Mein erstes T-Shirt

Buch von Jakob Hein

Bewertungen

Mein erstes T-Shirt wurde insgesamt 6 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,3 Sternen.

(2)
(1)
(1)
(1)
(1)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Mein erstes T-Shirt

    Inhalt ( vom Klappentext):
    Fernsehuhren mit und ohne Striche, die erste Liebe, das erste T-Shirt – hintersinnig und witzig erzählt Jakob Hein von Jakob Hein, einem Jugendlichen im ganz normalen Wahnsinn der letzten DDR-Jahre: ein Alltag unter verschärften Bedingungen und voll der Sehnsucht nach Cola, Netzhemd, Westfernsehen und stilvollen Besäufnissen mit Kuba-Rum in sturmfreien Partybuden. Hier hat sich einer gekonnt den verordneten Grenzen entzogen und seine Freiheit gewahrt.
    Meine Meinung:
    Nachdem ich von Herr Jensen steigt aus sehr begeistert war ( und auch auf der Lesung des neuen Buches war und dieses dort ganz toll fand ), beschloß ich nach und nach alle Bücher von Jakob Hein zu lesen.
    Angefangen habe ich mit Mein erstes T-Shirt. Und ich wurde derbe enttäuscht. Das Buch besteht aus sehr kurzen Anekdoten, in denen der Autor / das lyrische Ich ( beide tragen den selben Namen ...?! ) seine Kindheit in der DDR beschreibt. Das wäre ja an sich sehr interessant. Nur erfahre ich über die DDR kaum Neues und das Buch strotzt vor Klischees. Vieles war mir auch einfach zu pubertär und oberflächlich beschrieben. Hinzu kommt noch, dass ich mich an die Erzählstruktur nur schlecht gewöhnen konnte.
    Nur an sehr wenigen Stellen scheint meiner Meinung nach jene Art von Genialität durch, die ich an Herr Jensen steigt aus so mochte.
    Fazit: Ein eher enervierendes Buch.
    (Trotzdem würde mich die Meinung anderer sehr interessieren. Insbesondere diejenigen, die die DDR noch aktiv miterlebten. (Ich kome zwar aus Brandenburg, bin aber 88 geboren.))
    Weiterlesen

Ausgaben von Mein erstes T-Shirt

Taschenbuch

Seitenzahl: 160

Hardcover

Seitenzahl: 160

Besitzer des Buches 15

Update: