Kakerlaken

Buch von Jo Nesbø, Günther Frauenlob

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Kakerlaken

In Bangkok wurde der norwegische Botschafter ermordet. Harry soll die thailändische Polizei unterstützen und taucht tief ein in die Unterwelt einer Stadt, in der Moral und Gesetz keine Rolle spielen. Dabei findet er mehr über den Ermordeten heraus, als seinen Vorgesetzten lieb ist. Entdecken Sie auch MESSER, den neuen großen Kriminalroman um Kommissar Harry Hole!
Weiterlesen

Serieninfos zu Kakerlaken

Kakerlaken ist der 2. Band der Kommissar Harry Hole Reihe. Diese umfasst 13 Teile und startete im Jahr 1997. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Über Jo Nesbø

Einer der bekanntesten und renommiertesten Autoren skandinavischer Kriminalliteratur, der Norweger Jo Nesbø, wurde 1960 in Oslo geboren. Bereits sein Debütroman "Der Fledermausmann" wurde 1997 nicht nur mit dem heimischen Riverton-Preis ausgezeichnet, sondern ein Jahr später auch als bester Kriminalroman mit dem skandinavischen Krimipreis. Mehr zu Jo Nesbø

Bewertungen

Kakerlaken wurde insgesamt 64 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,9 Sternen.

(15)
(39)
(7)
(2)
(1)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Kakerlaken

    Klappentext:
    Bankok: Als der norwegische Botschafter in Thailand mit einem Messer im Rücken gefunden wird, steht das Außenministerium kopf. Zumal Atle Molnes in einem recht zwielichtigen Etablissement ums Leben kam. Die Angelegenheit ist also äußerst heikel. Kommissar Harry Hole soll den Mord vor Ort untersuchen, und zwar möglichst diskret, denn schließlich war Molnes ein enger Weggefährte des norwegischen Ministerpräsidenten. Doch Harry findet schnell heraus, dass der Botschafter kein unbeschriebenes Blatt war. Entgegen der ausdrücklichen Anweisung seiner Vorgesetzten bemüht er sich, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Die schwüle Hitze, der Lärm, der hektische Verkehr und die ständige Versuchung durch den Alkohol machen Harry dabei schwer zu schaffen, aber auch die undurchdringlichen Diplomatenkreise und die allmächtige Unterwelt Bankgoks. An der Seite der eigenwilligen Ermittlerin Liz nimmt er schließlich auch norwegische Geschäftsleute unter die Lupe - ein Engagement, das er beinahe mit dem Leben bezahlt.
    Meine Meinung:
    Dieser Krimi ist an die Tatsache angelehnt, dass ein norwegischer Botschafter in Thailand in den sechziger Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Ein Gerücht besagt, dass er in Wirklichkeit unter äußerst geheimnisvollen Umständen ermordet worden ist. Das Außenministerium hat hierzu keine Stellung bezogen. Der Leichnam wurde ohne offizielle Obduktion bereits nach einem Tag verbrannt.
    Daraus hat Jo Nesbo ein unglaubliches Konstrukt geschaffen, in dessen Tentakeln man immer weiter gefangen genommen wird, je mehr man von dem Buch liest. Man gerät in einen Sumpf aus Drogen, Kartellen, Mafia und Pädophilie, die einem die Übelkeit im Magen aufsteigen lässt.
    Meine anfängliche Skepsis gegenüber Harry Hole hat sich spätestens jetzt in Sympathie verwandelt. Ich bin ein Harry Hole-Fan geworden.
    Am Anfang des Krimis habe ich noch gedacht, dass mich dieser Fall nicht sonderlich reizen wird, da ich mit politischen Skandalen doch eigentlich nicht viel anfangen kann. Doch ich habe mich geirrt. Das Buch hält einen in den Fängen und lässt nicht mehr los.
    Ich habe nur 4 Sterne gegeben, da ich mich mit 5 Sternen immer sehr schwer tue und eigentlich nur sehr selten vergeben möchte. Ein Stern Abzug gibt es dafür, dass ich schon eher als Harry wusste, wer der eigentliche Mörder war. Aber dafür kann Harry nichts und Jo Nesbo eigentlich auch nicht.
    Fazit:
    Klare Leseempfehlung...
    Weiterlesen
  • Rezension zu Kakerlaken

    Ich bin wirklich froh dass ich auf die Meinungen anderer gehört habe und nach dem ersten Teil doch noch den 2. Versucht habe. Zwischen den beiden Teilen liegen tatsächlich Welten, als wäre hier ein anderer Autor hinter der "Feder" gesessen.
    Zum Titel an sich wurde eigentlich schon alles gesagt trotzdem nochmal eine kurze Zusammenfassung:
    Nachdem Harry Hole im ersten Band "Der Fledermausmann" in Australien agierte, musste er in seinem 2. Fall dieses mal nach Thailand bzw. nach Bangkok reisen. Das ganze passiert zum Leidwesen von Hole nicht ganz freiwillig. Er kann dem ganzen jedoch trotzdem etwas positives abgewinnen und begibt sich unter einer Abmachung mit seinem Vorgesetzten nach Bangkok um an dem Mord des norwegischen Botschafters zu ermitteln. Er taucht unter mithilfe von seinen Thailändischen Kollegen tief in die Gepflogenheiten und Lebensarten der Thailänder ein. In den voranschreitenden Ermittlungen findet er mehr heraus, als seinen Vorgesetzten lieb ist und für Hole gut ist...
    Meine Meinung zum Buch:
    Die Story war diesmal wesentlich glaubwürdiger und sinnvoller aufgebaut und inszeniert als noch im Teil zuvor. Die Personen hatten mehr Persönlichkeit und auch die Beschreibung zu Bangkok bzw, Thailand im allgemeinem waren wesentlich anschaulicher und interessanter ausformuliert. Das Buch hatte meiner Meinung nach zu fast keiner Zeit mit längen zu kämpfen, was auch zum großen Teil an der sinnvollen Aufteilung der Kapitel lag. Die Kapitel hatten für mich die perfekte Länge und waren durch diverse Cliffhanger sehr flüssig zu lesen.
    Was mir ebenfalls positiv im Gedächtnis blieb, dass die komischen Englischen Sprüche aus dem ersten Teil (welche nicht übersetzt wurden) fast komplett ausgeblieben sind. Am Ende des Thrillers haben sich trotzdem noch ein paar "Englische" Sprüche eingeschlichen welche aber diesmal überhaupt nicht störend rüber kamen. Hier musste ich ein paar mal kurz schmunzeln, da Herr Nesbø es anscheinend wirklich versuchte den Fehler aus dem letzten Teil zu verbannen, es aber anscheinen seine Eigenart ist dies in seine Romane einbauen zu müssen.
    Abschließend kann ich nur sagen dass "Kakerlaken" für mich ein sehr kurzweiliger Spaß war und ich jedem, der den ersten Teil gelesen hat und sich fragt ob er mit dem 2. Teil weitermachen soll, eine klare Empfehlung aussprechen kann.
    Ich fand war es eine sehr große Steigerung zum ersten Teil und gebe dem Buch
    Weiterlesen
  • Rezension zu Kakerlaken

    Nachdem Harry Hole in der ersten Folge in Australien ermitteln durfte, verschlägt es ihn diesmal nach Bangkok. Der norwegische Botschafter wurde ermordet und aus politischen Gründen ist äußerste Diskretion angesagt. Harry erkennt bald, dass man ihn nur unzureichend mit Informationen versorgt hat, er bekommt es mit Pädophilen zu tun und stößt zudem auf ein unschönes Konglomerat von Politik und Business. Schnell wird ihm klar, dass auf oberster Ebene auch bei der Polizei in Norwegen und Thailand kein allzu großes Interesse an einer genauen Aufklärung dieses Mordes besteht...
    Wie in seinem ersten Fall erhält man auch in diesem Buch einen für einen Thriller recht genauen Einblick in die Gesellschaft, diesmal der thailändischen - für Thrillerbegeisterte vielleicht etwas zu viel des Guten. Die Lösung scheint ziemlich schnell auf der Hand zu liegen, bis nach der Hälfte des Buches der Fall eine überraschende Wendung nimmt - und sie bleibt nicht die einzige. Es gibt unkonventionelle Liebespaare und außergewöhnliche Persönlichkeiten - wirklich keine Lektüre nach Schema F.
    Für einen Thriller mag das Buch zu ruhig daherkommen, bis kurz vor Schluss tropft nur relativ wenig Blut aus den Seiten :-) Spannend bleibt es dennoch, gut geschrieben ist es auch - und man freut sich auf den nächsten Harry-Hole-Krimi.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Kakerlaken

    Inhalt:
    Buecher.de
    In Bangkok wurde der norwegische Botschafter ermordet. Harry soll die thailändische Polizei unterstützen und taucht tief ein in die Unterwelt einer Stadt, in der Moral und Gesetz keine Rolle spielen. Dabei findet er mehr über den Ermordeten heraus, als seinen Vorgesetzten lieb ist.
    Meine Meinung:
    In seinem zweiten Fall bekommt Harry hole den Auftrag nach Thailand zu reisen um die dortige Polizei zu unterstützen, die den Mord an einem norwegischen Botschafter aufklären müssen.
    In Bangkok angekommen findet Harry bei seinen Ermittlungen dann mehr über das Opfer heraus als seine Vorgesetzten beabsichtigt hatten.
    Jo Nesbø lässt seinen Kommissar Harry Hole diesmal zwischen Prostitution, Pädophilie und Korruption ermitteln und dieser erfährt eine deutliche Entwicklung zu seinem ersten Fall „Der Fledermausmann “.
    Auch scheint er in diesem Fall sein Alkoholproblem im Griff zu haben, da er die ganze Zeit über nüchtern war.
    Mit Harry hat Nesbø einen Protagonisten geschaffen, der prägend, authentisch und trotz seiner ganz eigenen Art sehr sympathisch ist. Eine Figur mit der man mitfühlt und die man immer gerne „wieder trifft“.
    Der Fall an sich ist gut konstruiert mit der nötigen Portion Verwirrung und Überraschung.
    Dennoch kommt erst im letzten Drittel wirkliche Spannung auf und der aufmerksame Leser kann auch den Täter frühzeitig erraten.
    Aber Nesbøs nüchterner Stil und sein Hang zu detailliert beschriebenen Brutalitäten lassen die Neugier des Lesers weiterhin bestehen und überzeugen auf ganzer Linie.
    Mit „Kakerlaken“ lässt Jo Nesbø spätestens jetzt das „Harry Hole – Fieber“ ausbrechen und überzeugt auf ganzer Linie.
    Die Ungeduld auf weitere Fälle ist also groß und wird – solange Hole zu Ermittlungen in der Lage ist – nie enden!
    von
    Weiterlesen

Ausgaben von Kakerlaken

Taschenbuch

Seitenzahl: 432

Hörbuch

Laufzeit: 00:06:34h

E-Book

Seitenzahl: 433

Besitzer des Buches 178

  • Mitglied seit 2. November 2023
  • Mitglied seit 22. Juli 2023
  • Mitglied seit 13. November 2023
  • Mitglied seit 5. November 2023
  • Mitglied seit 3. Januar 2015
  • Mitglied seit 22. September 2023
  • Mitglied seit 30. Mai 2008
  • Mitglied seit 28. Juni 2020
Update: