Wege des Herzens

Buch von Maeve Binchy

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Wege des Herzens

Gute Unterhaltung voller Wärme, Gefühl und Lebensweisheit! Clara Casey hat Sorgen mit ihren erwachsenen Töchtern: Adi kämpft ständig gegen oder für etwas - den Walfang, die Umwelt, fleischloses Essen -, während ihre Schwester Linda von einer Beziehung in die andere stolpert. Clara selbst muss außerdem mit den Anforderungen ihres neuen Jobs fertig werden, denn sie wurde eben zur Chefärztin in einer Dubliner Klinik ernannt. Leider ist der smarte Verwaltungschef Frank damit nicht sehr glücklich und legt Clara allerhand Steine in den Weg. Doch Clara lässt sich nicht unterkriegen ...
Weiterlesen

Bewertungen

Wege des Herzens wurde insgesamt 12 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4 Sternen.

(3)
(7)
(2)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Wege des Herzens

    Ich häng mich mal ran
    Klappentext:
    Clara Casey hat Sorgen mit ihren erwachsenen Töchtern: Die eine kämpft ständig gegen oder für etwas – den Walfang, die Umwelt, fleischloses Essen –, während ihre Schwester Linda von einer Beziehung in die andere stolpert. Clara selbst muss außerdem mit den Anforderungen ihres neuen Jobs fertig werden, denn sie wurde eben zur Chefärztin in einer Dubliner Klinik ernannt. Leider ist der smarte Verwaltungschef Frank damit nicht sehr glücklich und legt Clara allerhand Steine in den Weg. Doch Clara lässt sich nicht unterkriegen …
    Meine Meinung:
    Maeve Binchy, Autorin zahlreicher Irlandromane, hat es schon lange geschafft, ihren Weg in mein Herz zu finden. Es ist ihr Schreibstil, der mich sehr schnell verzaubert und so ist es nicht verwunderlich, dass mir auch dieser Roman wieder sehr gut gefallen hat.
    Maevy Binchy sorgt auch in ihrem Roman „Wege des Herzens“ wieder diese besondere Wohlfühl-Atmosphäre, bei der ich als Leser sofort das Gefühl habe, ihre Geschichte und Figuren zu kennen, die Handlung quasi live mitzuerleben.
    Sie verbindet in diesem Roman wieder viele verschiedene Schicksale, von Arm und Reich, Neuanfängen und noch vieles mehr.
    Nicht nur Clara und ihre Töchter sind hier Protagonisten, sondern auch ein junger Arzt, eine junge Polin und noch einige andere Personen.
    Die Autorin beschreibt ihre Figuren sehr klar und ausführlich, sodass es ein Leichtes ist, sich diese vorzustellen. Die Charaktere sind allesamt unterschiedlich und sehr detailliert aufgeführt. Jede einzelne Person bekommt in diesem Roman eine ausführlichere Szene, sodass der Hintergrund der Handlung noch ausgereifter wirkt. Im Grunde genommen waren mir fast alle Figuren sympathisch.
    Wirklich überrascht aber vor allem erfreut war ich, einige Personen aus den vorherigen Romanen „Cathys Traum, „Insel der Sterne“ und zum Beispiel „Wiedersehen bei Brenda “ in dieser Handlung wiederzutreffen. Wenn man diese Romane vorher aber nicht gelesen hat, ist es nicht schlimm, da auf deren Schicksale in diesem Roman mit leichten Rückblenden eingegangen wird.
    Die Handlung selbst ist wie immer sehr seicht und auch recht vorhersehbar. Es geht um Liebe, um Ängste vor einem Neuanfang, um das Loslassen der Vergangenheit, um Freundschaft und einen Platz im Leben zu finden.
    Ab und an wirken die einzelnen Geschichten hier etwas rasch abgehandelt und schnell erfüllt aber wie sonst sollte man die vielen einzelnen Handlungen auf 581 Seiten unterbringen? Trotz allem spielen die betroffenen Personen ja auch bis zum Ende mit.
    Der Schreibstil ist wie immer fesselnd und zog mich schnell in seinen Bann. Die Autorin sorgt, wie bereits oben erwähnt für eine Atmosphäre, bei der man sich richtig wohlfühlt und am liebsten selbst in der Handlung dabei wäre. Es ist ihre Art die Orte und Figuren zu beschreiben, die mich verzaubert, die so real wirken, dass man glaubt, sie zu kennen.
    Die 581 Seiten ließen sich sehr schnell lesen. Maeve Binchy verwendet beim Schreiben eine sehr einfache Ausdrucksweise, mit lockeren Dialogen, die einen schnellen Lesefluss erlauben.
    Ihre Geschichte wirkte auf mich nicht langatmig, im Gegenteil, ich konnte mal wieder nicht schnell genug lesen.
    Fazit:
    Dies war mal wieder ein toller und lockerer Unterhaltungsroman, der so richtig mein Herz erwärmen konnte. Die Autorin schreibt über Freundschaft, Liebe und Neubeginn und ja man darf diesen Roman auch schnulzig nennen. Hier gab es viel Harmonie, die aber gekonnt verpackt wurde.
    Mir hat er sehr gut gefallen und ich freue mich wieder auf neue Romane dieser Autorin.
    Maeve Binchy wurde in Dublin geboren. Sie hat zahlreiche Romane geschrieben, die in England, USA und Deutschland Bestseller wurden.
    (Quelle: "Wege des Herzens" )
    © Michaela Gutowsky
    Weiterlesen
  • Rezension zu Wege des Herzens

    Autorenportrait
    Inhaltsangabe:
    Meine Meinung
    Clara Casey hat einen neuen Job. Sie ist Chefärztin für die neue ambulante Herzklinik in Dublin. Eigentlich ist dieser neue Job nur für ein Jahr gedacht. Mit den neuen Aufgaben und den neuen Kollegen, die sie selber einstellt, wächst die Freude an der neuen Arbeit. Doch nicht nur beruflich sondern auch privat verändert sich ihr Leben und Umfeld. Ihre Töchter und ihr Noch-Ehemann lassen sie nicht zur Ruhe kommen. Clara startet durch in ihr neues Leben.
    Der Leser erhält aber nicht nur Einblick in Clara Caseys Leben, auch die Kollegen sowie Patienten aus der Herzklinik kommen nicht zu kurz.
    Maeve Binchy hat mit diesem Buch leichte Unterhaltung im Bereich Belletristik mit genügend Romantik geschaffen. Der Schreibstil ist sehr einfach, passend zum Genre. Ich hatte beim Lesen keine Schwierigkeiten mit Fremdwörtern, obwohl ab und an die Beschreibungen in medizinische Bereiche gingen. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich das Buch bewusst als leichte Urlaubslektüre ausgesucht hatte.
    Die Charaktere, die diesen Roman mit ihren Geschichten ausfüllten, wurden sehr einfühlsam und geschickt beschrieben. Ich konnte als Leser sehr intensiv an ihrem Leben teilnehmen. Ich hatte auch nie das Gefühl, dass Maeve Binchy bis zum Ende irgendjemanden vergessen hatte. Am Ende führten die Wege der einzelnen Figuren alle wieder zusammen.
    Fazit: Ich vergebe für dieses Werk vier von fünf Sternen, da es leichte Urlaubslektüre ohne Tiefgang ist. Für leichte Unterhaltung ist es wirklich zu empfehlen.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Wege des Herzens

Taschenbuch

Seitenzahl: 592

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 592

E-Book

Seitenzahl: 592

Hörbuch

Laufzeit: 00:06:30h

Wege des Herzens in anderen Sprachen

  • Deutsch: Wege des Herzens (Details)
  • Englisch: Heart and Soul (Details)

Besitzer des Buches 22

Update: