Das Wahrheits-Serum

Buch von Michael Cordy

Bewertungen

Das Wahrheits-Serum wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,3 Sternen.

(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das Wahrheits-Serum

    Originaltitel: True
    ISBN: 345343093X
    Einband: Taschenbuch
    Erschienen bei: Heyne
    Seitenzahl: 415
    Autorenportraits:
    (Cover/Verlag)
    Michael Cordy war bis 1993 als Marketingleiter in einem englischen Konzern tätig, bis ihm mit "Das Nazareth - Gen" auf Anhieb ein Bestseller gelang, der in über 25 Länger erfolgreich war. Mit "Mutation" konnte er sich als einer der besten britischen Thrillerautoren etablieren. Michael Cordy lebt mit seiner Frau Jenny in London.
    Kurzbeschreibung:
    (Cover/Verlag)
    "Du wirst lernen, nie wieder in deinem Leben Emotionen zu fühlen, nie wieder Schmerzen zu zeigen" Das gibt der Bankier Kappel seinem kleinen Sohn als Lebensmotto mit auf den Weg. Dieser hält sich daran - bis er eine faszinierende Frau kennen lernt und hinter die wahren Machenschaften seines Vaters blickt. Professor Carlo Bacci gelingt eine sensationelle Entdeckung: Er findet eine Droge, die wahre Liebe erzeugen kann. von dem Gedanken besessen, seine Erfindung der ganzen Welt zugänglich zu machen, sucht er einen Finanzier. Er entschließt sich für eine renommierte Privatbank in der Schweiz, die sich im Besitz der Familie Kappel befindet. Doch der Seniorchef der Bank, Helmut Kappel, hat ganz andere Pläne mit Baccis Erfindung: Er sieht die Chance, sich mit der Droge jeden Menschen gefügig machen zu können.
    Meine Meinung:
    Ich habe schon andere Bücher des Autors gelesen, und dieses hier hat mir persönlich am meisten gefallen. Eine spannende, actionreiche Unterhaltung. Eine schöne und, natürlich nicht unkomplizierte, Liebesgeschichte zwischen dem Sohn des Bankiers Max und der Tochter des Professor Isabelle, hat dem Roman auch ganz gut getan.
    Die Geschichte der Entdeckung des Serum und die wissenschaftliche Erklärungen wirken zwar ein wenig naiv, schaffen aber nicht desto trotz ernsthaft begründet zu erscheinen. Natürlich kann man bei diesem Roman keine gehobene Literatur erwarten, dafür aber eine sehr gute Unterhaltung: die Idee zu dem Roman ist interessant, regt sogar, zum Nachdenken an, die Handlung des Romans ist dicht und überraschend spannend, Charaktere lebhaft gezeichnet und einige der Protagonisten sehr sympathisch. Das Buch ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Von mir
    Weiterlesen
  • Rezension zu Das Wahrheits-Serum

    Ich habe das Buch auf deutsch gelesen.
    Vom inhaltlichen Aspekt hat K.-G. Beck-Ewe das Buch schon gut zusammengefasst.
    Mein Eindruck:
    Der Klappentext sagte hierzu mal Folgendes:
    "Eine unwiderstehliche Mischung aus wissenschaftlichen Fakten, großen Emotionen und schneller Action." (Observer)
    Die wissenschafltichen Fakten waren meiner Meinung nach gut recherchiert (soweit ich das beurteilen kann). Die Idee, ein Serum herzustellen, das wahre Liebe erzeugen kann, fand ich anfangs natürlich sehr gut. Doch Michael Cordy zeigt deutlich, inwieweit hier Missbrauch betrieben werden kann. Von großen Emotionen habe ich beim Lesen allerdings wenig mitbekommen. Vielleicht hängt das damit zusammen, dass viele Personen in dem Buch unter dem Einfluss des Serums standen. Von daher handelt es sich ja nicht wirklich um "wahre" Gefühle. Doch auch als tatsächlich wahre Gefühle ins Spiel kamen, blieben die Personen blass und emotionslos. Der Schreibstil ist in einfachen Sätzen gehalten; eine Sache, die das Lesen komischerweise des öfteren recht mühsam gemacht hat bzw. für mich irgendwie verwirrend gewirkt hat. Vielleicht liegt es aber auch an der Übersetzung.
    Meine Bewertung: 3 Sterne (für die an sich gute Idee und für die stellenweise doch vorhandene Spannung)
    Weiterlesen
  • Rezension zu Das Wahrheits-Serum

    In Shakespeares "Sommernachttraum" wird eine Königin des Waldes mit einem als Esel verkleideten Handwerker verkuppelt, indem man ihr einen Liebeszauber einflösst. So etwas findet sich in der Geschichte der Literatur immer wieder und es lässt sich verschiedentlich umsetzen, wie etwa Ralf König in Jago zeigte.
    In Michael Cordys neuem Roman wird der Liebeszauber durch Gentechnik und Virologie entwickelt von einem italienischen Wissneschaftler namens Bacci in Turin. Da er Geldschwierigkeiten hat, die sein Projekt gefährden, mit dem er Beziehungen erhalten möchte, wendet er sich an die Züricher Bank der Familie Kappel, nicht wissend, dass diese nicht nur häufig zwielichtige Geschäfte betreibt und fördert, sondern auch mit Helmut Kappel von einem waschechten Soziopathen geleitet wird, der für Prof. Baccis Erfindung schnell eine ganz andere Verwendung findet. Und um die durchzusetzen, geht er wirklich über Leichen.
    Spannend und unterhaltsam.
    Weiterlesen

Ausgaben von Das Wahrheits-Serum

Taschenbuch

Seitenzahl: 416

E-Book

Seitenzahl: 373

Das Wahrheits-Serum in anderen Sprachen

Besitzer des Buches 14

  • Mitglied seit 5. Oktober 2008
  • Mitglied seit 11. Mai 2013
  • Mitglied seit 28. Oktober 2011
  • Mitglied seit 30. September 2011
  • Mitglied seit 18. März 2011
  • Mitglied seit 31. August 2007
  • Mitglied seit 7. September 2009
  • Mitglied seit 10. Mai 2009
Update: