Blutrote Küsse

Buch von Jeaniene Frost

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Blutrote Küsse

Düster, gefährlich, erotisch Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe ... Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen ...
Weiterlesen

Serieninfos zu Blutrote Küsse

Blutrote Küsse ist der 1. Band der Night Huntress Reihe. Sie umfasst 22 Teile und startete im Jahr 2007. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2021.

Über Jeaniene Frost

Die Bücher der Night Huntress Serie machten die Autorin Jeaniene Frost einem größeren Publikum bekannt und schafften es auf die Bestsellerlisten der USA Today und Ney York Times. Mehr zu Jeaniene Frost

Bewertungen

Blutrote Küsse wurde insgesamt 130 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(83)
(37)
(9)
(0)
(1)

Meinungen

  • Habe ich bereits zum dritten Mal gelesen und finde es immer noch gut :)

    Divina

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Blutrote Küsse

    Inhalt:
    Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe ...
    Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen ...
    Meine Meinung:
    Drei Worte: ICH LIEBE ES Das ist einer der coolsten, lustigsten und spannendsten Reihen überhaupt. Die Reihe lese ich jetzt zum zweiten mal und ich musste wieder endlos lachen sowie den Atem anhalten. Bones ist einfach der geilste Vampir überhaupt und Cat einer der tollsten Vampirjägerinnen. Wo ich das Buch zum ersten mal gelesen habe, habe ich es in weniger als 2 Tagen durchgelesen und genauso war es dieses Mal auch. Wie sich Cat und Bones kennen gelernt haben ist einfach mega witzig und auch schockierend. Zumindest fand ich es schockierend als ich es zum ersten Mal gelesen habe. Jetzt finde ich es total witzig. Es passieren so viele Sachen die so krass lustig sind, ich konnte manchmal gar nicht mehr aufhören zu lachen und was mir selbst sagt das diese Reihe einer der besten Reihen überhaupt ist, ist das ich selbst an Bones denken muss wenn ich nicht gerade lese. Hier sind super tolle Charaktere sowie eine perfekte Story und auch wenn man es nicht sofort merkt, es ist eines der schönsten Liebesgeschichten überhaupt. Was soll ich jetzt noch groß sagen? Ich kann euch die Reihe nur empfehlen.
    Meine Sterne für das Buch:
    Weiterlesen
  • Rezension zu Blutrote Küsse

    Meinung
    Die Geschichte ist spannend, erotisch und wirklich ziemlich witzig.
    Cat und Bones zählen ab jetzt definitiv zu einem meiner neuen Buch-Traumpaare!
    Bereits bei der Beschreibung von Bones war mir klar, dass er mir gefallen würde. Groß, schlank, blondes zurückgegeltes Haar und braune Augen. Mein erster Gedanke war: Bill Kaulitz, der Sänger von Tokio Hotel.
    Egal wie ihr dazu steht, ICH mag sowohl Bill als auch Tokio Hotel...und das seit 2003...aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab
    Bones ist Brite (noch ein Pluspunkt für ihn) und zu Beginn gar nicht so angetan von Cat. Absolut unbegreiflich für sie, da sie noch nie lange gebraucht hatte um einen Vampir von sich zu überzeugen. Für gewöhnlich reißen sie sich darum mit ihr mitgehen zu dürfen (ist wohl ihre geheime Superkraft) - aber nicht Bones...jedenfalls nicht sofort.
    Und auch wenn es zu Beginn bei seiner äußerlichen Beschreibung und einer Abfuhr für Cat bleibt, weiß man als Leser sofort, dass es sich dabei um Bones handelt und es definitiv nicht die letzte Begegnung war.
    Cat ist 22 Jahre alt und lebt zusammen mit ihren Großeltern und ihrer Mutter in einer umgebauten Scheune.
    Sie ist eine Einzelgängerin ohne Freunde, da sie als unehelich geborenes Kind als "Bastard" gilt und immer schon ein paar Fähigkeiten hatte, die die anderen Kinder nicht hatten. Mit 16 erfährt sie dann von ihrer Mutter wer oder beziehungsweise was ihr Vater ist und wie es zu ihrer Zeugung kam.
    Seit sie ihrer Mutter versprochen hat, dass sie möglichst viele Vampire töten wird macht sie sich Abend für Abend auf um nach ihnen zu suchen.
    Durch den Schicksalsschlag ihrer Mutter gibt es nur ein Gefühl für sie gegenüber den Vampiren: Hass.
    Das ändert sich auch erstmal nicht so schnell, als sie von Bones gefangen genommen wird.
    Es hat nur zwei Tage gedauert und ich hatte das Buch verschlungen.
    Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch unterhaltsam. Dennoch kommt die Spannung an den richtigen Stellen nicht zu kurz.
    Für meinen Geschmack hätte die ein oder andere Sexszene durchaus ausführlicher beschrieben werden können, aber dann wäre es wohl eher zu einem erotischen Roman geworden
    Ich weiß definitiv, dass ich diese Reihe weiter verfolgen werde. Das Ende schreit förmlich nach Band 2 - da kann man gar nicht anders
    Zwischen den Zeilen dieser Geschichte befindet sich ein Kleines "Und die Moral von der Geschicht...".
    Cat muss feststellen, dass man nicht jeden sofort verurteilen und die Schublade lieber schließen sollte, in die man denjenigen sofort stecken wollte. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, machen wir so etwas auch viel zu oft ohne uns zu fragen ob es richtig ist.
    Außerdem stellt sich eine Frage: Wie weit würdest du gehen um das zu schützen was du liebst, selbst wenn du dich dafür ins Unglück stürzen musst?
    Fazit
    Ich empfehle dieses Buch jedem, der dieses Genre mag und eine Liebesgeschichte lesen möchte, die sehr sehr holprig beginnt und eine Weile braucht um sich zu entwickeln.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Blutrote Küsse

    Nach der Biss-Reihe habe ich mich an so einigen Vampir-Reihen versucht, die mir allerdings überhaupt nicht gefallen haben.
    Auch „Blutrote Küsse“ hab ich nur begonnen mit dem Hintergedanken, keine großen Ansprüche und es ist ja nur geliehen. Umso überraschter war ich, dass mich die Geschichte um Cat+Bones nach einer Stunde vollkommen in seinen Bann gezogen hat
    Protagonistin und Ich-Erzählerin ist Cat, eine Vampirjägerin. 22 Jahre zuvor wurde Cats Mutter von einem Vampir vergewaltigt und Cat wurde einige Monate später geboren. Mit 16 erfährt Cat von ihrer Zeugung und will nur eins, Rache. Nachts begibt sie sich auf die Suche nach Vampiren und tötet sie. Bis sie eines Tages auf Bones trifft, dessen Tötung sich als recht schwierig herausstellt. Bones ist ein sehr alter Meistervampir und Kopfgeldjäger, der genau wie Cat, Vampire jagt und tötet.
    Jeannine Frost hat für meinen Geschmack genau die richtige Mischung gefunden. BlackDagger, Lara Adrian gehen mir persönlich viel zu sehr in die Erotik-Richtung. Die Biss-Reihe ist sehr jugendlich-romantisch-schmachtend. Dieses Buch ist sehr spannend, erwachsener als die Biss-Reihe, nicht so Erotik-behaftet wie Lara Adrian usw und eine gute Portion Humor. Die Beziehung zwischen Cat und Bones ist keine Herz-Schmerz-Schmacht-Schmalz-Beziehung sondern beide Charaktere sind sehr eigen und es fliegen sowohl Fetzen als auch Funken. Die beiden ergänzen sich sehr gut. Besonders mag ich Cats Sarkasmus.
    Jeannine Frosts Darstellung der Vampirwelt ist sehr interessant. Nur so viel möchte ich sagen, es gibt keine Vegetarier. Und das macht Bones für mich zu einem „modernen“ Vampir, wie man ihn sich vorstellt.
    Mir hat der Auftakt zu dieser Reihe sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die restlichen Bände, die jetzt alle noch auf mich warten.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Blutrote Küsse

    Ich konnte mit Blutrote Küsse leider nicht so viel anfangen, obwohl ich mich wegen der vielen positiven Meinungen sehr aufs Lesen gefreut und gehofft hatte, mir würde es ähnlich gut gefallen wie den meisten Lesern
    Für meinen Geschmack wurde in diesem Buch viel zu leichtfertig mit dem Thema Gewalt umgegangen - manchmal war ich richtig erschrocken, wie Cat als junge Frau ohne mit der Wimper zu zucken Vampire tötet und auch ihre Vorgeschichte entschuldigt dieses eiskalte Verhalten meiner Meinung nach nicht.
    Ich liebe Bücher, in denen die Charaktere und ihre Entwicklung im Vordergrund stehen, das hat mir hier gefehlt. Das Buch hat mich öfters an einen Action-Film erinnert und ich habe tiefgründigere Elemente darin vermisst.
    Was die Beziehung zwischen Cat und Bones angeht, hätte ich mich von ihrer Seite mehr Gefühle gewünscht, d.h., dass man erfährt, was sie abgesehen von ihrer sexuellen Anziehung zu Bones an ihm findet. Umgekehrt fand ich das besser dargestellt, in Bones konnte ich mich ziemlich gut hineinversetzten.
    Trotzdem gibt es auch einige Aspekte, die mir gut gefallen haben, z.B. immer dann, wenn Cat ihre "weichere" Seite gegenüber Bones und ihrer Familie gezeigt hat. Bones als Charakter und den bissige Humor/ Sarkasmus fand ich top
    Erst wollte ich die Reihe nicht weiterlesen, inzwischen bin ich aber am Überlegen ...
    Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand sagen könnte, wie viel Platz die Kampfszenen in den folgenden Bänden einnehmen und ob Cat im Laufe der Reihe noch sensibler wird, vielleicht würde ich die Geschichte um Cat und Bones dann doch noch weiterlesen
    Weiterlesen
  • Rezension zu Blutrote Küsse

    Bei diesem Buch könnte ich mich wieder über den Klappentext aufregen, denn der ist so absolut nichtssagend, dass es eigentlich eine Sauerei ist, so etwas auf ein Buch zu drucken. Aber das ist ja leider bei deutschen Fassungen oft der Fall.
    Beim Lesen des Buches war ich anfangs noch etwas skeptisch, ob das wirklich etwas für mich ist. Ich bin zwar ein großer Fan von Vampirromanen, aber zu Anfang konnte ich mit den beiden Hauptcharakteren nicht viel anfangen. Über Cat erfährt man zuerst nicht wirklich etwas, und Bones bleibt im wahrsten Sinne des Wortes erstmal blass, so dass ich schon gedacht habe, dass wird wieder ein Buch á la "Ganz nett, aber mehr auch nicht". Ich habe es sogar bereits abgetan, mir die anderen Bände zuzulegen.
    Aber nach und nach entfaltet sich die Geschichte immer mehr, man erfährt mehr über die Hauptcharaktere, und das Puzzle fügt sich langsam zu einem Bild zusammen. So, wie es eigentlich in jedem Buch sein sollte. Zum Ende hin war ich daher doch begeistert. Es ist keine absolut neue Story, aber Frost schafft es, neue Elemente hineinzubringen, so dass man nicht gleich denkt, man hat so etwas ja schon x-mal gelesen.
    Und um zu wissen, wie es mit Cat und Bones weitergeht, muss man wohl oder übel die anderen Bände lesen.
    Gestört hat mich allerdings wieder mal die deutsche Übersetzung. War sie im Großen und Ganzen unauffällig, also eigentlich recht gut, störten mich z. B. einige Flüche extrem. Kein Mensch sagt heute noch "Kreuzdonnerwetter", und auch wenn ich die englische Version (noch) nicht kenne, dafür hätte man mit Sicherheit eine etwas passendere Übersetzung finden können. Die Reihe findet jedenfalls definitiv nur in der Originalversion einen Platz in meinem Regal, aber dafür auch so schnell wie möglich.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Blutrote Küsse

    Hallo Josy, schade, da dir Blutrote Küsse nicht so gefallen hat. Aber daran erkennt man wieder, daß die Geschmäcker eben unterschiedlich sind. Die Black Dagger sind eine Klasse für sich, das ist wohl war. Hab sie alle und bin nach wievor begeistert. Gemeinsamkeiten fand ich, (du weißst das ist meine Meinung, die ander vielleicht nicht teilen) in dem Sarkasmus der auf eine hinreißendene Art in beiden Büchern vorkommt (Cat und Butch), die Leidenschaft zwischen den Personen die nicht unterschiedlicher sein könnten, Spannung pur, gut beschriebene Kampfszenerie und die Verbissenheit von Cat die bei den Personen in Black Dagger genauso gut beschrieben ist. Wie gesagt das sind pers. Argumente. Ich freu mich schon auf den zweiten Band und find das lange Warten ist blöd.
    PS: Fand das Buch an manchen stellen richtig witzig. Da fällt mir spontan die Stelle eine, als Cat, Bones, Spade und Francesca sich getroffen haben und Cat sich versucht mir aller Gewalt zu benehmen und es ihr einfach nicht gelingt. Meine Lieblingsstelle, als sie so rasend vor Eifersucht ist und nicht mehr merkt, daß sie nicht mehr die Hand von Bones hält. Mir sind die Tränen vor Lachen gekommen. Das ist doch einfach nur Spaß pur
    Weiterlesen

Ausgaben von Blutrote Küsse

Taschenbuch

Seitenzahl: 416

E-Book

Seitenzahl: 417

Hörbuch

Laufzeit: 00:07:40h

Blutrote Küsse in anderen Sprachen

  • Deutsch: Blutrote Küsse (Details)
  • Englisch: Halfway to the Grave (Details)

Ähnliche Bücher wie Blutrote Küsse

Besitzer des Buches 378

Update:

Anzeige