The Wave

Buch von Morton Rhue

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu The Wave

Macht durch Disziplin! Macht durch Gemeinschaft! Macht durch Handeln! Wie entsteht Faschismus? Ein junger Lehrer entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für faschistoides Handeln und Denken nicht etwas ist, das nur andere Menschen betrifft – Faschismus ist hier mitten unter uns und in jedem von uns. Doch die „Bewegung“, die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle. Morton Rhues Klassiker DIE WELLE beschreibt eindringlich und gegenwartsbezogen wie leicht Menschen verführt, manipuliert und instrumentalisieren werden können. Der Roman basiert auf wahren Begebenheiten an einer Highschool im kalifornischen Palo Alto. Wichtig für den Schulunterricht: Seitenzählung unverändert!
Weiterlesen

Über Morton Rhue

Im deutschen Sprachraum ist Morton Rhue durch seinen Roman "Die Welle" bekannt. Der US-amerikanische Schriftsteller wurde 1950 in New York als Todd Strasser geboren und wuchs auf Long Island auf. Mehr zu Morton Rhue

Bewertungen

The Wave wurde insgesamt 216 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,2 Sternen.

(94)
(93)
(26)
(3)
(0)

Meinungen

  • Gute Story, aber leider viele Stereotype - als erster Einstieg zu empfehlen-Jugendbuch

    Farast

  • Absolut fesselnd und topaktuell

    M. Rose-Everly

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu The Wave

    Informationen zum Buch:
    - Titel: Die Welle
    - Autor: Morton Rhue
    - Seiten: 185
    - Verlag: Ravensburger Buchverlag
    - Reihe: /
    - Ersterscheinung: 1984 (in Deutschland)
    - ISBN: 9783473580088
    - Format: Taschenbuch
    - Preis: [A] 7,20 € [D] 6,99 €
    - Originaltitel: The Wave
    - Sprache: auf Deutsch gelesen
    - Genre: Roman / Jugendbuch
    - Altersfreigabe: ab 12 Jahre
    Der Autor:
    Morton Rhue wurde 1950 in New York City geboren. Der mehrfach preisgekrönte Autor einer Vielzahl von Romanen für Jugendliche ist in Deutschland vor allem durch "Die Welle" bekannt geworden. Nach seinem Literaturstudium verdiente er seinen Lebensunterhalt teilweise als Straßenmusiker in Europa, später arbeitete er vornehmlich als Journalist. Heute widmet er sich fast ausschließlich seiner schriftstellerischen Tätigkeit neben Lesungen und Workshops in Schulen.
    Die Buchrückseite:
    Wie entsteht Faschismus?
    Ein junger Lehrer entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für faschistoides Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. Doch die „Bewegung“, die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle.
    Inhalt:
    "Die Welle", 1981 zum ersten Mal als Buch erschienen, basiert auf einem Unterrichtsversuch, der 1967 von Ron Jones durchgeführt wurde und ähnlich entgleiste wie im Buch, wo sich die Welle rasend schnell ausbreitet und dies den Schülern erst am Ende bewusst wird und alle erschüttert sind.
    Meine Meinung:
    "Die Welle" ist ein Buch, von dem ich im immer wieder gehört und wo ich auch schon mehrere Male den Film gesehen habe. Damals haben wir es auch in der Schule dran genommen. Ich denke es ist wohl eines der Bücher, das man einfach mal gelesen haben sollte.
    Der Schreibstil des Autors ist leicht zu lesen, aber nichts besonderes. Allerdings sollte man sich vor Augen halten, dass es hier nicht um Poesie, sondern um die Botschaft geht.
    Fazit:
    Es ist ein gelungenes Buch. Man sollte es einmal gelesen haben, um sich vor Augen zu führen, dass Totalitarismus schneller entstehen kann, als man denkt.
    Dieses Buch bekommt von mir 4 Sterne, da die Spannung etwas zu wünschen übrig ließ.
    Weiterlesen
  • Rezension zu The Wave

    Inhalt:
    In diesem Buch geht es darum, dass eine amerikanische Klasse das Thema Hitler-Deutschland im Geschichtsunterricht durchnimmt. Da Amerika jedoch sehr weit weg liegt, können die Schüler nicht glauben, dass so etwas innerhalb weniger Jahre zustande gebracht wurde. Der Geschichtslehrer führt daraufhin ein Experiment durch: Er gründet die Organisation "Die Welle", welche eigene Erkennungsmerkmale sowie Begrüßungsriten besitzt. Die Schüler sollen sich auf dieses Experiment einlassen, doch innerhalb kürzester Zeit artet diese Welle (wortwörtlich) aus und ergreift auch Schüler außerhalb der Klasse und greift später auf die ganze Schüler über. Schüler werden gemobbt und verletzt, weil sie anders sind. Schüler werden ausgegrenzt, weil sie anders sind. Und wer nicht dazu gehört, wird mit weniger Rechten als alle anderen bestraft. Kurz: Eine kleine Diktatur ala Hitler-Deutschland.
    Meine Meinung:
    Dieses Buch habe ich in der 9. Klasse als Schullektüre bekommen und geradezu verschlungen. Es ist spannend geschrieben und obwohl man (in der 9. Klasse) eigentlich schon in einem Alter wäre, um zu begreifen, was in der Vergangenheit vorgefallen ist, kann man nicht wirklich glauben, was dort steht. Daher ist es sehr erschreckend, wie schnell und wie einfach sich die Menschen dazu manipulieren lassen, nur, wenn einer sagt, er hätte ein Ziel und einen Plan. Und wie blind diese Menschen dann auf den "Führer" vertrauen und keiner dessen Entscheidungen und Worte hinterfragt, sondern einfach die Befehle ausführt wie Maschinen.
    Für eine Schullektüre ist das Buch gut, aber für eine Freizeitlektüre (und v.a. für das Thema) viel zu kurz. Man erführt zwar viel wichtiges, trotzdem hätte man das Buch weiter ausbauen können, denn über dieses Thema kann man nicht genug schreiben.
    Ich denke, aus diesem Buch kann jeder etwas lernen. Was, ist jedem selbst überlassen, aber ich denke, das wichtigste, was man aus diesem Buch ziehen kann, ist: Alles, was in der Vergangenheit schon geklappt hat, klappt auch in der Zukunft!
    Bewertung:
    Weiterlesen
  • Rezension zu The Wave

    Besser spät, als nie. Dachte ich mir und habe das Buch darum erst jetzt gelesen. Da es sich um ein Jugendbuch handelt, ist es aktzeptabel und auch gut, dass die Sprache sehr einfach gehalten ist und die Hauptsache ist dann auch der eigentliche Kern des ganzen. Die so leichte Möglichkeit der psychologischen Beeinflussung. Nichts anderes ist es ja heute mit den Markentrends und dem Dazugehörenmüssen. Ich bin echt froh, dass ich in der heutigen Zeit nicht mehr zur Schule zu gehen brauche.
    Wenn ich nicht gewusst hätte, dass die Story auf einem wahren Hintergrund beruht, hätte ich gedacht, der Autor hat seine Phantasie ein wenig überstrapaziert, weil irgendwie total unrealistisch. In der heutigen Zeit kaum vorstellbar (Bzw in den 80-Jahren der Romanhandlung). Und irgendwie lieferte der Roman auch ein zu einfaches Szenario. Am Ende sind dann alle auf einmal, schwupps, zutiefst betroffen und schämen sich. Das ist doch dann gewiss alles nicht so glatt und einfach gewesen.
    Jedenfalls ist es trotz einiger Kritikpunkte ein sehr gut lesbarer und flüssig geschriebener Lesestoff mit einem aktuellen Thema. Meine Bewertung:
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von The Wave

Taschenbuch

Seitenzahl: 192

E-Book

Seitenzahl: 193

Hörbuch

Laufzeit: 00:01:56h

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 176

The Wave in anderen Sprachen

Ähnliche Bücher wie The Wave

Besitzer des Buches 671

Update: