Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Ice Ship

Der neue Wissenschaftsthriller des Erfolgsteams entführt die Leser ins Eismeer der Antarktis. Auf einer fluchbeladenen Insel südlich Chiles ruht seit Millionen von Jahren ein riesiger Meteorit in der Erde - das Objekt der Begierde für einen superreichen Sammler, der den gigantischen Fund zum Glanzstück seines Museums machen möchte. Hinter dem Rücken der Behörden will er seinen Schatz in Sicherheit bringen. Werden der von ihm angeheuerten Expedition die Bergung und der abenteuerliche Transport gelingen?
Weiterlesen

Über Douglas Preston

Der aus den USA stammende Autor Douglas Preston wuchs in einer literaturbegeisterten Familie auf. Auch sein jüngerer Bruder Richard Preston brachte es zum erfolgreichen Schriftsteller. Mehr zu Douglas Preston

Bewertungen

Ice Ship wurde insgesamt 37 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,9 Sternen.

(9)
(21)
(6)
(1)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Ice Ship

    Die Thematik an sich hört sich eigentlich ganz interessant an, nur an der Umsetzung hapert es etwas. Oder sagen wir besser, von einem Preston/Child-Buch hatte ich mehr erwartet. Die Haupthandlung erstreckt sich nur über wenige Wochen. Die Kapitel sind allesamt recht kurz und mit genauen Zeitangaben versehen, da vieles in sehr kurzen Zeitabständen passiert. Durch die recht kurzen Kapitel lässt sich das Buch auch ganz flüssig lesen. Richtig Spannung kommt aber leider nicht auf, es fehlt irgendwie das gewisse Etwas.
    Zudem bleiben leider alle Charaktere extrem blass. Man erfährt zwar über den ein oder anderen etwas Näheres, aber eine Beziehung kann man zu keinem aufbauen. Alle Charaktere wirken irgendwie hölzern. Das merkt man vor allem dann, wenn sich so etwas wie zwischenmenschliche Beziehungen abspielen sollen. Erst coexistieren z. B. McFarlane und Amira nur und können sich überhaupt nicht ausstehen, und plötzlich fallen sie übereinander her. Genauso bei Glinn und Britton - 300 Seiten lang wird höchstens mal davon geschrieben, dass er sie respektiert - und urplötzlich meint er, die Frau seines Lebens gefunden zu haben? Diese Teile der Handlung fand ich nun wirklich hanebüchen - mit Charakterentwicklung und Beziehungen hat das wenig zu tun.
    Das Ende erschien mir auch aus den Fingern gesogen, nach dem Motto, wir müssen jetzt noch etwas unerwartetes und mystisches unterbringen, nachdem wir es schon im ganzen Buch nicht geschafft haben.
    Alles in allem ein ganz nettes Buch, wenn man von den leblosen Charakteren absieht, aber leider nicht mehr als ein leidlich spannender Zeitvertreib.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Ice Ship

    Inhalt:
    Auf einer einsamen Insel vor der Küste Südchiles wird eine unglaubliche Entdeckung gemacht: Dort liegt seit Millionen von Jahren ein riesiger Meteorit begraben. Der reiche Unternehmer Palmer Lloyd erfährt von diesem achten Weltwunder und setzt Himmel und Hölle in Bewegung, es nach New York transportieren zu lassen. Er ist gerade dabei, ein grandioses neues Museum zu bauen und möchte den Meteoriten zur Hauptattraktion machen.
    Zwei Hindernisse gilt es dabei jedoch zu überwinden: Der Meteorit ist das schwerste Objekt, das jemals von Menschenhand bewegt wurde; und die Operation gerät in das Visier eines chilenischen Marineoffiziers, der einen persönlichen Feldzug gegen die Nordamerikaner führt. Allerdings ist es Lloyd gelungen, eine Gruppe ausgesprochen engagierter Spezialisten für sein Projekt zu gewinnen. Und die gehören ausnahmslos zu jener Sorte von Menschen, die einen Auftrag auch zu Ende führen -- koste es, was es wolle.
    Meine Meinung:
    Ein sehr unterhaltsamer Thriller mit teils zwar unrealistischen Situationen und Fakten, aber nichtsdestotrotz irgendwie mitreißend. Nur ich fand, dass der Protagonist am Ende irgendwie etwas zu sehr außen vor gelassen wird. Von mir aus hätte am Ende auch noch ein schöner Epilog stehen können, ich mag es nicht, wenn es so abgehackt ist.
    Weiterlesen

Ausgaben von Ice Ship

Taschenbuch

Seitenzahl: 528

Hardcover

Seitenzahl: 527

Hörbuch

Laufzeit: 00:07:34h

E-Book

Seitenzahl: 576

Ice Ship in anderen Sprachen

  • Deutsch: Ice Ship (Details)
  • Englisch: The Ice Limit (Details)
  • Französisch: Ice limit. La barrière de glace (Details)

Ähnliche Bücher wie Ice Ship

Besitzer des Buches 122

Update: