Abarat

Buch von Clive Barker

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Abarat

In Chickentown, einer ländlichen Kleinstadt in Minnesota, hat Candy sich schon immer fehl am Platz gefühlt. Als sie sich dann auch noch mit ihrer Lehrerin überwirft, beschließt sie, der Schule und allem anderen den Rücken zu kehren. Dass ihr Weg sie allerdings nach Abarat führt, damit hat Candy nicht gerechnet. Trotz der sehr ungewöhlichen Bewohner, der guten Feen, bösen Zauberer und gefährlichen Seeungeheuer, scheint Candy die magische Insellandschaft Abarat merkwürdig vertraut. Doch nicht jeder freut sich über ihre Ankunft dort, und schon bald ist Candy auf der Flucht vor dem finsteren Fürsten der Mitternacht ...
Weiterlesen

Serieninfos zu Abarat

Abarat ist der 1. Band der Abarat Reihe. Sie umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2002. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2014.

Über Clive Barker

Der Horror- und Fantasyautor Clive Barker wurde 1952 in Liverpool geboren und begann seine Karriere als Dramatiker. Bereits während seiner Schulzeit schrieb er Theaterstücke. Mehr zu Clive Barker

Bewertungen

Abarat wurde insgesamt 22 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,4 Sternen.

(13)
(7)
(2)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Abarat

    Klappentext:
    Und so beginnt ein neues Kapitel in der epischen Erzählung über die sechszehnjährige Candy Quackenbusch und ihren Reisen durch die Welt von Abarat, wo jede Stunde eine Insel mit einem immerwährenden Tag ist und nichts so, wie es zu sein scheint.
    Candy reist durch das Abarat und von Insel zu Insel und über das Meer mit einer seltsamen Gruppe von Freunden: dem entflohenen Gefangenen Malingo, dem Geshrat, den ewig streitenden Johns-Brüdern, die alle den gleiche Körper teilen, aber nie die gleiche Meinung und viele andere farbenfrohe Charaktere, die sie am Wegesrand auflesen.
    Das Problem ist, dass Ärger Candy überall dort findet, wo sie hingeht. Und bald deckt sie einen geheimen Plan auf, erdacht von der diabolischen Mutter Motley, welche davon besessen ist, die Kaiserin der Inseln zu werden. Ihre Methode ist ganz einfach. Sie wird die Hmmel verdunkeln, die SOnnen auslöschen, die Monde und die Sterne. Sie wird die absolute Mitternacht erzeugen.
    Eigene Beurteilung:
    Das hört sich alles nach einem großen erzählerischen Wurf an und wenn man das sehr hochwertig gefertigte Buch mit seinen vielen Illustrationen in der Hand hält - oder je nach Handgelenkstärke auch in beiden Händen -, dann erscheint einem dieser Klappentext auch durchaus treffend, besonders, wenn man Abarat und Days of Magic, Nights of War genossen hat.
    Leider kommt dieses Buch nach der langen Wartezeit von der Geschichte und der Charakterisierung der Figuren eher dünn daher, was eventuell daran liegen mag, dass der nächste Band noch ziemlich sicher folgen soll. Trotzdem wirken viele gelöste Konflikte im Nachhinein eher unerheblich und man hat mehr das Gefühl ein Buch zu lesen, das aus der Freude am Kuriositätensammeln geschrieben wurde, als eine Geschichte zu erzählen. Ich bin - trotz der sehr wertigen und schönen Aufmachung - nachhaltig enttäuscht.
    Weiterlesen

Ausgaben von Abarat

Taschenbuch

Seitenzahl: 430

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 800

E-Book

Seitenzahl: 430

Abarat in anderen Sprachen

Besitzer des Buches 54

Update:

Anzeige