Weihnachtslied

Buch von Charles Dickens , Arthur Rackham , Jürgen Beck

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Weihnachtslied

Gegen Ende des Jahres 1843 schrieb Dickens diesen Pionier aller Weihnachtserzahlungen, um ausstehende Schulden aus seiner inzwischen verschwenderischen Haushaltsfuhrung zu begleichen - &quote;Eine Weihnachtsgeschichte&quote;. Das Buch erzahlt die Geschichte von Ebenezer Scrooge, einem alten Knauser, der vom Geist seines ehemaligen Geschaftspartners Jacob Marley und den Geistern der vergangenen, gegenwartigen und kommenden Weihnacht besucht wird. Nach ihren Besuchen verwandelt sich Scrooge in einen freundlicheren, sanfteren Mann. &quote;Eine Weihnachtsgeschichte&quote; ist kein Weihnachtsklassiker, es ist DER Weihnachtsklassiker aller Zeiten und eine der besten Geschichten, die je geschrieben wurden. Dies ist die vollkommen neu bersetzte, deutsche Version dieses Klassikers, erschienen zum Weihnachtsfest 2018. Der Text wurde nicht nur in vielen Passagen, die in sehr alten bersetzungen, sinnentfremdet dargestellt wurden, korrigiert, sondern auch der gngigen Rechtschreibung angepasst. Dazu enthlt dieses Werk die tollen Illustrationen von Arthur Rackham.
Weiterlesen

Über Charles Dickens

Charles Dickens war einer der bekanntesten Autoren der Viktorianischen Epoche. Er lebte von 1812-1870 und wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Der Vater kam 1824 ins Gefängnis und die Familie folgte ihm freiwillig, da dieses damals so üblich war. Mehr zu Charles Dickens

Bewertungen

Weihnachtslied wurde insgesamt 175 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(109)
(57)
(8)
(0)
(1)

Meinungen

  • Die Weihnachtsgeschichte ist top, der Rest war nicht meins

    Gaymax

  • Sehr anstrengend zu lesen, nur Die Weihnachtsgeschichte fand ich schön.

    Ayell

  • Ich liebe die Geschichte einfach. In der E Book Version hat man aber nicht viel von den Bildern

    nijuras

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Weihnachtslied

    Ebenezer Scrooge ist ein alter Griesgram, der sogar in der Weihnachtszeit seine innere Kälte trotzig vor sich her und durch die Welt trägt. Das fröhliche Treiben in den verschneiten Straßen Londons, wo die Menschen voller Vorfreude dem Weihnachtsabend entgegenfiebern, kann ihn mit seinen Düften, seinen Lichtern und Liedern nicht erwärmen. Er scheint unverbesserlich. Doch dann suchen ihn drei Geister heim, die ihm Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – vor allem aber die Bedeutung des Weihnachtsfestes näherbringen.
    Charles Dickens’ gespenstische Weihnachtsgeschichte ist ein literarisches Muss für die Weihnachtszeit. Angereichert mit den Illustrationen der Erstausgabe und zusätzlichem zeitgenössischem Bildmaterial von Scrooge, dem alten London, Plum Puddings und vielem mehr lassen wir Dickens’ Kultbuch hochleben: Eine Neuausgabe für Jung und Alt. Am besten für alle zusammen, vereint unter einem geschmückten Weihnachtsbaum....(Inhaltsangabe lt. Amazon)
    ❆❆❆❆❆
    Mehr als diesen Klappentext, will ich zum Inhalt nicht mehr sagen. Dieses rührende, jedoch trotzdem nicht kitschige Märchen von Charles Dickens wurde schon unzählige Male verfilmt und jedes Jahr schießen auch aus den Buchverlagen immer wieder Neuerscheinungen. Ich selbst besitze mit dieser hier 3 Ausgaben, muss aber auch erwähnen, dass ich ein absoluter Dickens-Fan bin und "Eine Weihnachtsgeschichte" seit Jahren zu meinen fixen Weihnachtslektüren gehört.
    Daher beschränkgt sich diese Rezension nicht auf den Inhalt, sondern rein nur auf die Aufmachung dieser Ausgabe aus dem Homunculus-Verlag. Diese Ausgabe hat nämlich diesbezüglich die Nase ganz weit vorne.
    Schon alleine das Cover wird diesem Klassiker gerecht und lässt den Leser in eine vergangene Zeit denken. Schlägt man das Buch dann auf, so erblickt man einen Londoner Stadtplan aus dem 19. Jahrhundert. Ein ganz besonderes Schmankerl ist, dass man sich diesen auch ausdrucken kann. Mit jeder neu aufgeschlagenen Seite versinkt man immer mehr in die Zeit von Charles Dickens, als ob man so für die Weihnachtsgeschichte eingestimmt werden soll. Diese selbst enthält 8 Original-Illustrationen von John Leech und weitere 20 zeitgenössische Abbildungen.
    Um dieses weihnachtliche Geistermärchen auch musikalisch entsprechend zu untermalen, gibt es am Ende einen Downloadcode für das im Buch erwähnte englische Weihnachtslied "God Rest You Merry Gentleman" in einer alten Aufnahme von 1917.
    Zusätzlich findet man am Ende noch ein kleines Fußnotenverzeichnis, welches vor allem typisch englische Redewendungen erklärt.
    Fazit:
    Ein wahrer Schatz unter all den Ausgaben zu diesem Klassiker und daher für alle Charles Dickens-Fans ein absolutes Muss. Daher gibt es von mir natürlich eine absolute Leseempfehlung.
    © Pink Anemone
    Weiterlesen
  • Rezension zu Weihnachtslied

    Über den Autor
    Charles Dickens (1812 - 1870) gehört sicherlich zu den bekanntesten englischen Schriftsteller. Einige seiner Werke wurden mit ihm weltberühmt. Dazu gehören u. a. Oliver Twist, David Copperfield und Eine Weihnachtsgeschichte (A Christmas Carol). Die Weihnachtsgeschichte wurde mitunter mehrfach verfilmt und gehört zu den bekanntesten Weihnanchtsgeschichten unserer Zeit. Veröffentlich wurde sie von Dickens im Dezember 1843, also vor genau 170 Jahren, und hat die Menschen in aller Welt begeistert.
    Über das Buch
    Ich bin mir sicher, dass Dickens´Buch Eine Weihnachtsgeschichte bereits rezensiert wurde. Besonders empfehlen möchte ich jedoch die hier vorliegende Ausgabe, welche nicht nur A Christmas Carol beinhaltet, sondern auch andere weihnachtliche Kurzgeschichten von Charles Dickens, die einem vielleicht weniger bekannt sind. Als da wären:
    Christmas Festivities
    The Story of the Goblins who stole a Sexton
    A Christmas Episode from Master Humphrey's Clock
    A Christmas Carol
    The Haunted Man and The Ghost's Bargain
    A Christmas Tree
    What Christmas is, as we grow older
    The Seven Poor Travellers
    Es handelt sich bei den Texten um die Originaltexte in englischer Sprache, wie sie von Dickens verfasst wurden. bereinigt wurden sie lediglich um einige orthographische Fehler.
    A Christmas Carol ist sicherlich die bekannteste Geschichte, aber auch die anderen Kurzgeschichten sind es wert gelesen zu werden. In Christmas Festivities, zum Beispiel, beschreibt Dickens, wie so eine Weihnachtsfeier in der Familie abläuft, was die Menschen bewegt und wie die weihnachtliche Stimmung die Seelen von alt und jung berührt.
    Außerdem enthält das Buch eine Dickens Chronologie, die das Leben von Charles Dickens chronologisch beschreibt eine umfassende Einführung (Introduction) in welcher die Entstehungssgeschichte der weihnachtlichen Kurzgeschichten ausführlich beschrieben wird eine Übersicht mit weiterführender Literatur/Sekundärliteratur
    Anmerkungen zu den Texten und Illsutrationen einen Anhang, in dem u. a. Begriffe in Dickens' Texten näher erklärt werden (z. B. historische Zusammenhänge). In den Texten finden sich hierzu jeweils Fußnoten.
    Über die Reihe
    Erschienen ist das Buch in der Reihe Penguin Clothbound Classics. Die Penguin Taschenbücher dürften viele kennen. Mit den Clothbound Classics veröffentlicht der Verlag seit Jahren ausgewählte Klassiker auch als Hardcover. Die Bücher sind äußerst stabil, sowie mit Fadenbindung und einem Stoffeinband versehen. Die Qualität der Materialien sind sehr hochwertig, wobei der Preis erschwinglich bleibt. Einen zusätzlichen Schutzumschlag gibt es nicht, denn der Stoffeinband ist mit Bildern bedruckt, die mit dem Inhalt des Buches im Zusammenhang stehen. Diser einfache Stil macht das besondere Flair der Bücher aus und sie zu einem Blickfang in jedem Bücherregal.
    Mein Eindruck
    Natürlich war mir Eine Weihnachtsgeschichte bekannt. Neu waren für mich jedoch die anderen Geschichten, die weniger bekannt sind. Die vorliegende Ausgabe hat mich zudem nicht nur wegen der hohen Qualität der Verarbeitung begeistert, sondern vor allem auch wegen der vielen Hintergrundinformationen zu den Geschichten, die auf knapp 60 zusätzlichen Seiten in dem Buch zu finden sind.
    Wer sich intensiver mit Dickens' Werken beschäftigen will, dem kann ich die Reihe wirklich empfehlen, zumal der Preis sehr gut ist. Wer schöne Bücher mag, dem seien sie außerdem ans gelegt.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Weihnachtslied

    Der Inhalt
    Scrooge hasst Weihnachten und alles, was damit zu tun hat. Aber auch so ist Menschenliebe nicht gerade das, was ihm angetan ist. Doch eines Tages am Weihnachtsabend bekommt er Besuch von seinem ehemaligen Geschäftspartner und Freund Marvey, der ihm prophezeit, dass ihn drei Geister besuchen würden. So erschienen ihm nacheinander der Geist der vergangenen Weihnacht, der gegenwärtigen Weihnacht und der zukünftigen Weihnacht. Der erste Geist zeigte ihm fast oder längst vergessene Ereignisse zu Weihnachten. Der zweite Geist zeigte ihm Dinge, die sich an diesem Abend ereigneten und auch wie die Leute über ihn dachten, was ihn bereits nachdenklich stimmte. Doch erst der Geist der zukünftigen Weihnacht konnte ihm endgültig die Augen öffnen, dass er etwas an sich ändern muss. Gleich am Weihnachtsmorgen setzte er dies auch in die Tat um.
    Meine Meinung
    Ich kannte bisher nur die verschiedensten Verfilmungen dieses Buches. Doch dann schickte mir mein Abi-Fernstudium mir dieses Buch für den Englischunterricht. Ich freute mich tierisch und obwohl es mein erstes komplett englisches Buch war, das ich bisher gelesen habe, ging das relativ gut. Ich war von dem Buch genauso begeistert wie von den Filmen. Und da ich meiner Freundin zu Weihnachten das gleiche Buch auf deutsch (Charles Dickens – Eine Weihnachtsgeschichte) schenkte (sie wollte das auch schon immer mal lesen) beschlossen wir, die Bücher nach dem Lesen zu tauschen, sodass ich auch die deutsche, wesentlich dickere Ausgabe las.
    Mein Vergleich zwischen dem englischen und dem deutschen Buch
    Das deutsche Buch hat mehr als doppelt so viele Seiten. Und obwohl einige Sätze wortwörtlich übersetzt wurden, was mich ehrlich gesagt sehr erstaunte, war es viel ausführlicher geschildert worden, ohne die Geschichte an sich jedoch zu verändern. Ich würde beide Bücher demnach gleichermaßen empfehlen und vergebe daher für beide Bücher:
    Weiterlesen

Rezensionen zum Hörbuch

  • Rezension zu Weihnachtslied

    Der hartherzige Geschäftsmann Ebenezer Scrooge hält nicht viel von Weihnachten und auch nicht von sozialen Kontakten. Seinen Angestellten behandelt er schlecht und auch seinen Neffen stößt er trotzdem dessen freundlicher Bemühungen immer wieder von sich. Doch dann erscheint ihm eines Nachts sein verstorbener Kompanion Jacob Marley und warnt ihn: In den nächsten Stunden werden ihn drei Geister heimsuchen, denen er folgen muss und die ihm die einmalige Chance geben werden, sein Leben zu ändern.
    Schon seit langem gehört Charles Dickens‘ „Eine Weihnachtsgeschichte“ zu meinen liebsten Klassikern. Bisher kannte ich jedoch nur das englische Original sowie zahlreiche Übersetzungen und Verfilmungen. Gehört habe ich die Geschichte nun zum ersten Mal. Gesprochen wird der Text von David Nathan, bekannt als die Synchronstimme von Johnny Depp. Seine Sprechweise ist herrlich akzentuiert und seine Stimme sowieso sehr klangvoll und angenehm. Den Charakteren haucht er ein ganz eigenes Leben ein, sei es der mürrische Scrooge oder der fröhliche Neffe – es macht wirklich Spaß, dem Klassiker auf diese Weise zu lauschen.
    Im Verlauf der Nacht lernt Scrooge auf durchaus harte Weise, dass der Wert eines Menschen sich nicht nach seiner Arbeitskraft und seinem Besitz messen lässt. Und dass auch Arme ein fröhliches Weihnachtsfest feiern können, da Geld nicht zwingend mit Glück verknüpft ist. Durch die drei Geister ist es dem Hörer möglich, verschiedene Perspektiven in der Geschichte einzunehmen und auch einen Blick in Vergangenheit und Zukunft zu werfen. Die Figuren wachsen einem zunehmend ans Herz und nach und nach wird deutlich, wie aus Scrooge der kaltherzige Mann werden konnte, der er heute ist.
    Dickens‘ Klassiker hat deutlich sozialkritische Töne, die die Zustände im England des 19. Jahrhunderts anprangern sollten. In diesem Sinne fällt Scrooges Wandlung am Ende etwas plötzlich aus und wirkt möglicherweise übertrieben optimistisch. Aber welche Zeit im Jahr wäre besser für solch eine märchenhafte Erzählung geeignet als die Weihnachtszeit? Eine wunderbare zeitlose Geschichte, die uns vor Augen hält, dass es nie zu spät ist, etwas in unserem Leben zu ändern.
    Weiterlesen

Ausgaben von Weihnachtslied

Hardcover

Seitenzahl: 152

Taschenbuch

Seitenzahl: 120

E-Book

Seitenzahl: 90

Weihnachtslied in anderen Sprachen

  • Deutsch: Weihnachtslied (Details)
  • Englisch: Christmas Carol (Details)
  • Französisch: Christmas Books (Details)

Ähnliche Bücher wie Weihnachtslied

Besitzer des Buches 339

Update: