Vampire Academy: Schattenträume

Buch von Richelle Mead

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Vampire Academy: Schattenträume

Es ist Frühling an der Vampirakademie, und Rose Hathaway steht kurz davor, ihren Abschluss zu machen. Doch seit sie zum ersten Mal einen Strigoi im Kampf getötet hat, wird Rose von düsteren Gedanken und merkwürdigen Visionen geplagt. Währenddessen zieht neues Unheil herauf: Lissa hat wieder begonnen, mit ihrer Magie zu experimentieren, und ihr einstiger Widersacher Victor Dashkov ist möglicherweise auf freiem Fuß. Rose und Dimitri kommen sich wieder näher, die verbotene Leidenschaft zwischen beiden flammt unvermindert auf. Bis eine tödliche Bedrohung Rose vor die wohl schwerste Wahl ihres Lebens stellt.
Weiterlesen

Serieninfos zu Vampire Academy: Schattenträume

Vampire Academy: Schattenträume ist der 3. Band der Vampire Academy Reihe. Sie umfasst 6 Teile und startete im Jahr 2007. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2010.

Über Richelle Mead

Die US-amerikanische Autorin Richelle Mead wurde durch ihre zahlreichen Bücher aus dem Vampire-Genre bekannt. Die Schriftstellerin wurde 1976 in Boston in Massachusetts geboren und lebte danach in Kirkland. Mehr zu Richelle Mead

Bewertungen

Vampire Academy: Schattenträume wurde insgesamt 102 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,7 Sternen.

(85)
(16)
(1)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Vampire Academy: Schattenträume

    Rose's Abschluss an der St. Vladimir steht kurz bevor. Nun bekommen sie und die anderen Wächternovizen die Chance in einem sechswöchigen Praktikum zu beweisen, dass sie das gelernte auch anwenden können. Sechs Tage die Woche, vierundzwanzig Stunden am Tag werden die Novizen den ihnen zugeteilten Moroi begleiten und diese vor Gefahren geschützen. Eigentlich keine schwere Aufgabe für Rose, die schon bewiesen hat, dass sie in der Lage ist solchen Gefahren zu trotzen. Doch seit kurzem wird sie von Visionen heimgesucht und als sich herausstellt, dass es nicht Lissa ist, die Rose beschützen wird, fangen ihre Probleme erst an..
    Abgesehen von dem gemeinen Ende, besaß der dritte Teil der "Vampire Academy" Reihe wirklich alles um mich zu begeistern und glücklich zu machen.
    Fand ich Rose im letzten Band noch kindisch, ist sie in diesem Buch durch die Geschehnisse am Ende des letzten Bandes deutlich reifer geworden. Der Verlust von Mason sitzt noch tief und so ist es für sie keine große Überraschung, dass sie beginnt merkwürdige Dinge zu sehen. Sie schiebt es zwar auf den Stress, doch Rose kann nicht leugnen, dass mit ihr etwas seltsames vorgeht.
    Das Mysterium um Rose's merkwürdiges Verhalten war nur einer der vielen spannenden Handlungsstränge. Im Laufe der Handlung kamen viele Fragen auf, sodass ich mit den Charakteren mitfieberte um zu erfahren, was hinter den vielen Geheimnissen steht. Unter anderem traf man auf alte Bekannte, von denen man nicht geahnt hat, dass man sie wieder treffen würde, aber auch neue Probleme traten auf.
    Die Charaktere entwickeln sich immer weiter. Während Rose viel erwachsener geworden ist, wächst auch Lissa über sich hinaus. Gemeinsam mit Adrian macht sie sich daran ihre Magie zu erforschen und hier erfährt man immer etwas neues. Und auch die Geschichte vom Heiligen Vladimir und seiner schattengeküssten Wächterin Anna kommt wieder zur Sprache. Es hat mir so viel Spaß gemacht immer wieder etwas neues zu erfahren und die Geschichte nach und nach zusammenzusetzen.
    Fazit:
    "Schattenträume" hat mir unheimlich gut gefallen! Durch die vielen Geheimnisse und Probleme, mit denen sich Rose und ihre Freunde herumschlagen müssen, war die Geschichte sehr abwechslungsreich und ist spannend und interessant geblieben. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Vampire Academy: Schattenträume

    Im Großen und Ganzen hat mir dieser Teil zwar gut gefallen, dennoch bleiben zwei Kritikpunkte, die mich schon sehr gestört haben. Zum einen ging mit die Hauptfigur Rose einfach zu oft auf die Nerven, ständig hat sie Probleme ihr Temperament zu zügeln, redet (oder besser schreit) rum, wenn sie lieber schweigen sollte und schweigt, wenn sie lieber reden sollte. In den ersten beiden Teilen war es zwar ähnlich, aber ich hatte den Eindruck, dass es in diesem Band zugenommen hat. Ich finde es gut, wenn gerade die Mädchen bzw. Frauen in den sogenannten Vampirliebesromanzen auch mal stark sein dürfen und nicht das holde Weibchen spielen, aber noch viel schöner wäre es, wenn das Mädchen bzw. die Frau sich einfach auch ein bißchen cleverer anstellt.
    Zum anderen hatte ich das Gefühl, dass in den ersten 250 Seiten irgendwie nichts passiert, was mir ein bißchen Spannung versprochen hätte. Klar, , aber daraus wurde nichts gemacht, alles war doch vorhersehbar.
    Erst gegen Ende als kam bei mir Spannung auf. Und das Ende hatte ich so überhaupt nicht erwartet. Ich geb' zu, das hatte mich umgehauen und jetzt bin ich dann doch wieder total gespannt auf den nächsten Teil.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Vampire Academy: Schattenträume

    Meine Meinung:
    Der dritte Teil der Serie war meiner Meinung nach sehr gelungen, weder Spannung noch Romantik kamen zu kurz.
    In diesem Band erfährt man viel über die wahren Auswirkungen des Bandes zwischen Rose und Lissa. Die Geschichte ist ein Stück düsterer als die Vorgänger und ernster, was mir sehr gut gefallen hat, dadurch wirkt die ganze Situation ernster aber nicht überspitzt bzw. übertrieben.
    Rose ist eine sehr authentische Protagonistin, welche ich in jederlei Situation gut verstehen kann und ihre Handlungen und Entscheidungen nachempfinden kann.
    Lissa ist auch nett, jedoch ein ganz anderer Charakter und geprägt davon ein Moroi zu sein und damit verbunden ist natürlich auch, dass ihre Wünsche und Bedürfnisse vor denen der Dhampire zu stehen haben. Sie ist dadurch nicht eingebildet oder ähnliches, aber man merkt es einfach unterschwellig.
    Meine Höhepunkte:
    Fazit:
    Ich war sehr begeistert, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Richelle Mead bringt es fertig, die Situationen sehr authentisch zu gestalten. Die Charaktere sind sympathisch mit einem großen Identifikationspotenzial. Ich gebe alle Sterne.
    Weiterlesen

Ausgaben von Vampire Academy: Schattenträume

Taschenbuch

Seitenzahl: 384

Gebundene Ausgabe

 

E-Book

Seitenzahl: 384

Hörbuch

Laufzeit: 00:04:50h

Vampire Academy: Schattenträume in anderen Sprachen

  • Deutsch: Vampire Academy: Schattenträume (Details)
  • Englisch: Shadow Kiss (Details)

Besitzer des Buches 306

Update:

Anzeige