Arc de Triomphe

Buch von E. M. Remarque

Zusammenfassung

Serieninfos zu Arc de Triomphe

Arc de Triomphe ist der 2. Band der Exil Tetralogie Reihe. Diese umfasst 4 Teile und startete im Jahr 1941. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2010.

Über E. M. Remarque

Erich Maria Remarque wurde 1898 in Osnabrück geboren und durch seine pazifistisch-antimilitaristischen Werke weltberühmt. In seinem bekanntesten Werk "Im Westen nichts Neues" verarbeitete er nicht nur seine eigenen Erfahrungen an der Front des Ersten Weltkrieges, sondern auch ihm zugetragene Berichte verletzter Soldaten. Mehr zu E. M. Remarque

Bewertungen

Arc de Triomphe wurde insgesamt 12 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,6 Sternen.

(8)
(4)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Arc de Triomphe

    (Durch die Vorstellung von "Die Nacht von Lissabon" habe ich in den Tiefen des Forum gegraben und festgestellt, dass ich noch "Schulden" bei Bonprix habe.)
    "Zeit zu leben und Zeit zu sterben"
    Der Soldat Gottfried Gräber erhält drei Wochen Urlaub. Im Osten unternimmt die deutsche Armee einen letzten Versuch, den drohenden Zusammenbruch abzuwenden. Statt seines Zuhause findet er eine von Luftangriffen zerstörte Stadt. Die Kriegbereitschaft wird durch Propaganda und Einschüchterung hochgehalten, überall herrscht doppelte Angst, sowohl vor den Bomben der Gegner als auch den Bespitzelungen der Nazis. Gottfried findet seine Eltern nicht mehr, aber er erlebt mit seiner alten Schulkameradin Elisabeth drei Wochen der Liebe und des Glücks - eine Insel inmitten der Zerstörung. Aber drei Wochen dauern nicht endlos.
    Es ist auch in diesem Roman wieder Remarques Thema: Der Mensch, die Liebe, die Zerstörung durch den Krieg, der Tod. Das quälende Gefühl der Ohnmacht verlässt einen während des Lesens nicht; zwar ist die Hoffnung groß, dass es vielleicht doch ein gutes Ende geben könnte, aber in einem Roman über den Krieg ist der Tod allzu gegenwärtig.
    Ein Buch, das nicht so sehr den Frontkampf im Blick hat wie z.B. "Im Westen nichts Neues", das aber zeigt, dass es im Krieg keine Oasen gibt und dass der Krieg nicht nur die Soldaten trifft.
    Marie
    Weiterlesen
  • Rezension zu Arc de Triomphe

    In der Nähe des Arc de Triomphe in Paris lebt in einem kleinen Hotel ein deutscher Arzt. Nachdem er 1933 zwei Freunden zu Flucht verholfen hatte, mußte er vor der Gestapo fliehen und ist als illegaler Emigrant untr dem Namen Ravic in Paris untergetaucht. Auch in der Illegalität übt er seinen Beruf aus, arbeitet als Chirurg in einem großen Krankenhaus und als Arzt für Prostituierte. Bestimmend in seinem Leben ist jedoch - neben der Liebe zu seinem Beruf und der Liebe zu zwei Frauen, die letztlich unerfüllt bleibt - sein Hass auf den Gestapoagenten Haake, der in Paris aufgetaucht ist. Haake ist stellvertretend schuld am Unglück Deutschlands und schuld am persönlichen Unglück Ravics, denn er hat die Frau auf dem Gewissen, die Ravic einst in Deutschland liebte. Ohne Skrupel lockt der Arzt Haake in eine Falle und bringt ihn um.
    Der Zweite Weltkrieg kündigt sich an, die Emigranten verlassen Paris. Ravic, dessen Tat unerkannt blieb, kommt als Ausländer in ein französisches Internierungslager. Auf der Fahrt durch das verdunkelte Paris ist der Arc de Triomphe nicht mehr zu erkennen.
    (Klappentext)
    Das Buch gehört zu der großen Literatur. So wie ich das jedenfalls verstehe. Das Thema ist schwierig und eigentlich auch wieder aktuell. Der Schreibstil ist klasse. Ich habe alle seine Bücher "gefressen". Dr. Ravic ist so eine Art von Held, dem man alles zutraut und der doch oft machtlos ist. Gerade das macht ihn so sympathisch.
    Weiterlesen

Ausgaben von Arc de Triomphe

Taschenbuch

Seitenzahl: 704

E-Book

Seitenzahl: 685

Hardcover

Seitenzahl: 444

Ähnliche Bücher wie Arc de Triomphe

Besitzer des Buches 35

Update: