Sonntagsmenü

Buch von Pham Thi Hoai, Dietmar Erdmann

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Sonntagsmenü

Die LiBeraturpreisträgerin Pham Thi Hoai gehört zu jener jungen Generation von Schriftstellern und Schriftstellerinnen, die sich unabhängig, unbestechlich und spielerisch den Wirklichkeiten im heutigen Vietnam nähern, fern vom Heroismus der alten Tage. Mit Ironie, Schalk und zarter Erotik zeichnet sie Facetten des Alltagslebens in Hanoi. Es entsteht das Bild einer kalten Welt, in der die Beziehungen verlogen, die Geschäfte krumm, die Dichter angepasst und die Beamten korrupt sind.
Weiterlesen

Bewertungen

Sonntagsmenü wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,5 Sternen.

(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Sonntagsmenü

    In dieser Kurzgeschichtensammlung aus Vietnam beschreibt die Übersetzerin Pham Thi Hoai in stilistischer Anlehnung an Günther Grass, Friedrich Dürrematt und vor allen Dinge Franz Kafka, was das Leben einer intelligenten jungen Frau im modernen Vietnam ausmachen kann.
    Wer dei angesprochenen Vorbilder mag und eine asiatische Anpassung dieser - in durchaus anderer Weise als Haruki Murakami - kennen lernen mächte, der wird an diesem Buch seine Freude haben. Wer mit den genannten Autoren eher nichts anfangen kann, wird sich hingegen eher ein wenig damit schwertun. Mir persönlich gefiel "Der Besuch" am Besten.
    Weiterlesen

Ausgaben von Sonntagsmenü

Taschenbuch

Seitenzahl: 256

Besitzer des Buches 3

Update: