Drachenthal. Die Entdeckung

Buch von Wolfgang Hohlbein, Katharina Grossmann-Hensel

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Drachenthal. Die Entdeckung

Eltern sind schrecklich! Das findet auch Rebekka, als sie erfährt, dass sie ins Internat muss. Doch kaum ist sie in Schloss Drachental angekommen, traut sie ihren Augen nicht: Elfen flitzen zwischen den Blumen herum, ein Einhorn galoppiert durch den Schulwald und dann ist da noch der geheimnisvolle Junge Peer, den außer ihr niemand sehen kann. Hat das alles vielleicht mit dem Internat Märchenmond zu tun, von dem Rebekka träumt, und dem alten Magier Themistokles? Als Rebekka versucht, dass Geheimnis um Schloss Drachental zu lösen, beginnt ein fantastisches Abenteuer ...
Weiterlesen

Serieninfos zu Drachenthal. Die Entdeckung

Drachenthal. Die Entdeckung ist der 1. Band der Drachenthal Reihe. Diese umfasst 5 Teile und startete im Jahr 2002. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2007.

Über Wolfgang Hohlbein

Wolfgang Hohlbein wurde im Jahr 1953 in Weimar geboren und wuchs in Meerbusch-Osterath in Nordrhein-Westfalen auf. Er zählt zu den erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Mehr zu Wolfgang Hohlbein

Bewertungen

Drachenthal. Die Entdeckung wurde insgesamt 8 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,4 Sternen.

(1)
(4)
(1)
(2)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Drachenthal. Die Entdeckung

    Inhalt
    Eltern sind schrecklich! Das findet auch Rebekka, als sie erfährt, dass sie ins Internat muss. Doch kaum ist sie in Schloss Drachental angekommen, traut sie ihren Augen nicht: Elfen flitzen zwischen den Blumen herum, ein Einhorn galoppiert durch den Schulwald und dann ist da noch der geheimnisvolle Junge Peer, den außer ihr niemand sehen kann. Hat das alles vielleicht mit dem Internat Märchenmond zu tun, von dem Rebekka träumt, und dem alten Magier Themistokles? Als Rebekka versucht, das Geheimnis um Schloss Drachental zu lösen, beginnt ein fantastisches Abenteuer ...
    Meine Meinung:
    Man muss sich erstmal in das Buch rein finden. Es beginnt mysteriös und zauberhaft zugleich. Zwei Erzählstränge – einmal aus der Sicht von Rebekka in der Menschenwelt und einmal aus der Sicht von Themistokles aus der Zauberwelt. Ein Buch über Freundschaft, nicht gemochte Mitschüler und einem Hauch Zauberhaftem mit netten amüsanten Passagen zum Grinsen. Aber ein gut lesbares Jugendbuch.
    Mich persönlich hat es nicht so umgehauen und ich fand die nachfolgenden Bände gelungener. Da ich es aber einzeln bewerten muss und nicht im Gesamten (denn eigentlich gehören alle Bände zusammen), bekommt das Buch von mir:
    Weiterlesen

Ausgaben von Drachenthal. Die Entdeckung

Hardcover

Seitenzahl: 160

Taschenbuch

Seitenzahl: 176

E-Book

Seitenzahl: 160

Besitzer des Buches 19

Update: