Clara

Buch von José Carlos Somoza

Anzeige

Bewertungen

Clara wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Clara

    Zum Inhalt:
    Clara Reyes ist überglücklich, als sie vom Star der Hyperdramatischen Kunst, Hugo van Tysch, für eine Neuinszenierung von Rembrandts Susanna im Bade engagiert wird. Wie viele junge, schöne Frauen in Madrid, Wien, Berlin und Amsterdam träumt sie davon, mit einem der radikalen Künstler, die immer wieder für Skandale sorgen, zu arbeiten. Denn nichts könnte aufregender und glamouröser sein, als einen dieser Provokateure zu inspirieren und sich anschließend - nackt und bemalt - als Teil seiner Installation in einem Museum präsentieren zu lassen.
    Meine Meinung:
    Es wird ein -Kunst-Ausstellung in Wien gezeigt und da wird ein Kunstwerk zerstörrt. Dieses Bild heißt "Die Entjungferung" und wird von Annek dargestellt - eine lebendige Leinwand.
    Dann in München wieder eine Ausstellung von van Tysch - "Monster" - und die Highlights dieser Ausstellung werden auch wieder zerstört, vernichtet, umgebracht.
    Und jetzt ist die "Rembrandt-Ausstellung" in Amsterdam geplant - welches Bild, Kunstwerk wird in dieser Ausstellung vernichtet, zerstört?
    Ich habe ja schon das Buch "Das Einstein-Projekt" von Somoza gelesen und war damals begeistert und kann nur sagen, dass er es wieder geschafft hat mich als Leser in eine Welt zu versetzen, die gar nicht mal so abartig erscheint.
    Es gelingt ihm ein Szenario darzustellen, dass einem zum Nachdenken anregt und die Fantasie beflügelt. Und zum Schluss die Frage: Was ist wichtiger bzw. muss gefördert werden - das Leben oder die Kunst?
    Was ich bin zum Ende nicht eruieren konnte war, weshalb im Klappentext von Hugo van Tysch und im Buch selber von Bruno van Tysch die Rede war???
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Clara

Taschenbuch

Seitenzahl: 604

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 604

Besitzer des Buches 5

Update: