Pretty Little Liars: Unschuldig

Buch von Sara Shepard, Violeta Topalova

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Pretty Little Liars: Unschuldig

Vier Mädchen, ein dunkles Geheimnis Geheimnisvolle Nachrichten von einer gewissen A. versetzen Spencer und ihre Freundinnen in Angst und Schrecken. Woher kennt A. ihre intimsten Geheimnisse? Steckt dahinter Alison, die eines Tages spurlos verschwunden war? Explosive Mischung aus Glamour und tödlichen Intrigen
Weiterlesen

Serieninfos zu Pretty Little Liars: Unschuldig

Pretty Little Liars: Unschuldig ist der 1. Band der Pretty Little Liars Reihe. Diese umfasst 18 Teile und startete im Jahr 2006. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2014.

Bewertungen

Pretty Little Liars: Unschuldig wurde insgesamt 15 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,8 Sternen.

(5)
(5)
(5)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Pretty Little Liars: Unschuldig

    Inhalt
    Aria, Emily, Spencer, Hanna und Alison sind beste Freundinnen. Doch eines Tages verschwindet Alison spurlos und die Mädchengruppe zerfällt. Zweieinhalb Jahre später hat sich ihr Leben völlig verändert, doch Alison konnte keine von ihnen vergessen. Eines Tages beginnen die Mädchen seltsame Nachrichten zu bekommen. Absender ist jemand, der sich selbst als A bezeichnet. Ist es möglich, dass Alison noch lebt und ein perverses Spiel mit ihnen treibt?
    Meine Meinung
    Einst waren Aria, Emily, Spencer und Hanna die besten Freundinnen, die durch Alison zusammen fanden. Doch eines Tages verschwindet diese Spurlos und die Gruppe zerfällt. Jedes der Mädchen beginnt ein eigenes Leben, weit abseits der Vergangenheit.
    Aria Montgomery fuhr mit ihrer Familie nach Europa. Zweieinhalb Jahre lang versuchte sie sich selbst zu finden. Zurück in Rosewood kommen die Erinnerungen an Alison wieder hoch, doch zu ihrem Glück lernt sie den süßen Ezra kennen, der sofort ihr Herz erobert. Leider gibt es Dinge über ihn, die sie nicht kennt, die ihnen aber zum Verhängnis werden könnten. Desweiteren bereitet es ihr Sorgen, dass ihre Mutter erfahren könnte, wie ihr Vater sie mit einer anderen Frau betrogen hatte. Aria ist jemand, der stur seinen Weg geht. Sie hat Ziele und arbeitet hart daran sich diese zu erfüllen.
    Emily Fields war Alison in gewisser Weise an Nächsten. Auch wenn sie es nicht zugeben würde, hatte sie doch romantische Gefühle für diese. Als Alisons Haus verkauft wird, lernt sie Maya St. German kennen, sofort fühlt sie sich zu ihr hingezogen, dabei hat sie doch einen Freund. Emily bewundert Maya, weil diese so frei und ungezwungen ist, während sie selbst die Erwartungen ihrer Familie zu erfüllen versucht. Die Nachrichten von A verunsichern sie sehr, da sie sich davor fürchtet andere könnten von ihrer lesbischen Neigung erfahren.
    Spencer Hastings könnte als genaues Gegenteil zu Emily angesehen werden, wenn es um die Beziehung zu Alison ging. Sie mochte es nicht von ihr rumkommandiert zu werden, doch sie wollte die Freundschaft nicht verlieren, weshalb sie es sich gefallen ließ. Spencer ist getrieben von Eifersucht auf ihre ältere Schwester. Sie möchte es unbedingt schaffen Melissa zu übertreffen. Immer wieder kämpft sie um die Aufmerksamkeit ihrer Eltern, doch als sie sich endlich hat, läuft alles schief.
    Hanna Martin war jemand, den Alison gerne ärgerte, da sie einige Kilos zu viel auf den Rippen hatte. Nach Alisons Verschwinden machte sie einen großen Wandel durch. Sie nimmt einiges ab und wird zum neuen It-Girl. In Mona Vanderwall, dem Mädchen, das sie früher verachtet hatten, findet sie eine neue beste Freundin. Trotz ihrer neuen Beliebtheit fehlt ihr eine Sache ganz besonders, ihr fehlt die Aufmerksamkeit ihres Vaters. Um diese zu bekommen, macht sie so einige schräge Sachen.
    Es ist über zwei Jahre her, dass die Mädchengruppe sich auflöste. Jede begann ihren eigenen Weg zu gehen. Doch so sehr sie auch versuchen die Vergangenheit ruhen zu lassen, verfolgt diese immer wieder weiter. Die merkwürdigen Nachrichten von A machen ein Vergessen unmöglich. Die Person hinter den Nachrichten scheint alles über sie zu wissen. Sie kennt Geheimnisse, die eigentlich nur Alison kannte. Ist es möglich, dass diese noch lebt? Treibt sie dieses Spiel mit ihrer Angst?
    Sara Shepard bietet hier einen äußerst spannenden Start in die Pretty Little Liars Reihe. Ihr dauernder Wechsel der Perspektiven zwischen den vier Protagonistinnen, bietet Einblick in ihr persönliches Leben und ihre Empfindungen. Die Mädchen werden tiefgründiger dargestellt, da nun Seiten aufgezeigt werden, die die anderen Protagonistinnen nicht kennen. Als Leser hat man so die Chance sich mit mindestens einer von ihnen zu identifizieren.
    Fazit
    Ein toller Start voller Geheimnisse. Vier Mädchen konfrontiert mit ihren dunkelsten Abgründen. Ein tolles Beispiel dafür, dass alles irgendwann gegen einen selbst gerichtet werden kann.
    Weiterlesen

Ausgaben von Pretty Little Liars: Unschuldig

Taschenbuch

Seitenzahl: 320

E-Book

Seitenzahl: 321

Ähnliche Bücher wie Pretty Little Liars: Unschuldig

Besitzer des Buches 66

Update: