu machen. Als ausgerechnet Con, mit dem sie ein Schäferstündchen hatte, auf die ersten Experimente anspricht, ist ihre Laune erst recht im Keller. Aber Con geht es nicht anders, den schliesslich ist sie der Grund warum seine Artgenossen sterben. Zankereien sind also vorprogrammiert. Und doch besteht der Roman nicht nur aus der "Liebesgeschichte", obwohl man natürlich dank ihr mehr über die Charaktere erfährt. Sin die mit ihrer Vergangenheit, Schuldgefühlen und ihrer Existenz hadert, ist zunächst sehr verschlossen und lässt sich, dank Con, erst nach und nach ih ihr Seelenleben blicken. Aber auch Con hat seine Abgründe, die er ist im laufe der Geschichte akzeptieren kann. Er gehört neben, den "Geborenen" und "Gewandelten" Wargen zu einer dritten Art den "Dampieren", die sich von Blut nähren. Damphiere verfallen zudem der Blutgier, wenn sie sich nur von einen Wesen nähren. Und so ist es nicht verwunderlich das er sich gegen die Gefühle Wert die er für Sin entwickelt. Ebenfalls muss sich bald entscheiden ob er seine Pflichten als Rudelführer annehmen will. Auch wenn das bedeute Sin zu verlieren.
    Die Handlung wird zusätzlich noch mehr vorangetrieben, da sich die "Geborenen" und "Gewandelten" und die "Dampiere" auf einen Bürgerkrieg zubewegen, den jeder gibt jedem die Schuld mit dem Virus etwas zu tun zu haben. Das führt sogar so weit das, dass Militär falls nötig eingreifen wird. Unsere Freunde haben also mal wieder viel zu tun. Was ich ebenfalls toll fand das Luc, der Sanitäter, der Runa wandelte und seine "Gefährtin" verlor auch sein Happy End bekommt.
    Larissa Ione, hat einen tollen Schluss geschaffen den ich fast so toll fand wie den dritten Teil. Und da sie "Reavers" Geschichte noch schreiben will und mit der "Eternal Riders" Reihe, sie wird in diesem Buch schon vorbereitet, die Fortsetzung schon parat steht, ist ein Wiedersehen der fünf Geschwister garantiert
    5 von 5 Punkten
    Weiterlesen

Ausgaben von Demonica: Tödliche Verlockung

Taschenbuch

Seitenzahl: 448

E-Book

Seitenzahl: 448

Besitzer des Buches 36

Update: