Die Herrin der Päpste

Buch von Eric Berg

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Die Herrin der Päpste

Eine faszinierende Frau im alten Rom zwischen Liebe und Macht! Vergessen von der Geschichte, die ohne sie eine andere gewesen wäre ... Rom, Anno Domini 963: Eine der mächtigsten Frauen steht vor Gericht. Marocia, Senatrix von Rom, wird des Hochverrats angeklagt! Der Prozess bietet Anlass, auf ihr Leben zurückzuschauen. Als blutjunges Mädchen von der eigenen Mutter verschachert, wird sie Geliebte des Papstes Sergius III. und will doch nur eins: ihr Leben selbst bestimmen. Wie kaum eine andere Frau zu dieser Zeit erkämpft sie sich raffiniert Macht und Einfluss. Als sie, über 90-jährig, im Kloster stirbt, war sie Geliebte, Mutter, Großmutter und Tante je eines Papstes, kreuzte den Weg der Großen des Jahrhunderts und begegnete der Liebe ihres Lebens ... Das außergewöhnliche Leben einer faszinierenden historischen Frauengestalt des Alten Roms mitreißend erzählt!
Weiterlesen

Über Eric Berg

Unter dem Pseudonym Eric Berg enstanden zahlreiche Kriminalromane von Eric Walz. Geboren und aufgewachsen 1966 in Königstein im Taunus, begann er bereits im Alter von 14 Jahren mit dem Schreiben eigener Bücher. Mehr zu Eric Berg

Bewertungen

Die Herrin der Päpste wurde insgesamt 8 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,6 Sternen.

(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Die Herrin der Päpste

    Kurzbeschreibung (Amazon)
    Rom, Anno Domini 963: Eine der mächtigsten Frauen steht vor Gericht. Marocia, Senatrix von Rom, wird des Hochverrats angeklagt! Der Prozess bietet Anlass, auf ihr Leben zurückzuschauen. Als blutjunges Mädchen von der eigenen Mutter verschachert, wird sie Geliebte des Papstes Sergius III. und will nur eins: ihr Leben selbst bestimmen. Wie kaum eine andere Frau zu dieser Zeit erkämpft sie sich raffiniert Macht und Einfluss. Als sie, über 90-jährig, im Kloster stirbt, war sie Geliebte, Mutter, Großmutter und Tante je eines Papstes, kreuzte den Weg der Großen des Jahrhunderts und begegnete der Liebe ihres Lebens ...
    Das außergewöhnliche Leben einer faszinierenden historischen Frauengestalt des Alten Roms, detailgenau recherchiert und hinreißend erzählt!
    Klappentext
    "Spannend und lebendig geschrieben!"
    Bild der Frau
    "Ein blendender historischer Debütroman!"
    Frau mit Herz
    "Wer den Roman 'Die Päpstin' von Donna Cross mochte, wird 'Die Herrin der Päpste' verschlingen."
    Hamburger Abendblatt
    Meine Meinung:
    Auf 640 Seiten wird das Leben der römische Senatorentochter 'Marocia' erzählt (Fiktion gepaart mit historischen Tatsachen ).Und ich habe alle 640 Seiten genossen. Die Päpstin gehört für mich zu den wirklich guten historischen Romanen die im Moment auf dem Markt sind. Eric Walz ist ein wunderbares unterhaltsames Portrait über eine der mächtigsten Frauen ihres Jahrhunderts gelungen. Es ist alles dabei, was éin gutes Buch braucht: Intriegen, Ränkespiele der Macht, Mord, Totschlag, Familienzwistigkeiten, ein Kampf mit jeden Mitteln um Land und natürlich auch die Liebe. Es ist stilsicher und sehr spannend und fesselnd geschrieben. Ebenso gelingt es dem Autor auf detaillierte Darstellungen von Folter, Zerstückelungen sowie allzu genaue Beschreibungen des Austausches von Körperflüssigkeiten zu verzichten, ohne dass es auch nur auf einer Seite langweilig wird. Im Nachwort betont der Autor, dass nicht alles in seinem Buch historisch ganz genau belegt ist. Die historischen Eckpunkte stimmen, aber dazu kam hier und da die Dichtung. Und trotzdem ist die Geschichte glaubhaft, realistisch und spannend erzählt. Kann dieses Buch allen die gerne hsitorische Romane lesen nur ans herz legen.
    Weiterlesen

Ausgaben von Die Herrin der Päpste

Taschenbuch

Seitenzahl: 638

E-Book

Seitenzahl: 638

Gebundene Ausgabe

 

Besitzer des Buches 31

Update:

Anzeige