Chroniken der Weltenaugen: Im Bann des Weltenbrechers

Buch von Jamie Enderlein

Bewertungen

Chroniken der Weltenaugen: Im Bann des Weltenbrechers wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Chroniken der Weltenaugen: Im Bann des Weltenbrechers

    EIn Fantasybuch, in dem es an nichts fehlt
    Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐/5
    Eine friedliche Welt wird eines Tages von zwei Weltenbrechenden betreten, die mächtiger zu sein scheinen als jeder andere. Kann die Schildwache sie aufhalten? Doch wie sollen sie sich auf den Feind konzentrieren, wenn sie sich erstmal an ein neues Mitglied gewöhnen müssen, welches eigentlich schon seit vielen Jahren bei ihnen sein sollte?
    Die beiden Hauptcharaktere Evithea und Arn gefallen mir sehr gut. Mir gefallen sie als einzelne Charaktere bereits sehr, als Paar gefallen sie mir aber noch besser. Jedoch hatten sie es nicht leicht. Beide haben mir Vorurteilen zu kämpfen. Mit denen von anderen Personen und mit denen von sich selbst. Auch die anderen Charaktere gefallen mir sehr gut. Vor allem Emira hat es mir angetan, aber auch die anderen Mitglieder der Schildwache sind toll. Sie bilden eine starke und hingebungsvolle Familie.
    Das Worldbuilding ist Klasse und mir gefällt die Idee, dass man über die Tore in verschiedene Welten gelangen kann. Auch der Einbau und der Einsatz der Magie hat mir gut gefallen. Die Handlung ist spannend und man wird sich dabei ertappen, wie man das Buch nicht zur Seite legen kann.
    Der Schreibstil ist sehr gut, wodurch das Buch sich sehr flüssig lesen lässt und auch das Cover finde ich gut und zu der Geschichte passend.
    Ich kann das Buch jedem empfehlen, der ein spannendes Fantasybuch mit guter Handlung lesen möchte, welches aber auch wichtige Themen behandelt, wie zum Beispiel Vorurteile, aber auch ein fehlendes Zugehörigkeitsgefühl.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Chroniken der Weltenaugen: Im Bann des Weltenbrechers

    High Fantasy mit starken CharakterenBewertung:  /5
    Klappentext laut Thalia:
    Die Magie Silándurils ist in Gefahr – zwei Magier von einer anderen Welt wollen sie für ihre Heimat stehlen. Denn dort versiegt die Macht stetig. Doch wie soll die Magie Silándurils gerettet werden, wenn selbst die Göttin der Magie als Geisel in den Fängen der fremden Diebe landet?
    Arnelian hat sich mit der Schildwache aufgemacht, die Göttin zu befreien und die Diebe dingfest zu machen. Doch sie werden durch Angriffe zurückgedrängt, die nach den Gesetzen der Magie gar nicht möglich sein sollten. Und sie scheitern.
    Dann stößt auch noch eine fremde Kriegerin zu ihnen und stellt Arns Welt auf den Kopf. Noch ahnt er nicht: Sie trägt einen Teil einer Macht in sich, die der Schlüssel zur Rettung der Welt sein kann.
    Meinung:
    Im Bann des Weltenbrechers von Jamie Enderlein ist für mich ein solides High Fantasy Buch, allerdings mit wie ich finde starken Charakteren. Der Schreibstil ließ sich ohne Probleme lesen, selbst das an einigen Stellen gegendert wurde, hatte meinen Lesefluss nicht gestört. Ich hatte beim Lesen der Geschichte großartige Bilder im Kopf, da der Schreibstil bildhaft rüber kam. Die Welt Silanduril in der die Geschichte spielte war für mich facettenreich mit ihren Wesen, Gottheiten, Magie und ihren verschiedenen Völkern. An der Welt Silanduril fand ich ebenfalls großartig, das die Bewohner im Großen und Ganzen im Einklang leben. Die Andersartigkeit der Bewohner wird bzw. wurde in der Geschichte immer toleriert. Am meisten beeindruckt hat mich der Zusammenhalt der Schildwache die aus den verschiedensten Völkern besteht. Allerdings ist das auch ein Kritikpunkt meinerseits, denn gefühlt ging es bis fast zum Mitte/Ende des Buches genau um diesen Zusammenhalt. Auf Dauer fand ich das als Leser ein bisschen Öde, es gab zwar hin und wieder Spannungsmomente, aber das war es dann auch wieder. Ich hätte mir gewünscht wenn man eine gute Mischung aus Kapiteln der Schildwache, hier folgt man Evithea, Arnelian und Emira. Und aus Kapiteln der Weltenbrechenden, um als Leser mehr von ihren Absichten zu erfahren. Ich fand schade das man erst gegen Mitte/Ende des Buches was genaueres über diese erfahren hat. Zum Ende gab es dann aber noch spannende Momente, die das Ruder herum gerissen haben. Und mich positiv und glücklich zurück gelassen haben.
    Weiterlesen

Ausgaben von Chroniken der Weltenaugen: Im Bann des Weltenbrechers

Taschenbuch

Seitenzahl: 584

Update: