Der Aufstieg der Lorimers

Buch von Anne Melville, Hedda Soellner, Rolf Soellner

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Der Aufstieg der Lorimers

Der Auftakt der dramatischen Bestseller-Saga um das Schicksal der englischen Handelsfamilie Lorimer. England zu Zeiten Queen Victorias: Das Haus Lorimer ist auf dem Gipfel seiner Macht. Das Oberhaupt John Junius Lorimer führt seine Bank ebenso wie seine Familie mit eiserner Hand. Doch hinter der Fassade lauern Geheimnisse, die deren Stand und Glanz gefährden. John Junius hochmütige Frau Georgiana sowie seine ungleichen Kinder Ralph, William und Margaret sind nur Schachfiguren im Kampf um das Überleben der Handelsdynastie. Während William sich fügt und Ralph mit den Sünden seiner Ahnen hadert, rebelliert vor allem Margaret. Leidenschaftlich kämpft sie um ihre Unabhängigkeit, für die Erfüllung ihrer Wünsche und um ihre Liebe. Sie löst sich aus dem Schatten des mächtigen, alles bestimmenden Vaters, und beginnt gegen die viktorianischen Konventionen, die Vorurteile der Familie und einer ganzen Epoche, ein Medizinstudium in London ...
Weiterlesen

Serieninfos zu Der Aufstieg der Lorimers

Der Aufstieg der Lorimers ist der 1. Band der Geschichte einer Handelsfamilie Reihe. Diese umfasst 6 Teile und startete im Jahr 1977. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 1984.

Bewertungen

Der Aufstieg der Lorimers wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,9 Sternen.

(0)
(4)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Der Aufstieg der Lorimers

    Das Vermögen der Lorimer hat ihren Anfang 1677 genommen, als die Urväter der englischen Familie als Seefahrer mit dem Sklavenhandel ein Vermögen angehäuft haben. Nun im 19. Jahrhundert ist John Junius Lorimer der Patriarch der Familie, die mit Bankgeschäften und einer Reederei ihr Geld mehren, und achtet wie ein Löwe darauf, dass niemand aus der Reihe tanzt. Was keiner ahnt: die nach außen so ehrwürdige Familie verbirgt so manches Geheimnis, dass sie Kopf und Kragen sowie ihren guten Ruf kosten könnte. Sohn William soll mal seine Nachfolge antreten und muss sich in der Reederei beweisen. Für Tochter Margaret ist eine standesgemäße Heirat vorgesehen, die dem Unternehmen nützt. Während Bruder Ralph nach einem Faux Pas in den Missionarsdienst eintritt und nach Jamaika geht, hat Margaret ihren eigenen Kopf und möchte lieber Ärztin werden. Durch unvorhersehbare Umstände erlangt sie ihre Unabhängigkeit und schreibt sich für ein Studium in London ein…
    Anne Melville hat mit „Der Aufstieg der Lorimers“ den ersten Band ihrer historischen Familiensaga vorgelegt. Der flüssige, bildhafte und spannende Schreibstil fesselt von der ersten Seite und lässt den Leser ins viktorianische Zeitalter Englands abdriften, wo er sich in dem hochherrschaftlichen Familiensitz niederlässt, um die Familie bei ihren Aktivitäten zu beobachten und ihre einzelnen Schicksale kennenzulernen. Schon mit dem Prolog bietet die Autorin dem Leser einen Einblick darüber, wie die Lorimers an ihr Vermögen gelangt sind, das sich mit den Jahrhunderten durch kluge Investitionen und hartem Geschäftsgebaren immer weiter vermehrt hat. Spannend und mit überraschenden Wendungen werden nach und nach Familiengeheimnisse sowie Intrigen aufgedeckt, die für das Schicksal einzelner entscheidend sind. Auch das gesellschaftliche Bild sowie die Rolle der Frau zur damaligen Zeit werden in diesem Buch gut aufgezeigt. Töchter waren die Handelsware, um dem Ansehen und dem Vermögen einer Familie Stabilität, eventuell sogar finanzielles Wachstum zu generieren. Es war eher die Ausnahme als die Regel, dass sich junge Frauen dem Wunsch der Familie verweigerten, um sich eine eigene Karriere aufzubauen, zumal sie ohne finanzielle Möglichkeiten schnell von der Gesellschaft ausgegrenzt wurden und in Armut landeten. Die Autorin zeichnet ein farbenprächtiges Sittengemälde, das mehr Schein als Sein darstellt und für einiges an Unterhaltung und Spannung sorgt.
    Die Charaktere sind lebhaft und glaubwürdig gezeichnet, sie wirken der ihnen zugedachten Zeit entsprungen und faszinieren mit ihren individuellen Eigenschaften. Der Leser darf einen Blick durchs Schlüsselloch sowie in ihre Herzen werfen, wobei er dem einen oder anderen Charakter dabei recht nahe kommt. John Lorimer ist ein strenger Mann, der mit harter Hand regiert und es liebt, im Hintergrund die Strippen zu ziehen. Er ist rücksichtslos und sehr von sich überzeugt, traut anderen nicht viel zu. Ehefrau Georgina ist ein Snob, arrogant und völlig ohne Bodenhaftung. William hat sich von seinem Vater schon so einiges abgeschaut, allerdings fehlen ihm noch die Härte und das extrem ausgeprägte Selbstbewusstsein. Ralph ist eine sensiblere Natur, er hat ein Gewissen und bestraft sich selbst für einen Fehltritt. Doch vielleicht hat er ja darin auch seine Berufung gefunden. Margaret ist eine mutige junge Frau, die ihre eigenen Lebensvorstellungen hat und diese unbedingt erreichen will. Sie lässt sich nicht verbiegen und kämpft für die Dinge, die ihr wichtig sind.
    „Der Aufstieg der Lorimers“ ist ein packender Auftakt über die Geschicke einer wohlhabenden englischen Handelsfamilie vor historischem Hintergrund, der gespickt mit Machtkämpfen, Geheimnissen, Liebe und Skandalen für jede Menge Unterhaltung sorgt. Ein toller Schmöker, der Lust macht auf die Folgebände. Empfehlenswert!
    Weiterlesen
  • Rezension zu Der Aufstieg der Lorimers

    Über die Autorin (Buch)
    Anne Melville, geboren in Harrow (England), studierte Geschichte in Oxford. Sie lebte einige Jahre Im Nahen Osten und war Herausgeberin einer Kinderzeitschrift: Sie schrieb Romane, Kinderbücher und Kurzgeschichten und wohnt heute in London.
    Produktinformation (Amazon)
    Format: Kindle Ausgabe
    Dateigröße: 2554 KB
    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 528 Seiten
    Verlag: Aufbau Digital; Auflage: 1 (3. November 2019)
    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    Sprache: Deutsch
    ASIN: B07ZV2NFYJ
    Interessant und spannend
    Der Grundstein für das Vermögen der Lorimers wurde bereits 1677 gelegt. Sie waren draufgängerische Seefahrer und Abenteurer und wurden durch den Sklavenhandel reich. Zwei Jahrhunderte später stehen sie auf dem Gipfel ihrer Macht. Aber dunkle Geheimnisse verstecken sich hinter der ehrbaren Fassade. Der Ruf und Glanz der Familie ist in Gefahr. John Junius Lorimer lenkt inzwischen die Geschicke der Familie und die seiner Bank. Dann gibt es da noch seine hochmütige Ehefrau Georginia und seine drei Kinder: William, der Eigentümer der Lorimer-Rederei ist, Ralph, der Missionar wird, und Margaret, die gegen alle Vorurteile Medizin studiert und Ärztin wird. Doch alles sind Schachfiguren bei dem Kampf ums Überleben John Junius Lorimers. Das Buch schildert das bewegte Schicksal der Handelsdynastie und zeigt zugleich auch das Sittengemälde der Viktorianischen Zeit.
    Meine Meinung
    Das Buch ließ sich sehr gut lesen da es einen angenehmen und unkomplizierten Schreibstil hat. Es gab keine Unklarheiten im Text. Im Prolog erfährt man, wie die Lorimers ihr Vermögen gemacht haben, bevor John Junius Lorimer das Ruder übernahm. Ich war schnell in der Geschichte drinnen. Konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Vor allem in Margaret, die sich nicht alles verbieten ließ. Heutzutage wäre es ja kein Problem mehr. Doch auch wenn damals Frauen schon Medizin studieren durften, war es doch noch nicht so ganz selbstverständlich. Zumal es auch darum ging, dass Frauen ja auch Männer behandelten. In London war es schon selbstverständlicher, aber auf dem Land? Und dann – man kann es ja im Titel lesen – der Zusammenbruch der Bank. Und das Erfahren der Tatsache, dass John Junius Lorimer viele, ja sogar seine eigene Tochter, als Schachfigur benutzt und hin und hergeschoben hatte. Nun, welche Untaten er an seinen eigenen Kindern begangen hatte, das mag der geneigte Leser natürlich selbst lesen. Natürlich ist diese Sage ein Mehrteiler, der mit dem Buch ‚Das Erbe der Lorimers‘ und dem dritten Band ‚Schicksalsjahre der Lorimers‘ fortgesetzt wird. Alle drei Bücher sind zeitgleich am 3. November 2019 erschienen. Das Buch war von Anfang an spannend. Die Autorin hat es auch verstanden, die Spannung zu halten, denn nie ist sie unter ein Mindestmaß gefallen. Es hat mich gefesselt, war interessant und hat mich gut unterhalten. Von mir für diese spannende und interessante Familiensaga eine Leseempfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.
    Weiterlesen

Ausgaben von Der Aufstieg der Lorimers

E-Book

Seitenzahl: 532

Hardcover

Seitenzahl: 368

Taschenbuch

 

Hörbuch

Laufzeit: 00:12:00h

Der Aufstieg der Lorimers in anderen Sprachen

  • Deutsch: Der Aufstieg der Lorimers (Details)
  • Englisch: The Lorimer Line (Details)

Besitzer des Buches 15

  • Mitglied seit 31. August 2007
  • Mitglied seit 4. Dezember 2009
  • Mitglied seit 25. Mai 2006
  • Mitglied seit 30. Mai 2018
  • Mitglied seit 25. November 2012
  • Mitglied seit 22. März 2020
  • Mitglied seit 3. Januar 2015
  • Mitglied seit 1. April 2009
Update: