Blutpakt

Buch von Kim Harrison

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Blutpakt

Ihr Name: Rachel Morgan. Ihr Job: Kopfgeldjägerin. Ihre Aufgabe: Auf den Straßen von Cincinnati Vampire, Hexen und andere finstere Kreaturen zur Strecke zu bringen. Ihr Problem: Sie selbst hat eine düstere Vergangenheit … Mit ihrer „Rachel-Morgan“-Serie schreibt Kim Harrison Mystery-Thriller der neuen Generation.
Weiterlesen

Serieninfos zu Blutpakt

Blutpakt ist der 4. Band der Rachel Morgan Reihe. Sie umfasst 21 Teile und startete im Jahr 2004. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Über Kim Harrison

Kim Harrisons Bücher der Rachel Morgan Reihe schafften es auf die Bestsellerlisten der New York Times und brachten der Autorin eine treue Leserschaft ein. Mehr zu Kim Harrison

Bewertungen

Blutpakt wurde insgesamt 37 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,4 Sternen.

(22)
(14)
(0)
(1)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Blutpakt

    Mein Eindruck:
    Auch von diesem Band der Serie war ich wieder hell auf begeistert. Einer meiner Lieblinge, Kisten, spielt zwar nur am Rande eine Rolle, dafür ist aber Jenks, mein absoluter Liebling, mittendrin und dank eines Döämonenzaubers auch noch in Menschengröße. Dazu Werwölfe, Intrigen und eine gehörige Portion Action, was will man mehr? Ich war ganz dankbar, dass der Haupthandlungsort dieses Mal nicht Cincinnati war und das Rachels Probleme mit Trent und Piscary in diesem Band nur Randgeschichten waren. Anders hingegen machen die Probleme von Rachel mit ihrem Ex Nick und das Vater-Sohn-Problem von Jenks und Jax das Buch sehr lesenswert, zeigt die Autorin doch hier eine große Tiefe und Weiterentwicklung ihrer Hauptfiguren. Auch die Situation auf der Werwolf-Insel war grandios beschrieben und allein sich Rachel als Wolf mit rotem Fell vorzustellen, köstlich . . .Natürlich fehlt auch dieses mal der Witz und Charme nicht, vor allem die Aussagen von Jenks haben mich öfters losprusten lassen. Das Buch ist ein absolut liesenswertes, spannendes Urban-Fantasy-Abenteuer, daher vergebe ich hier volle fünf Sterne.
    Bewertung:
    Weiterlesen
  • Rezension zu Blutpakt

    Originaltitel: A Fistful Of Charms
    Klappentext:
    Rachel Morgan kommt nicht zur Ruhe. Gerade von ihrem menschlichen Liebhaber verlassen, könnte sie jetzt in ihrer Beziehung mit dem lebenden Vampir Kisten glücklich sein. Doch jemand will ihren Platz in dem Werwolfrudel, in dem sie die Leitwölfin ist. Und auch ihr Exfreund Nick bleibt nicht verschwunden, sondern verführt den Sohn ihres Pixie-Partners Jenks zu einem Diebeszug. So muss Rachel nach Michigan, um ihn zu retten, begleitet von Jenks, der Dank Dämonenmagie menschliche Größe annimmt. Doch dann stellt sich heraus, dass Nick ein unschätzbares Werwolf-Artefakt gestohlen hat und Rachel um ihr Leben und das all ihrer Freunde bangen muss…
    Der vierte Teil der Hollows-Reihe um die Hexe Rachel Morgen und ihren Freunden hat mir diesmal nicht ganz so gut gefallen wie die Vorgänger. Zwar spielt mit dem Pixie Jenks eine meiner Lieblingsfiguren der Reihe die Hauptrolle, auch vermag es die Autorin mit immer wieder originellen Ideen zu begeistern und zu überraschen, doch ging mir Rachel hinsichtlich ihrer Gedankenmonologe über etliche Probleme zeitweise ein wenig auf die Nerven. Es gab kaum etwas, dass nicht ausführlich beleuchtet wurde. Jenks und Jax, Rachel und Jenks, Rachel und Nick, Nick und die Werwölfe, Rachel und Ivy…Natürlich erhält man so ein sehr genaues Bild von den Beziehungen der Charaktere, aber es wirkte stellenweise zu übertrieben. Besonders Rachels Freundschaft zu Ivy, die in diesem Band ein neues Level erreicht, nimmt für meinen Geschmack zu viel Raum ein. Auch Rachels ständigen Skrupel wegen allem ist meistens völlig fehl am Platz.
    Ein weiterer Kritikpunkt war für mich der Ortswechsel; fast die gesamte Handlung spielt nicht im gewohnten Cincinnati, sondern in Michigan, was dazu führt, dass viele liebgewonnene Figuren entweder gar nicht oder nur am Rande auftauchen. Also, kein Kisten, kein Trent…
    Gelungen fand ich die Beschreibungen der Werwölfe, die Bösen in diesem Roman, die ausnahmsweise auch wirklich böse sind. Wenn sie auf der Bildfläche auftauchten wurde es spannend und unterhaltsam. Es wurde nicht gegrübelt, nicht diskutiert und es wurden auch keine Beziehungskisten durchgehechelt. Es wurde gekämpft, geschlagen und gebissen! Im Großen und Ganzen kam in diesem Teil die Action viel zu kurz; daher diesmal „nur“
    Im Anhang ist wieder ein kleiner Bonus zu finden, diesmal ein Essay über den Unterschied zwischen Fairies und Pixies.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Blutpakt

Taschenbuch

Seitenzahl: 736

E-Book

Seitenzahl: 737

Ähnliche Bücher wie Blutpakt

Besitzer des Buches 148

Update: