Raised by Wolves

Buch von Jennifer Lynn Barnes, Quercus Quercus

Zusammenfassung

Serieninfos zu Raised by Wolves

Raised by Wolves ist der 1. Band der Raised by Wolfes Reihe. Diese umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2010. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2012.

Bewertungen

Raised by Wolves wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Raised by Wolves

    Klappentext:
    At the age of four, Bryn watched a rogue werewolf brutally murder her parents. Alone in the world, she was rescued and taken in by the mysterious Callum, the alpha of his werewolf pack. Now fifteen, Bryn´s been raised as a human among werewolfs, adhering to pack rule (mostly). Little fazes her.
    But the pack´s been keeping a secret, and when Bryn goes exploring against Callum´s direct oders, she finds Chase, a newly turned teen Were locked in a cage. Terrifying memories of the attack on her mom and dad come flooding back. Bryn needs answers, and she needs Chase to get them. Suddenly, all allegiances to the pack no longer matter. It´s Bryn and Chase against the werewolf world, whatever the consequences.
    Inhalt:
    Bryn wurde im Alter von vier Jahren von Callum einem Werwolf Alpha gerettet, nachdem sie mit ansehen musste wie ein anderer Werwolf ihre Eltern ermordet hatte.
    11 Jahre später ist sie, obwohl ein Mensch, ein festes Mitglied im Rudel und hält sich an dessen Regeln. Dies ändert sich aber schlagartig als sie merkt das man etwas vor ihr verheimlicht. Auf der Suche nach dem Geheimnis stößt sie auf Chase, einem jungen Werwolf der selbst einen Überfall ähnlich dem ihrem überlebt hat.
    Bryn die sich an den Tod ihrer Eltern erinnert fühlt, sucht gemeinsam mit Chase nach antworten und bricht dabei die Regeln des Rudels. Etwas das nicht ohne Folgen bleibt...
    Meinung:
    Ich habe mir das Buch zugelegt da ich die Grundidee, dass ein Mensch von einem Rudel Werwölfe großgezogen wird recht spannend fand.
    Bis auf diese Idee und eine überraschende Wendung am Schluss hat dieser Roman aber nicht viel zu bieten.
    Die Protagonistin ist in ihrer langweilig rebellischen Art wie jeder andere Teenager auch, und somit absolut austauschbar. Zu keinem Zeitpunkt hat sich mir erschlossen warum ausgerechnet sie die Heldin dieser Geschichte sein soll.
    Überhaupt nicht nachvollziehen konnte ich, warum es ihr plötzlich so wichtig war mit Chase sprechen zu dürfen. Ihre persönliche Freiheit und Unabhängigkeit vom Rudel die ihr im ersten Kapitel noch so wichtig waren, spielen auf einmal keinerlei Rolle mehr.
    Wer eine große Liebesgeschichte erwartet wird enttäuscht. Für mich wirkte die gesamte Beziehung zwischen Bryn und Chase zu gewollt. Das ganze Gerede von einem speziellen Band das beide verbindet hat sich mir als Leser nicht erschlossen.
    Am schlimmsten fand ich aber die ständigen Sätze die nur aus einem Wort bestanden. Sehr oft stößt man auf Passagen die nur aus Wörtern wie
    Pack. Rabid. Bryn. Blood. Kill. Mine. ...bestehen. Schönes flüssiges lesen sieht anders aus.
    Auch scheint die Autorin ihren Lesern nicht viel zuzutrauen. So oft wie sich bestimmte Dinge wiederholen oder mehrmals erklärt werden, kann ich mir keinen anderen Grund dafür erklären. Da der Anfang des Buches ok war und ich die Idee sowie die Wendung am Ende nach wie vor gut finde, gibt es von mir noch .
    Das Sequel "Trial by Fire" soll im Sommer 2011 erscheinen.
    Weiterlesen

Ausgaben von Raised by Wolves

Taschenbuch

Seitenzahl: 304

Hardcover

Seitenzahl: 432

Update: