Maigret und der Messerstecher

Buch von Georges Simenon, Hansjürgen Wille, Barbara Klau, Cornelia Künne

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Maigret und der Messerstecher

An einem regnerischen Abend, die Maigrets sind bei den Pardons zum Essen eingeladen, wird in der Rue Popincourt ein junger Mann erstochen. Der Student aus wohlhabendem Hause hatte ein merkwürdiges Hobby: Er durchstreifte die Stadt und Cafés und nahm dabei heimlich Gespräche auf. Auf dem Band, das Maigret im Rekorder des Toten findet, ist eine brisante Unterhaltung zu hören: Drei Ganoven planen einen Einbruch in eine Villa vor den Toren von Paris. Aber ist auch der Mörder unten ihnen? Maigrets 70. Fall spielt im 11. Pariser Arrondissement.
Weiterlesen

Serieninfos zu Maigret und der Messerstecher

Maigret und der Messerstecher ist der 70. Band der Jules Maigret Reihe. Diese umfasst 80 Teile und startete im Jahr 1929. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Über Georges Simenon

Der Schriftsteller Georges Simenon wurde im Jahr 1903 im belgischen Lüttich geboren. Da sein Vater früh erkrankte, musste er die Schule abbrechen und seine Familie versorgen. Mehr zu Georges Simenon

Bewertungen

Maigret und der Messerstecher wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,8 Sternen.

(0)
(4)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zu Maigret und der Messerstecher

Leider sind noch keine Rezensionen vorhanden. Schreibe gerne die erste Rezension!

Ausgaben von Maigret und der Messerstecher

Taschenbuch

Seitenzahl: 208

Hardcover

Seitenzahl: 240

E-Book

Seitenzahl: 208

Hörbuch

Laufzeit: 00:05:28h

Besitzer des Buches 9

Update: