Tag der geschlossenen Tür

Buch von Rocko Schamoni

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Tag der geschlossenen Tür

Unbeirrt treibt Michael Sonntag durch seine Tage, sein Körper zeigt erste Gebrauchsspuren, und die großen Gedanken machen gewöhnlich einen Bogen um ihn. Entgegen den Erwartungen, die seine Umwelt an ihn stellt, verweigert Sonntag gern jede daseinserhaltende Tätigkeit. Nur seinem Freund Novak gelingt es hin und wieder, ihn mit hirnrissigen Geschäftsideen aus der Reserve zu locken. Und natürlich Marion Vossreuther, der Servicekraft aus dem Handyladen, die einen ganz eigenen Reiz auf ihn ausübt. Entschlossen geht Rocko Schamonis Held Sonntag den Erfordernissen des Lebens aus dem Weg. Und dabei fordert der Irrsinn unserer Existenz seine Unerschrockenheit und seinen Witz öfter heraus, als ihm lieb sein kann.
Weiterlesen

Bewertungen

Tag der geschlossenen Tür wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4 Sternen.

(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Tag der geschlossenen Tür

    Kurzbeschreibung
    Unbeirrt treibt Michael Sonntag durch seine Tage, sein Körper zeigt erste Gebrauchsspuren, und die großen Gedanken machen gewöhnlich einen Bogen um ihn. Entgegen der Erwartungen, die seine Umwelt an ihn stellt, verweigert Sonntag gern jede daseinserhaltende Tätigkeit. Nur seinem Freund Novak gelingt es hin und wieder, ihn mit hirnrissigen Geschäftsideen aus der Reserve zu locken. Und natürlich Marion Vossreuther, der Servicekraft aus dem Handy-Laden, die einen ganz eigenen Reiz auf ihn ausübt. Entschlossen geht Rocko Schamonis Held Michael Sonntag den Erfordernissen des Lebens aus dem Weg. Und dabei fordert der Irrsinn unserer Existenz seine Unerschrockenheit und seinen Witz öfter heraus, als ihm lieb sein kann.
    Der "Taugenichts" und "Menschenverabscheuer" Michael Sonntag ist die Hauptfigur in diesem Buch. Er lebt größtenteils von dem Erbe seiner Großmutter und nutzt jede Ausrede um nicht ein funktionierender Teil der Gesellschaft zu sein. So schlurft er in Krankenhäusern rum und versucht, jegliche Viren aufzufangen um die Sammlung seiner Krankheiten zu erweitern.
    Er hat keinen Sinn im Leben, außer seiner schlechten Laune treibt ihn nichts an. Er lebt ins Leben hinein und ist frei. Er hat keine Verpflichtungen, außer hier und da mal eine Kolumne zu schreiben und denkt sich komische Namen aus wie "Opa Palumba" oder schreibt Buchanfänge, die er an sämtliche Verlage schickt, wie z.B. "Immer Ärger mit Herr Berger", nur um Ablehnung zu spüren.
    Auch Frauen sind ein Thema, trifft er z.B. Susanne zu einem Date im Wartezimmer einer Arztpraxis, um dort Bier zu trinken.
    Dieses Buch hat einen speziellen Humor, den ich selbst erst nach rund 200 Seiten begriffen und lustig gefunden habe.
    Ich könnte hier noch viel mehr Geschichten über Herrn Sonntag schreiben, möchte aber den Lesern den Spaß nicht nehmen, daher verweise ich nur auf das Video bei Amazon, das für mich sehr vielsagend und ein gutes Beispiel für den Inhalt und den Schreibstil des Buches ist.
    Auch sehr interessant finde ich Rocko Schamonis Auftritt bei TV Total, bei dem er sagt, er habe diese Buchanfänge unter einem Pseudonym tatsächlich an Buchverläge geschickt und die Absagen in dem Buch wären Original. Außerdem liest er den Buchanfang "Immer Ärger mit Herr Berger" vor, was ich persönlich sehr lustig fand :).
    Ich gebe dem Buch und bin froh es doch gelesen zu haben, auch wenn ich am Anfang beinahe aufgegeben hätte :)!
    Liebe Grüße!
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Tag der geschlossenen Tür

Taschenbuch

Seitenzahl: 272

E-Book

Seitenzahl: 262

Besitzer des Buches 8

Update: