SehnSucht

Buch von Alexa McNight

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu SehnSucht

SehnSucht In The City Über den Tod ihres Mannes tröstet sich Muriel mit SexAbenteuern. Mal allein, oft zu zweit, aber auch zu dritt. Eine neue Beziehung lehnt sie kategorisch ab. Sie will nur noch Lust, nie wieder Liebe. Bei einem ihrer OneNightStands 'stolpert' sie jedoch über einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht ... Leseprobe: Die Bar im Foyer war leer, die beiden Barkeeper polierten Gläser und unterhielten sich. Sie durchquerte die Halle und bog an den bereits geschlossenen Ticketverkaufstresen zu den Toiletten ab. Mit vor der Brust verschränkten Armen und überkreuzten Beinen lehnte er an den Waschbecken. Sie schloss und verriegelte die Tür, warf ihre Jacke zwischen zwei Becken und trat zu ihm. Wie er sich aufrichtete und dicht vor ihr stand, war er einen ganzen Kopf größer als sie. Er legte die Hand in ihren Nacken und brachte seinen Mund nahe vor ihren, doch rückte er, als sie ihm entgegenkommen wollte, wiederum wenige Millimeter von ihr ab. Sein Grinsen verlor an Spott, als sie seine Bewegung imitierte, sobald er sich ihr abermals näherte. Statt ihren Mund küsste er ihren Hals und säte mal federleichte, mal fordernde Küsse darauf aus, die ihren Atem antrieben. 'Das war einer der besten Filme überhaupt', murmelte er und ließ seine Hände ihren Rücken hinabwandern. Fest legten sie sich auf ihren Po. 'Bis eben war ich davon überzeugt, dass wir im gleichen Kinosaal gesessen haben', entgegnete sie, doch war zu erregt, um wirklich überrascht zu sein. 'Diesen Film meine ich nicht.' Er zog die Bluse aus dem Bund ihrer Hose, um ihre Haut zu berühren und sie durch die Intensität seiner Berührungen wissen zu lassen, wie genau es um seine Lust auf sie bestellt war. 'Sondern den in meinem Kopf. Genauer gesagt, war es eine Aneinanderreihung vieler Episoden.' Mit einem Finger strich er über ihren Bauch. 'Bei jeder ach so zufälligen Berührung hatte ich eine neue Episode vor Augen.' Sie schob das Rervers seiner Jacke auseinander und öffnete sein Hemd, Knopf für Knopf. 'Erzähl mir von ...', hob sie an, doch brachte die Aufforderung nicht zu Ende, weil er eine Hand zwischen ihre Beine schob. Der Druck, den er dort ausübte, sandte elektrisierende Schübe durch ihren Körper und so brachte sie außer einem gurrenden Ton nichts weiter zustande. 'Ich hab dich gefickt', fuhr er fort und platzierte seinen Mund an ihrem Ohr. 'In einer Pfütze auf kaltem Asphalt, auf einer Bank in einem nächtlich leeren Park, auf einer Yacht weit draußen auf dem See ... Wo auch immer du dir vorstellen kannst.' Seine Worte brachten ihr Inneres zum Toben. Zusammen mit der Jacke schob sie das endlich offene Hemd halb über seine Schultern. 'Außergewöhnliche Orte sind das alles. Kaum zu vergleichen mit einer Kinotoilette.' 'Nein, das war auch nur ...' Er hielt inne, als sie Kreise um seine Brustwarzen malte. 'Eine Art Notlösung, weil es schnell gehen musste.' Sie beobachtete, wie seine Nippel dank ihrer Spielerei hart wurden, leckte sie schließlich abwechselnd und pustete darüber. Er nahm ihr Kinn in die Hand, zwang sie, ihn anzuschauen und drehte sie um, sodass sie mit dem Rücken zu ihm stand. Die gegenüberliegende Wand war mit einem Spiegel verkleidet, der die gesamte Fläche einnahm. Während er ihre Brüste durch den Stoff ihrer Bluse massierte, fixierte er ihren Blick in seinem. 'Stell dir vor, wir hätten es einfach im Saal direkt vor der Leinwand geschehen lassen.' ...
Weiterlesen

Bewertungen

SehnSucht wurde insgesamt 6 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,4 Sternen.

(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu SehnSucht

    Ich kann mich leider den beiden sehr guten Bewertungen nicht anschließen. Irgendwie ist bei mir der Funke für dieses Buch nicht übergesprungen.
    Muriel fand ich sympathisch. Einerseits ihre kühle Art, um ihre Verletzlichkeit zu überspielen, andererseits ihr lockerer Lebensstil, der aber auch klare "no-goes" hat. Doch die Liebesstory um Muriel war für mich in keins der Weise spannend, im Gegenteil, es war von Anfang an klar, wie dieses Buch enden wird. O.k. bei einer Erotikliteratur ist die Story ggf. auch nur Nebensache und die Erotik im Vordergrund. Doch für mich kam die Erotik definitiv zu kurz. Es gab zwar etliche Sexszenen, doch wurden diese für meinen Geschmack zu wenig ausgearbeitet. Die Autorin hat jeweils sehr langsam zu diesen Szenen herangeführt, das Kopfkino hat begonnen und war dann auch ganz schnell vorbei, gerade als es begonnen hat. Mir ging das etwas zu schnell. Etwas weniger Szenen und diese dafür etwas ausführlicher hätte mir mehr zugesprochen. Vor allem, da manche Szenen noch nicht mal eine Seite lang waren! Das dieser Roman unter der Rubrik Erotik läuft liegt sicher an der Anzahl der sexuellen Handlungen, ansonsten würde es für mich als normaler Frauenroman durchgehen. Obwohl es einige Frauenromane, aber auch historische Literatur gibt, bei denen die sexuellen Handlungen detaillierter beschrieben werden als in "Sehnsucht". Doch eines muss man der Autorin zugestehen, die sexuellen Handlungen hatten Stil. Sie waren abwechslungsreich und weder ordinär noch kitschig.
    Weiterlesen
  • Rezension zu SehnSucht

    Klappentext:
    SehnSucht In The City
    Über den Tod ihres Mannes tröstet sich Muriel mit Sex Abenteuern. Mal allein, oft zu zweit, aber auch zu dritt. Eine neue Beziehung lehnt sie kategorisch ab. Sie will nur noch Lust, nie wieder Liebe.
    Bei einem ihrer OneNightStands »stolpert« sie jedoch über einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht … (Textquelle: amazon.de)
    Zum Buch:
    Das Cover zeigt eine wundervolle Frau, mit langen Wimpern, und einer prickelnd erotischen Ausstrahlung. Das Cover gefällt mir sehr gut und ich habe es immer wieder ansehen müssen beim Lesen.
    Erster Satz:
    […]
    Meine Meinung:
    Muriel arbeitet bei einem Männermagazin namens KINGz als Kolumnistin, sowie ihre beste Freundin Emma. Muriel ist eine sehr starke Persönlichkeit, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt. Nicht im Job und auch nicht in ihrem Privatleben. Denn erst vor einiger Zeit hat Muriel ihren geliebten Ehemann verloren, an dem sie noch sehr hängt und sich daher geschworen hat, keine feste Bindung einzugehen, sondern sich nur ihrer Lust hingeben möchte.
    Doch schon bald, nach einem Sexabenteuer, geht ihr ein fremder Spielgefährte nicht mehr aus dem Sinn. Wer wohl dieser geheimnisvolle Typ ist?
    Während sie immer wieder an diese Begegnung denkt, läuft es in ihrem Job nicht ganz so rund. Ihr Chef Leander beauftragt sie mit einem besonderen Fall und sie muss ihn immer öfter bei Veranstaltungen begleiten. Zudem fehlen ihr die genialen Einfälle. Wird sie ihren Chef zufrieden stellen und kann sie den unbekannten ausfindig machen?
    Alexa McNight hat mich mit ihrem erotischen Roman sehr überrascht und direkt in ihren Bann gezogen. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, Umgebungen sowie die erotischen Szenen sind bildlich vorstellbar und bewirken ein prickelndes Leseerlebnis.
    Die Mischung aus einer tragischen Vergangenheit, Karriere und prickelnder Erotik macht diesen Roman zu etwas ganz besonderem. Ich konnte nur sehr schwer das Buch zur Seite legen, denn ich wollte immer mehr über Muriel erfahren, sowie die erotischen Fantasien miterleben.
    Sehnsucht ist nicht nur ein erotischer Roman, sondern hat zudem eine spannende Story, liebevolle Charaktere, eine traurige Vergangenheit aber auch eine wundervolle Liebesgeschichte im Gepäck.
    Nach etwas über der Hälfte des Buches konnte ich mir denken, wer sich hinter dem geheimnisvollen Mann handelt. Doch es blieb weiterhin spannend bis zum Ende und ich fieberte dem Ende entgegen. Dieses Buch habe ich mit einem lächelnden aber auch weinenden Auge geschlossen, da ich am liebsten noch mehr gelesen hätte über Muriel.
    Fazit:
    Ein sinnlich erotischer Roman, mit einer tragischen Vergangenheit, fantasievollen Sexgeschichten und einer wundervollen neuen Liebe! Prickelnd und Spannend bis zur letzten Seite.
    Meine Wertung:
    Zur Autorin:
    Alexa McNight wird inspiriert vom Leben, das gelebt und geliebt werden will. Süß ist es, bittersüß manchmal. Sonnig ist es, doch wo Sonne ist, da gibt es auch Schatten. In ebendiese Schatten taucht Alexa McNight ein und sucht die Storys, die wirklich erzählt werden wollen. Die Charaktere, die sie auf dieser Suche findet, haben Ecken und Kanten; eigenwillig sind sie und in ihren Handlungen nicht immer zu verstehen. Gefunden werden sie in dem einen Moment, der Zweifel aufwirft und das Potenzial besitzt, alles zu ändern - ohne jedoch ein Happy-End-Versprechen zu geben.
    Mit ihren erotischen Romanen stellt sich Alexa McNight der Herausforderung, mehr zu Papier zu bringen als Worte, die eine körperliche Reaktion auslösen. Sie glaubt, dass Sex erst dann wirklich gut ist, wenn er eine Basis hat. Auf dieser Basis will sie ein Kopfkino erzeugen, das die Fantasie des Lesers aufblühen lässt - all dies begleitet von der leisen Botschaft, dass so etwas wie Euphorie und Erfüllung in den seltensten Fällen zu finden sind, wo man sie sucht.(Textquelle: Amazon Verlag)
    Weiterlesen
  • Rezension zu SehnSucht

    Über die Autorin:
    Alexa McNight verrät nicht viel über sich selbst. Wie alt sie ist, sagt sie, das spielt keine Rolle. Wo und wie sie lebt, ob sie früher mal Brot gebacken oder mit Aktien gehandelt hat ebenso wenig. Nicht ihre Person soll im Vordergrund stehen, sondern was sie schreibt – aus Leidenschaft. Faszination, Inspiration und das Spiel mit Worten – all das liebt Alexa McNight und schreibt in ganz verschiedenen Genres. Mit ihren erotischen Romanen stellt sie sich einer besonderen Herausforderung: Sie will mehr zu Papier bringen als Worte, die eine körperliche Reaktion auslösen, sondern ein Kopfkino erzeugen, das die Fantasie des Lesers aufblühen lässt.
    (Quelle: Literaturagentur Sehen & Hören)
    Inhalt:
    Muriel arbeitet in der Redaktion eines stylishen Männermagazins, dem KINGz und hat dort eine teils geliebte, teils wohl auch verhasste Kolumne. Und ihr Chef ist alles andere, als ein angenehmer Zeitgenosse. Gott sei Dank hat Muriel drei überaus liebe Freundinnen, mit denen sie sich regelmäßig trifft und austauscht. Über alles, über Tagesgeschehen, über ihre Eroberungen... Denn Muriel betäubt ihren Schmerz über den Verlust ihrer großen Liebe Noah mit Liebesabenteuern, in denen es keine Namen und kein Danach gibt, einfach nur den puren Sex erleben, um alle anderen Gefühle zu übertünchen. Ihre Freundinnen teilen nur bedingt diese Leidenschaft, Janis ist lesbisch, Anne hat ihre Liebe gefunden und einzig Emma, die aber doch zurückhaltender ist, als Muriel, scheint auf einer Ebene mit Muriel zu liegen.
    Eines Abends ist Muriel in einem Club, in dem sie einen attraktiven Mann kennen lernt, der ihr ein prickelndes Erlebnis mit einem weiteren Mann anbietet. Muriel schlägt zu, obwohl sie genau weiß, wie gefährlich es werden könnte. Doch ahnt sie nicht, welche Art von Gefahr in dem dunklen Hotelzimmer auf sie wartet. Denn dieses Erlebnis wird alles verändern, Muriels Gefühle werden wild durcheinander gewirbelt und sie begibt sich auf die Suche nach einem Phantom, was ihr ganzes Denken von Stunde an beeinflusst und als sie die Wahrheit herausfindet, will sie es zunächst nicht wahrhaben, dass dieser Mann sich durch die –im wahrsten Sinne des Wortes- Hintertür in ihr Herz gestohlen hat.
    Meine Meinung:
    Sinnliche, prickelnde Erotik mit ganz viel Seele
    Dies war jetzt meine zweite erotische Leserunde und ich hab mich so wohl gefühlt, als säße ich mit meinen Freundinnen auf dem weichen Plüschboden und tratsche!
    Eine Geschichte über eine junge Frau, deren Herz durch eine Tragödie schwer in Mitleidenschaft gezogen wird, die ihren Schmerz durch erotische Abenteuer zu betäuben sucht und dabei denn etwas ganz anderes findet. Die Liebe. Und sie kann ihren verstorbenen Mann loslassen, in einem Moment, wo ein anderer Mann bereit für sie ist.
    Die Erotik kommt wahrlich nicht zu kurz aber sie verfehlt ihre Wirkung auch nicht bei mir. Sie ist einfach weiblich durchdacht, nicht zu platt, an den richtigen Stellen zupackend und dann wieder zärtlich und sanft. So, wie ich es als Frau auch mag. Genau richtig! Und dann gab es Tränen an den passenden Stellen, die die Liebe dann wegzuküssen vermochte. Herrlich!
    Und alles, ohne kitschig zu sein, ohne ordinär zu wirken, sondern haargenau auf unsere weiblichen Bedürfnisse abgestimmt. Ist das jetzt ein Klischee? Und wenn schon! Ich bin froh, dass ich es zusammen mit den anderen Mädels in der Leserunde lesen durfte und mich auch gleich mit der Autorin austauschen, teilweise auch ihre Beweggründe für bestimmte Szenen direkt hinterfragen zu können. Da machte das Lesen gleich noch mal so viel Freude!
    Fazit:
    Ein sehr sinnlicher Roman für Frauen, die sich gern mal literarisch „erotisieren“ lassen und keine Scheu haben, auch mal etwas außergewöhnliche Lokalitäten und Spielarten im Kopfkino geschehen zu lassen. Gewürzt mit einer gesunden Portion Romantik ein echtes Kleinod und wer jetzt SehnSucht verspürt, kein Problem: LESEN ist meine Empfehlung!
    Weiterlesen

Ausgaben von SehnSucht

Taschenbuch

Seitenzahl: 256

E-Book

Seitenzahl: 258

Besitzer des Buches 12

Update: