Schattenwandler: Adam

Buch von Jacquelyn Frank

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Schattenwandler: Adam

Der Dämon Adam wird vierhundert Jahre in die Zukunft versetzt, um ein tragisches Ereignis zu verhindern. Vieles hat sich verändert, und Adam erkennt die Welt der Schattenwandler kaum wieder. Doch dann begegnet er der Vampirin Jasmine, die mit ihrer Berührung eine unbezwingbare Leidenschaft in ihm weckt.
Weiterlesen

Serieninfos zu Schattenwandler: Adam

Schattenwandler: Adam ist der 6. Band der Schattenwandler Reihe. Sie umfasst 7 Teile und startete im Jahr 2006. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2011.

Über Jacquelyn Frank

Die US-amerikanische Autorin Jacquelyn Frank wurde 1968 in New York geboren. Nachdem sie unter anderem als Dolmetscherin für Gebärdensprache arbeitete, widmete sie sich hauptberuflich dem Schreiben. Mehr zu Jacquelyn Frank

Bewertungen

Schattenwandler: Adam wurde insgesamt 15 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,2 Sternen.

(9)
(4)
(1)
(1)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Schattenwandler: Adam

    Inhalt:
    Der Dämon Adam wird vierhundert Jahre in die Zukunft versetzt, um ein tragisches Ereignis zu verhindern. Vieles hat sich verändert, und Adam erkennt die Welt der Schattenwandler kaum wieder. Doch dann begegnet er der Vampirin Jasmine, die mit ihrer Berührung eine unbezwingbare Leidenschaft in ihm weckt.
    Meine Meinung:
    Das Buch hat mich am Anfang fertig gemacht. Es war soooo schlimm, ich musste end weinen und wollte erst gar nicht weiter lesen. Wer das Buch gelesen hat weiß wieso. Es war mega schlimm für mich. Eine bestimmte Person tat mir so unendlich leid. Ich muss echt sagen ich war mega geschockt. Es war echt schlimm. Dann hab ich aber doch weiter gelesen den schließlich ging es ja eigentlich um Adam und da ich von den anderen Büchern wusste das er vor vierhundert Jahren spurlos verschwunden ist wusste ich erst nicht wie er ein eigenes Buch haben kann. Als dann dieses tragische Ereignis passiert ist habe ich es verstanden. Eine bestimmte Person versetzt sich in die Vergangeheit genau dahin wo Adam danach verschwunden ist und hat ihn in die Zukunft gebracht. Dieser hat dann das schreckliche Ereignis super verhindert und wusste erst gar nicht was aus der Welt geworden war. Dämonen haben sich auf Menschen geprägt sowie Vampire und Lykantrophen. Sein Bruder Jacob ist in einen Kampf gezogen und hat nicht richtig aufgepasst wegenseiner Frau und das hat Adam ja am meisten schockiert. Als die bestimmte Person in die Vergangenheit gereist ist konnte man lesen wie Adam vor vierhundert Jahren war und dabei Jasmine kennen gelernt hat bis er verschwand. Jetzt woch er zurück ist trifft er sie wiede und kann nicht glauben das er jetzt seinen Verlangen nach ihr nachgeben darf. Jasmine denkt aber mehr an Ruth die sie unbedingt töten will anstatt mit ihm zu flirten. Also machen sich die zwei auf dem Weg um Ruth etwas nachzuspionieren. In dder Zeit wo die beiden sie verfolgen kommen sie sich wieder etwas näher und denken paar Minuten mal nicht an Ruth. Okee genug erzählt, ihr sollt das Buch auch selbst lesen und das war sozusagen eine kleine Leseprobe Das Ende fand ich mega spannend und hier in dem Teil lernt man auch Sagan aus der "Shadowdwellers" Reihe kennen der hier in dem Teil schon seine Gefährtin hat. Sagan das Buch hab ich noch nich gelesen deswegen freu ich mich jetzt umso mer zu lesen wie er sie kennen lernt. Ich weis nicht o das der letzte Teil der Reihe war, ich hoffe es mal nicht und wenn schon war es ein super Finale. Kann ich nur empfehlen weiter zu lesen auch wenn der Anfang einen fast umbringt
    Meine Sterne für das Buch:
    Weiterlesen
  • Rezension zu Schattenwandler: Adam

    Vor vier Jahrhunderten verschwand der Schattenwandler Adam spurlos. So wurde sein jüngerer Bruder Jacob zum neuen „Vollstrecker“ seines Volkes. Niemand ahnte das er in die Zukunft geschickt wurde. – In die heutige Gegenwart. Denn Adam ist der Einzige der die drohende Vernichtung aller Schattenwandler verhindern kann. Doch bevor Adam sich dem Feind stellen kann, muss er sich erst einmal mit der ihm völlig fremden und neuen Welt zurechtkommen. Einer Welt, in der fast alle Völker Freunde und Verbündete sind. Und da ist ja auch noch die Vampirin Jasmin, die Adam nicht vergessen kann. Nicht mehr durch die Gesellschaftliche Trennung der Völker, darin gehindert, beginnt Adam erneut um seine Gefährtin zu kämpfen. Doch kann Jasmin ihm wirklich verzeihen, das er vor Jahrhunderten einfach verschwand?
    Mit „Schattenwandler: Adam“ ist hier nun der vorerst letzte Band der Schattenwandler -Reihe von Jacquelyn Frank. Endlich erfährt der Leser also wie und warum und wohin der ältere Bruder von Jacob wirklich verschwand.
    Gleich zu Beginn befinden wir uns in einem Kampf dessen Ausgang maßgeblich dafür verantwortlich ist wie eine mögliche Zukunft verlaufen würde. Ich fand es ziemlich spannend über diese mögliche Zukunft zu lesen. Und doch bin ich froh, dass es Hoffnung gibt diese Zukunft zu ändern. Denn diese Zukunft ist nicht gerade eine Gute.
    Wieder zurück in der Gegenwart begleiten wir Adam und auch die anderen Schattenwandler. Alle sind verständlicherweise mehr als überrascht über Adams Rückkehr. Bzw. Adam mit der Tatsache, dass es die Welt wie er sie kannte nicht mehr gibt. Doch bleibt keine wirkliche Atempause, denn Ruth plant ohne Skrupel die vollkommende Vernichtung aller Schattenwandler. Und dabei sind ihr alle Mittel recht.
    Dementsprechend kommt die Liebesgeschichte von Jasmin und Adam etwas zu kurz. Was ich doch sehr schade finde. Denn seit dem 1.Buch war von Adam immer wieder die Rede und auch Jasmin, die als Rechte Hand von Damien arbeitet, war auch immer ein sehr interessanter Charakter. Auch das Ende ist irgendwie offen. Aber wenn man bedenkt, dass die Autorin gerne mehrere Reihen verbindet, kommt da bestimmt noch etwas nach. Zumindest würde ich mir das wünschen.
    Fazit: „Adam“ ist ein (vorerst) gelungener Abschluss der Reihe. Vermutlich kommt da aber noch ein weiterer Band. Denn einige Fragen werden noch nicht beantwortet. Auf jeden Fall bieten tolle Charaktere, ein spannender Plot und unerwartete Wendungen wieder gute Unterhaltung. Ich vergebe gerne und empfehle die ganze Reihe gerne weiter.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Schattenwandler: Adam

Taschenbuch

Seitenzahl: 336

E-Book

Seitenzahl: 336

Besitzer des Buches 70

Update: