Torchwood: Something In the Water

Buch von Trevor Baxendale

Anzeige

Zusammenfassung

Serieninfos zu Torchwood: Something In the Water

Torchwood: Something In the Water ist der 4. Band der Torchwood Reihe. Sie umfasst 21 Teile und startete im Jahr 2007. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2012.

Bewertungen

Torchwood: Something In the Water wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Torchwood: Something In the Water

    Klappentext:
    Dr. Bob Strongs Praxis für Allgemeinmedizin behandelt eine Menge Husten und erkältungen in letzter Zeit, wesentlich mehr, als sonst in dieser Jahreszeit üblich. Bob glaubt, dass irgendetwas nicht stimmt, aber er kommt nicht darauf, was es sein könnte. Er scheint selbst erkrankt zu sein, woran auch immer - er beginnt schwer zu husten und da sind Blutflecken in seinem Taschentuch.
    Saskia Hrden wurde bei mehreren Gelegenheiten in Teichen oder Kanälen gefunden, unter Wasser, aber lebend und auch ganz in Ordnung. Saskia findet sich in keiner Akte, außer in den medizinischen Aufzeichnungen in Dr. Bobs Praxis. Aber Torchwoods Priotitäten liegen woanders: Sie untersuchen geisterhafte Erscheinungen in Südwales und finden dabei eine Leiche. Diese ist alt und ziemlich zerfallen. Und immer noch in der Lage zu reden.
    Und sie sagt: "Wasserhexe"...
    Eigene Beurteilung:
    Die bekannten Figuren aus TORCHWOOD sind hervorragend getroffen und die Geschichte selbst liest sich schnell und ansprechend. Das Konzept der Wasserhexen und ihrer Herkunft ist im Rahmen der TORCHWOOD-Reihe nachvollziehbar und verlangt von Fans keine logischen Kapriolen. Alles in Allem eine weitere gute Überbrückung für die TORCHWOOD-Süchtigen bis zur nächsten Staffel.
    Weiterlesen

Besitzer des Buches 2

Update:

Anzeige