Kyoko Karasuma 3

Buch von Ohji Hiroi, Yusuke Kozaki

Bewertungen

Kyoko Karasuma 3 wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Kyoko Karasuma 3

    Zum Inhalt (Booklet):
    Der Jahrhunderte alte Vertrag zwischen den Oni und der Menschheit scheint endgültig gebrochen zu sein: Alles deutet darauf hin, dass ab sofort Krieg herrscht. Kyoko Karasuma, die erst 16-jährige Detektivin des Asakusa Police Departments, muss sich noch dazu auf einem ganz anderen Level mit den Oni auseinandersetzen: Trägt sie selbst Oni-Blut in sich? Ist sie deshalb zu übermenschlichen Leistungen fähig? Und wenn ja, für welche Seite soll sie kämpfen?
    Cover:
    Dieses Cover ist ehrlich gesagt nicht so mein Fall. Es soll wohl Kyoko Karasuma darstellen, die mit entblößtem Rücken über dem Boden kauert und nach oben blickt, während sie eine Waffe in der Hand hält und scheinbar etwas auf ihrem Rücken erscheint oder eintattoowiert ist. Nun, das passt nicht sonderlich gut zum Storyverlauf und ist recht nichts aussagend. Und die Farbe an sich gefällt mich auch nicht so gut. Dieses Grün ist irgendwie ekelhaft. Schade.
    Eigener Eindruck:
    Noch immer muss sich Kyoko Karasuma mit dem Fall rund um die Oni beschäftigen und scheint einfach keine Ruhe hinein zu bekommen. Bei einem Kampf mit einem Oni namens Kirio, der es scheinbar auf Kyoko abgesehen hat, erfährt sie, dass sie nicht menschlich, sondern selbst ein Oni sein soll. Da Kyoko die Art der Oni aber missachtet, versucht sie ihn zu töten. Währenddessen beginnt die Polizei damit sich mittels einer Sondereinheit aufzurüsten, um im Kampf gegen die Oni bestehen zu können. Auf der Suche nach dem Ursprung allen Übels der mit den aktuellen Geschehnissen zusammen hängt, scheint Kyokos Weg sie jedoch dahin zu führen, wo sie nie Beziehungen zu den Oni vermutet hätte…
    Der nun mittlerweile schon dritte Teil der Reihe ist actiongeladen und präsentiert dem Leser neben jeder Menge Kampfszenen und Schießereien auch viele Machenschaften rund um die Oni und die menschliche Regierung. Dass die Probleme tiefreichender sind und irgendwo auch politische Hebel von dem Mangaka bewegt werden, hatte sich ja bereits in den vorhergehenden Bänden angedeutet, doch nun führt der Weg direkt in die obersten Reihen der Polizeiwache und man muss sich fragen in wie weit die Behauptungen von Kirio in Hinsicht auf Kyoko stimmen und in wie weit vor allem engste Vertraute von Kyoko in die Sache involviert sind. Das ist spannend, aber leider auch verwirrend, denn viele Szenen sind sehr sprunghaft und einige Szenen sind nicht detailliert genug, um begreifen zu können, wer wie und mit wem zusammen hängt. Das ist ein bisschen schade, weil das den Lesefluss hemmt und man mehrmals in Szenen zurück blicken muss. Da der Mangaka noch nicht alle Zusammenhänge aufdecken möchte, wie mir scheint, sind viele Aussagen die getroffen werden recht verworren und man kann nicht gleich begreifen, was hier die eine oder andere Szene bedeuten soll. Das löst sich zwar noch auf, hätte aber in meinen Augen noch ein bisschen anders verpackt werden können. Interessant wird der Manga durch das Auftauchen der Special Agentin, welche die Polizei nun völlig neu aufmischt und scheinbar auch richtig viel zu sagen hat. Zwischen ihr und Kyoko entbrennt sogar so etwas wie ein Konkurrenzkampf. Ich bin gespannt, wie es da weiter geht und ob diese das angebliche Geheimnis von Kyoko bald entdecken wird. Es bleibt also spannend, wenn auch verwirrend. Eigentlich ein bisschen schade, da hätte eine richtig packende Story draus werden können, wenn etwas mehr Liebe zum Detail gewesen wäre.
    Fazit:
    3 von 5 Sterne
    Daten:
    ISBN: 9783551783035
    Sprache: Deutsch
    Ausgabe: Flexibler Einband
    Umfang: 184 Seiten
    Verlag: Carlsen
    Erscheinungsdatum: 01.11.2007
    Weiterlesen

Ausgaben von Kyoko Karasuma 3

Taschenbuch

Seitenzahl: 194

Besitzer des Buches 2

  • Mitglied seit 18. April 2023
  • Mitglied seit 8. Dezember 2012
Update: